Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Trex

"Grünes" WPC-Dielenkonzept


Mit "grünen" Produkten will der US-amerikanische WPC-Dielen-Erfinder Trex Company in diesem Jahr seine Vorreiterrolle unter Beweis stellen. "Grün" steht für 95 % Anteil Recyclingmaterial an der Rohstoffmischung: Das sind unter anderem Hartholz-Sägespäne aus kommerziellen Anwendungen sowie Polyethylen-Kunststoff, der aus Verpackungsfolien und Einkaufsstüten zurückgewonnen wird. "Damit landen jährlich über 180 Mio. t weniger Kunststoff- und Holzabfälle auf Mülldeponien", argumentiert Trex. Das Materialkonzept schone Umwelt und Ressourcen, ohne die hohen Ansprüche an Optik, Pflegeleichtigkeit und Haltbarkeit der Terrassendielen zu vergessen.

Für den Verbraucher bzw. den Nutzer relevant sind Widerstandsfähigkeit, lange Lebensdauer und Holzästhetik. Die ersten beiden Eigenschaften erreicht Trex mit einer eigens entwickelten Ummantelung aus neun verschiedenen Komponenten, die die Elemente resistent gegen Verblassen, Flecken, Kratzer und Schimmel macht. Da die Schicht den Dielenkern nur auf drei Seiten umgibt, könne er "atmen". Dieser Aufbau soll dazu beitragen, dass die Dielen auch nach Jahrzehnten noch wie neu aussehen, verspricht Trex und gibt bei privater Nutzung 25 Jahre Garantie gegen Verfärbungen und Fleckenbildung. Auch wird auf die Pflegeleichtigkeit verwiesen: wedera Schleifen, Ölen noch Lackieren sind notwendig.

Trex Company Inc.
Ideal für Kinder, Haustiere und Outdoor-Kochen: Trex-Terrassendielen sind splitterfrei und fleckenresistent.

aus Parkett Magazin 02/17 (Sortiment)