Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Stöckl Parkett

Beinharte Mehrschichtdiele


"B:hard" nennt Stöckl Parkett seine neue 11 mm-Mehrschichtdiele, die mit ihrer außerordentlichen Härte gegen Vinyl-Designbeläge ins Feld ziehen soll. Das Geheimnis liegt in der Powder-Technologie des mehrschichtigen Aufbaus, die von Välinge entwickelt wurde. Sowohl unter dem HDF-Träger als Gegenzug wie auch zwischen Trägerplatte und Deckschicht liegt eine Powder-Schicht. Die gebürstete Oberfläche der Dielen ist mit einem lufttrocknenden Öl geschützt. Das führt zu einem Rutschhemmungswert der Klasse R10. So entsteht eine Landhausdiele, deren Brinellhärte mit 81 N/mm2 weit über dem Wert von Eiche-Hirnholz (66) liegt.

Stöckelschuhe hinterlassen hier keine Eindrücke.

Stöckl GmbH
Die durch Powder-Technologie gehärteten Dielen gibt es in unterschiedliche Eiche-Varianten.

Angeboten wird die gefaste Eichendiele im Format 2.200 x 223 mm. Insgesamt stehen elf Oberflächenvarianten zur Auswahl. Mit den beiden optionalen Verbindungsformen G2 und G5, ebenfalls von Välinge, können die Dielen schwimmend verlegt oder auch geklebt werden.

aus Parkett Magazin 02/17 (Sortiment)