Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Dormiente:

Motorisierter Komfort


Heuchelheim. Für Rainer Oldiges war die diesjährige Möbelmesse die letzte als Geschäftsführer und Mitinhaber des Unternehmens. Wie er seinen Geschäftspartnern in Köln mitteilte, und Haustex in der Februar-Ausgabe berichtete, beendete er seine Tätigkeit für das Unternehmen zu Ende Januar. Seitdem liegen alle Geschäftsanteile bei seinem Geschäftspartner und Mitgründer Dr. Rüdiger Plänker, der das Unternehmen alleine weiterführen wird.

Oldiges verlässt das Unternehmen mit einem weinenden und einem lachenden Auge, wie es so schön heißt. Er hinterlasse ein solide dastehendes Unternehmen mit einem guten Vertriebsteam, erklärte er in Köln, freue sich aber auch auf die Dinge, die noch kommen würden - denn Ruhestand sei für ihn noch lange nicht angesagt. Mit dem vergangenen Jahr zeigte sich der scheidende Geschäftsführer zufrieden, angesichts eines Umsatzes auf Vorjahresniveau: "Der Markt war härter als noch vor einem Jahr", so seine Begründung.

Bei Dormiente, so die Beobachtung von Oldiges, seien im letzten Jahr stärker höherwertigere Qualitäten gefragt gewesen. Bei den sogenannten Deluxe-Matratzen habe man jedenfalls ein Umsatzplus erzielen können. Auch der Lattenrost-Bereich innerhalb des Unternehmens habe Zuwächse erzielt. Ein leichtes Plus steuerten außerdem die Polsterbetten hinzu, während sich die Bettgestelle mit einem kleinen Umsatzrückgang zufrieden geben mussten.

Auf der Messe stellte das Unternehmen einige Neuheiten vor, zum Beispiel den Dormiente-Motorrahmen Physioform. Seine Funktionsweise hat sich das Unternehmen patentieren lassen, da er eine besonders effektive Körperanpassung ermöglicht und eine optimierte Wirkung in Kombination mit Naturlatexmatratzen aufweist. Der Rahmen verfügt über bewegliche Lattenelemente zur Druckverminderung an empfindlichen Stellen. Eine Besonderheit ist auch der Motorflachrahmen, der seinem Namen alle Ehre macht, denn er ist nach Firmenangaben so flach, dass er sogar auf dem Boden funktonieren würde. Obendrein ist der Physioform selbst mit Quertraversenmodellen kompatibel. Gesteuert wird der Rahmen kabellos per Bluetooth und verfügt über eine Netztfreischaltung.

Dormiente Naturmatratzen-Futons-Betten GmbH
Variabel: Das Polsterbett Stella ist als klassisches Polsterrahmenbett oder mit dem Schlafsystem 7 von Dormiente erhältlich.

Das neue Polstersystembett Stella von Dormiente ist als klassisches Polsterrahmenbett oder mit dem patentierten Schlafsystem 7 als Boxspringbett nutzbar. Durch drei verschiedene Härtegrade ( Soft, Medium, Fest) ermöglicht das System 7 eine optimale Anpassung an individuelle Bedürfnisse für alle Schlaflagen, schnell und einfach realisierbar. Für das Modell Stella sind verschiedene Rückenlehnen- und Fußvarianten sowie Dekostoffe erhältlich.

Eine dritte Messeneuheit ist das motorisierte Boxspringbett Vega von Dormiente. Dieses Boxspringbett aus rein natürlichen Materialien ist nun auch mit dem Komfort eines Motorbettes erhältlich. Die Unterfederung ist ebenfalls Bluetooth gesteuert. Ein Zusatznutzen ist die Stauraum-Möglichkeit in Fuß- und Kopfteil. Bei Vega kann der Endverbraucher unter verschiedenen Rückenlehnen- und Fußvarianten sowie Dekostoffen auswählen.

aus Haustex 03/17 (Sortiment)