Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Optimo:

Guter Schlaf ist keine Wissenschaft


Braunau/A. Viele Fragen, die sich dem Bettenfachhandel und seinen Partnern aktuell stellen, sind aus Sicht des österreichischen Matratzenherstellers Optimo noch nicht zufriedenstellend beantwortet: Fragen nach Frequenzsteigerung, der Umgang mit den Start-ups im Internet oder den Negativ-Berichten in den Medien.

Eine Antwort will das Unternehmen mit einer klaren Linie geben, die das seit Februar im Markt befindliche, neue Verkaufshandbuch vorgibt: Guter Schlaf soll keine Wissenschaft sein - zumindest nicht für die Kunden von Optimo. Denn die finden mit Unterstützung der Verkäufer im Fachhandel schnell und einfach ihr individuelles Schlafsystem, ganz im Sinne der Unternehmensphilosophie "Einfach nur schlafen".

Dabei wird in konsequenter Linie weitergeführt, was vor rund zwei Jahren mit der neuen Ausrichtung von Sortiment, Marke und Service begonnen wurde. Und die Story der "schlaftypgerecht optimierten" Produktthemen zeige sich dabei als aktueller denn je, wie der Hersteller betont: "Zwar mag das Marketing für die Durchschnitts-Matratzen pfiffig sein, die 100-Tage-Rückgabeoption ein cleverer Verkaufsschachzug, und die Testberichte kaum verkaufsfördernd. Dabei bleiben aber wesentliche Dinge auf der Strecke: Dem Kunden wird keine individuelle Orientierung geboten, keine Auswahl, kein Vergleich, und schon gar keine Erlebnisse."

Mit dem neuen Verkaufshandbuch will Optimo den Händler als "Local Hero" stärken. Es präsentiere eine enorme Gesamtkompetenz, gegliedert in einer sehr übersichtlichen Struktur, wie das Unternehmen betont: Über Register wird ein schneller Zugriff auf gewünschte Produktthemen ermöglicht. Diese Produktthemen sind dabei auf dem neuesten technischen Stand und das Sortiment ist so weit gefächert, dass sich annähernd jeder Konsument darin orientieren und als Schlaftyp wiederfinden könne.

Optimo Schlafsysteme GmbH
Der Online-Schlafkonfigurator befriedigt das Bedürfnis des Kunden, sich vor dem Kauf gezielt zu informieren und lenkt den Kunden anschließend in den Fachhandel.

Dabei bietet die Produktpalette das klassische Schaumsortiment, und reicht vom preisgünstigen Modell bis zur neuen Hochwert-Qualität EMC mit Raumgewicht65. Das Visco-Sortiment wird innovativ ergänzt von der Produktlinie Cremosa, deren Gel-ähnliche, weiche Matratzenoberfläche mit dem Schlaftyp "Prinzessin auf der Erbse" bildlich am POS transportiert wird. Das Callea-Boxspring Inside-System bietet das traditionelle und zugleich modern interpretierte Federungssystem der Taschenfederkerne, systemisch ergänzt um die gepolsterte Einlege-Unterfederung mit einem flachen Mini-Pocket-Kern.

Neu und klarer auf Nachhaltigkeit im Sortiment positioniert ist der Latexbereich, mit einem hochwertigen Naturlatexkern, der mit der metallfreien Unterfederungsserie Clivo Natur höchsten Komfort für den ökologisch ausgerichteten Schlaftyp bieten soll. Als einer der wenigen Hersteller, die sowohl Matratzen als auch Unterfederungen selbst produzieren, bietet Optimo mit der letztgenannten Produktgruppe die Basis für systemische Beratung in einer Einheit.

Auch hier findet sich eine gruppierte und sauber abgestufte Themenwelt, vom Objekt-Lattenrost bis zum viermotorigen, fein aufgelösten Tellerrahmen. Die überarbeiteten Unterfederungen mit OCS-Komfortfunktion runden dabei nach oben ab, und eröffnen mit ihren individuellen Einstellungen ein weiteres, nachvollziehbares Argumentationsspektrum, so Optimo: "Mit den Registern Topper, Kissen und Zubehör schließt ein Preis-Leistung-starkes Sortiment, das ein Bekenntnis zu Individualität, Innovation und Beratungskompetenz ist, und dem Fachhandel ein Werkzeug für schlaftypgerechte Beratung bietet."

aus Haustex 03/17 (Marketing)