Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Fey:

Das Beste in einer Boxspring-Kollektion


Emsdetten. Fey-Verkaufsleiter Jürgen Becker richtete den Blick auf der imm Cologne 2017 gut gelaunt nach vorne: "Die zum Jahresende 2016 wieder deutlich gestiegenen Umsätze lassen uns optimistisch in die Zukunft schauen", betonte er. Insgesamt blickte Becker auf ein durchwachsenes Jahr 2016 mit den üblichen branchenbedingten Schwankungen zurück.

Ursprünglich war die Teilnahme an der diesjährigen Möbelmesse für Fey nicht geplant, denn eigentlich sollte Dunlopillo in diesem Jahr den Messestand belegen, den Fey sich mit dem Unternehmen alternierend teilte. Durch die Insolvenz von Dunlopillo musste man aber kurzfristig einspringen, um sich auch für das kommende Jahr den Platz zu sichern. "Wir fühlen uns hier sehr wohl und möchten diesen Platz halten", erklärte Becker.

Dem Neuen müsse man eine Chance geben, es könnte unsere Zukunft sein, propagiert Prokurist Elmar Peters aus der Fey-Geschäftsleitung den Fortschritt. Denn nur wer sich auf den sich wandelnden Markt einstelle, werde darin erfolgreich sein. "Wir von Fey setzen dabei auf eine lebendige Sortimentspolitik mit innovativen und für den Verbraucher verständlichen Konzepten", so Peters.

Mit allen Sinnen guten Schlaf erleben: Dieses Vergnügen verspricht die neue Produktserie "Sensitive" mit Boxspringbetten und Federkern-Matratzen von Fey. In dieser Kollektion konzentriert Fey seine ganze Kompetenz aus der langjährigen Erfahrung mit dem Bau von Boxspringbetten. Hinein fließe das Beste vom Besten und werde mit ausgesuchten Materialien veredelt, beschreibt Jürgen Becker und nennt als Beispiel den Möbelstoff aus einem Baumwoll-Leinen-Gewebe, "ein wahrer Handschmeichler", findet er. Der aus dem Leinen resultierende feine Knitterlook gibt dem Bett eine edle Note.

Sensitive konzentriert sich im Interesse einer möglichst einfachen Verkaufsberatung auf das bewährt Beste. So umfasst die Stoffkollektion nur fünf Bestseller-Farben, die im jährlichen Wechsel um eine aktuelle Trendfarbe ergänzt wird. Bei den Kopfteilen haben nur die vier in der Verbrauchergunst ganz oben stehenden Design-Formen den Sprung in die Auswahl geschafft.

Massives Buchenholz ist für den Unterbau die erste Wahl. Darauf befindet sich ein Federkern mit 1.000 einzelne Taschenfedern in der Box. Bei den Matratzen wird dies noch getoppt: Die zur Wahl stehenden 1.000, 2.000, 3.000, 4.000 oder gar 5.000 Taschenfedern sollen höchsten Liegekomfort bieten. Der mehrlagige Aufbau mit Mikro-Taschenfederkernen und regulierenden Hypersoft-Zwischenlagen ermöglicht eine hervorragende Anpassung an jede Körperkontur. Der Topper rundet das Sensitive-Liegesystem würdig ab.

Fey & Co. GmbH
Die geballte Boxspringbetten-Kompetenz von Fey versammelt sich in der neuen Produktserie Sensitive.

Die ganze Vielfalt der Fey-Boxspringbetten können Fachhändler ihren Kunden außerdem jetzt mit einem Boxspringbetten-Konfigurator als App präsentieren. Mit wenigen Clicks kann der Fachhändler dem Kunden das Boxspringbett seiner Wahl zusammenstellen und die optische Wirkung präsentieren. Kopfteilformen lassen sich beliebig mit Unterbauten und Matratzen kombinieren. Die passenden Füße, Dessin und Farbe der Möbelstoffe können dazu ausgewählt werden.

Dargestellt wird das konfigurierte Boxspringbett als fotorealistisches 3D-Modell in der 360-Grad-Ansicht. Auch Funktionen wie die Kopf- und Fußteilverstellung bei Motorbetten oder das Öffnen von Bettkästen lassen sich demonstrieren. Highlight der App ist die Darstellung des Bettes als frei bewegliches 3D-Modell vor dem Hintergrund des Live-Kamerabildes. Der Verbraucher kann somit die optische Wirkung seines Traum-Boxspringbettes in seinem privaten Schlafzimmer beurteilen - auf seinem Bodenbelag und vor seinen eigenen vier Wänden. Die Applikation steht für jedermann im Apple-iTunes-Store und im Google-Play-Store kostenlos zum Download zur Verfügung.

Beginnend mit der Möbelmesse erweitert Fey sein Portfolio außerdem um hochwertige Visko-Nackenstützkissen und -Topper mit einem ganz besonderen, temperaturregulierenden Effekt unter dem Namen FloTemp. Dafür ist man eine Kooperation mit einem taiwanesischen Partner eingegangen. Die Basis aller "Ice Bed" genannten Produkte von FloTemp ist ein hochwertiges, temperatur-sensitives, viskoelastisches Material mit einem Raumgewicht von 85 und einer extrem offenporigen Zellstruktur für eine hohe Luftzirkulation. Optimiert wird dieses Material zusätzlich mit der temperaturregulierenden, kristallinen Ice-PCM-Technologie. Wärme kann je nach Bedarf kühlend aufgenommen, gespeichert und wärmend wieder abgegeben werden.

Die Kombination aus dem extrem offenporigen FloTemp-Material und der Ice-PCM-Veredelung wirkt sich dem Unternehmen zufolge positiv auf das Wohlbefinden aus. Die atmungsaktive Zellstruktur lässt Feuchtigkeit entweichen und den Körper auf natürliche Weise atmen. Die Ice-Kristalle sorgen dafür, dass sich die Hitze nicht staut.

aus Haustex 03/17 (Sortiment)