Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Sikkens

Edler Hintergrund für 500 Exponate


Das Deutsche Historische Museum in Berlin Mitte zeigt seine Ausstellungen in zwei Gebäuden: die Dauerausstellung mit 7.000 historischen Exponaten im 300 Jahre alten Zeughaus, die wechselnden Sonderausstellungen in der angrenzenden, modernen Halle des chinesisch-amerikanischen Architekten I. M. Pei. Für eine Sonderschau über den deutschen Kolonialismus wurden dort die Wände im Erd- und Untergeschoss mit 2.600 m2 Fläche ebenso wie die speziell für die Ausstellung gefertigten Stellwände mit Produkten der Akzo Nobel Profimarke Sikkens beschichtet. Damit erhielten die mehr als 500 Ausstellungstücke einen passenden Hintergrund.

Malermeister Antosch aus Berlin wurde dabei von Sikkens Außendienstmitarbeiter Holger Christof beraten. Als Beschichtung wählten sie die superfeine Innenwandfarbe für hochwertige glatte Oberflächen aus, die sich durch eine edelmatte Optik und langlebige Farbbrillanz auch bei dunklen Tönen auszeichnet.

Akzo Nobel Deco GmbH
Die Wände und die extra angefertigten Stellwände in der Ausstellungshalle des Deutschen Historischen Museums wurden mit Alphacron Pure von Sikkens beschichtet.
Akzo Nobel Deco GmbH
Objekt-Telegramm
Objekt: Deutsches Historisches Museum, Berlin
Ausführender Betrieb: Malermeister Antosch, Berlin
Produkt: Innenfarbe Alphacron Pure

Anbieter: Sikkens
www.sikkens.de

Antosch war begeistert von der Qualität der Farbe: "Für eine wirklich hochklassige, sehr edle Oberflächenoptik ist Alphacron Pure ideal. Verlauf und Farbbrillanz sind Oberklasse. Dass sie sich auch noch gut verarbeiten lässt, ist für mich ein weiterer Pluspunkt." Alphacron Pure ist rollerstreifenfrei und hat eine extrem geringe Spritzneigung. Kleinere Gebrauchsspuren und leichte Verschmutzungen, die in einem stark frequentierten Museum üblich sind, lassen sich mit einem Mikrofasertuch entfernen, ohne dass anschließend die Oberflächen aufglänzen. So bleiben die intensiven Farben länger erhalten.

aus BTH Heimtex 02/17 (Referenz)