Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Rumöller Betten

City-Filiale für luxuriösen Schlaf eröffnet


Hamburg. Mit einer Filiale in der Hamburger Innenstadt hat sich Bettenfachhändler Marc Böhle einen kleinen Traum erfüllt. Das mittlerweile dritte Geschäft von Rumöller Betten liegt zwar in einer City-Randlage in der Nähe des Hamburger Rathauses, soll aber vor allem Kunden aus jenen Teilen Hamburgs anziehen, denen der Weg ins Stammhaus im Stadtteil Blankenese zu weit ist.

Hochwertig ging es bei Rumöller schon immer zu. Wer ein Geschäft mit der Adresse Elbchaussee 582 betreibt, kann auch gar nicht anders: Im Hamburger Stadtteil Blankenese hat man es mit Kunden zu tun, die im Premiumbereich einkaufen wollen. In der neuen City-Filiale spricht Inhaber Marc Böhle diese Klientel zwar auch an, hat aber aus Rücksicht auf die zufälligen Flaneure das Preisschild eines besonders hochwertigen Bettes wieder aus dem Schaufenster entfernt - die sehr deutlich fünfstellige Summe soll schließlich nicht abschreckend wirken.

"Ich freue mich, dass wir den Hamburgern und Norddeutschen nun auch in der City der Hansestadt eine Oase des Schlafkomforts präsentieren können", unterstreicht Marc Böhle, der seit einem knappen Jahr auch Präsident des Verbandes der Bettenfachgeschäfte (VDB) ist und im Januar mit der Internetseite nachtmanufaktur.de zu den Preisträgern des Haustex-Stars gehörte. Neben dem Stammhaus in Blankenese betreibt er noch ein Geschäft im Elbe-Einkaufszentrum.

Am Faschingsdienstag wurde die City-Filiale eröffnet, und schon das erste Bett wurde sogleich in die Nachbarschaft verkauft. Ein Kunde, der in einem der zalhlreichen umliegenden Büros arbeitet, wurde bei Rumöller fündig. Ein ermutigender Auftakt, doch da geht auch noch mehr, wie der Bettenfachhändler aus langjähriger Erfahrung weiß: "Unsere Kunden lassen sich ihre Betten wie selbstverständlich in die regionale Nähe, aber auch auf die Balearen und bis nach Übersee liefern", so Böhle.

Es war ein lange gehegter Wunsch von ihm, ein Geschäft in der Hamburger Innenstadt zu eröffnen. Mehrere Ladenlokale hatte sich Böhle angeschaut, doch keines passte so richtig - angesichts der Mieten in manchen Citylagen war es nicht leicht, eine wirtschaftlich vertretbare Immobilie zu finden. In einer Top-Lage wie dem Neuen Wall etwa werden mehr und mehr Traditionsgeschäfte verdrängt, weil etwa große Modelabel absurd hohe Mieten zahlen.

"In der Domstraße haben wir eine zentrale und dennoch bezahlbare Lage gefunden", sagt Böhle, der sich jedoch eine Ausstiegsklausel im Mietvertrag gesichert hat, falls sich die Filiale wider Erwarten nicht rechnet. Dabei liegt sie fast schon an einer kleinen Möbelmeile: Nebenan befindet sich ein großes Miele-Studio, zwei Häuser weiter betreibt der österreichische Möbelhersteller Team7 erfolgreich einen seiner Flagshipstores. Böhles Vormieter war ebenfalls ein Bettengeschäft, doch die Betreiber aus Berlin konnten in der Hansestadt nicht dauerhaft Fuß fassen.

Bettenfachhändler Marc Böhle hat in Hamburg sein drittes Geschäft eröffnet.
Dank großer Schaufensterflächen und neuer LED-Beleuchtung wirkt das Geschäft hell und freundlich.
Rumöller in Kürze
Rumöller Betten
Elbchaussee 582
22587 Hamburg
Tel.: 040/86 09 13
Fax: 040/86 71 29
E-Mail: info@rumoeller.de
Web: www.rumoeller.de

Inhaber: Marc Böhle
Verband: Bettenring

City-Filiale
Domstraße 18
20095 Hamburg
Tel.: 040/767 960 20

Verkaufsfläche: 175 m2
Marken: VI-Spring, Grand Luxe by Superba, Christian Fischbacher

Dass der Laden nicht im direkten Lauf liegt, obwohl mit der Mönckebergstraße eine der meist frequentierten Einkaufsstraßen Deutschlands gleich um die Ecke liegt, hielt Böhle nicht von der Eröffnung ab. Wer als Zielkunde zu ihm kommt, kann in der Nachbarschaft oder einem Parkhaus in unmittelbarer Nähe parken. Und wer sich als potenzieller Kunde mit einem Bettenkauf befasst, hat das Geschäft möglicherweise im Vorbeifahren bereits wahrgenommen: "Die Ampel vor unserem Haus zeigt gefühlt immer auf Rot...", sagt Böhle mit einem Augenzwinkern.

Dank einer langen Schaufensterfront ist der Laden von außen gut sichtbar und von innen lichtdurchflutet. Dass er keine 200 Quadratmeter groß ist, fällt dabei kaum auf, denn die Fenster sorgen für ein großzügiges Raumgefühl. Elf Doppelbetten sind im Geschäft platziert, Böhle konzentriert sich hierbei auf zwei Marken: Vispring und Grand Luxe by Superba. "Wir wollten in der City die Premiummarken zeigen, die wir im Programm haben", so Böhle, der im Stammhaus in Blankenese auch auf Top-Hersteller wie Christine Kröncke, Traumwerk, Lattoflex und Tempur setzt.

Dritte Marke im Bunde ist im neuen Geschäft Christian Fischbacher: Neben Bettwäsche präsentiert Böhle hier auch Daunendecken und Kissen sowie exklusive Teppiche der schweizer Luxusmarke. Doch der Schwerpunkt der Präsentation liegt klar auf den Betten. Wer zu Rumöller komme, der suche kein Bett von der Stange, sondern eines, das zu seinem Lifestyle passe, unterstreicht der Inhaber. "Bei uns steht das Interieur im Mittelpunkt, weniger die Ergonomie", erklärt Böhle. Der Spagat sei es, beides zu erfüllen: die fachkundige Beratung für den Schlafkomfort und die kompetente Schlafraumgestaltung. Die Zertifizierung durch die Aktion Gesunder Rücken (AGR) ist da nur ein Aspekt im Service-Profil des Unternehmens und seiner Mitarbeiter.

Auch wenn die Fensterflächen viele Einblicke gewähren: Wer Probeliegen will, kann dank neu eingebauter Sonnenschutzrollos auch einen Sichtschutz in Anspruch nehmen. Zwar hat Böhle die Räume in den vier Wochen zwischen Übernahme und Eröffnung des Ladens den Ansprüchen der hier gezeigten Luxusmarken angepasst, die Investition in den Umbau aber in einem gewissen Rahmen gehalten. Gleichwohl, auch eine völlig neu installierte LED-Beleuchtung hat ihren Preis, und auch der Fußboden musste an einer Stelle aufgemacht werden. Alles in allem aber ein überschaubarer Aufwand, der sich mit dem eleganten, aber unaufdringlichen Endergebnis hervorragend ins Umfeld der Domstraße einfügt.

aus Haustex 03/17 (Handel)