Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Kährs

Sondereffekte schmälern den Gewinn


2,9 Mrd. SEK (305,2 Mio. EUR) hat die schwedische Kährs Group 2016 umgesetzt und damit die Vorjahreszahlen um 6,2 % übertroffen. Das Wachstum resultiert komplett aus dem wichtigsten Produktsegment des Konzerns: Mit Parkett wurden 2,7 Mrd. SEK (+6,7 %) umgesetzt; das entspricht einem Anteil von 87 %. Bei elastischen Belägen (Upofloor) blieben die Umsätze mit 194 Mio. SEK konstant.

Das EBITDA reduzierte sich hingegen auf 226 Mio. SEK (-16,0 %), der Jahresüberschuss ging von 62 auf 59 Mio. SEK zurück. Hier machen sich u.a. Sondereffekte durch eine Reserve für einen Rechtsstreit in den USA sowie einem Kapitalverlust aus dem Verkauf des kroatischen Parkettherstellers Pozgaj bemerkbar. An diesem hatte die Kährs Group 2015 eine Minderheitsbeteiligung erworben.

Kährs Holding AB
Kährs Group 2015/2016

aus BTH Heimtex 03/17 (Wirtschaft)