Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Kaufkraft 2016 in Europa gestiegen


Eine positive Entwicklung hat GfK Geomarketing für die Kaufkraft in 42 Ländern Europas ermittelt. 2016 stieg sie nominal um rund 0,3 %. Jedem Bürger hatte statistisch ein verfügbares Einkommen (ohne Steuern und Sozialabgaben inklusive Transferleistungen) von 13.672 EUR.

Von diesen Durchschnittswerten gibt es allerdings regional erhebliche Abweichungen. So weist Spitzenreiter Liechtenstein eine Pro-Kopf-Kaufkraft auf, die fast achtzigmal so hoch ist wie die im Schlusslicht Ukraine. Und die vier einwohnerreichsten Länder - Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien - vereinen etwa 40 % der Bevölkerung Europas und sogar fast 60 % der verfügbaren Kaufkraft auf sich. Selbst innerhalb des Top 10 Rankings nach der pro-Kopf-Kaufkraft (siehe Tabelle) sind Liechtenstein und die Schweiz mit dem 3- bzw. 4,6-fachen des Europaschnitts eine Welt für sich.

Deutschland bei der Pro-Kopf-Kaufkraft in Europa auf Platz 9

aus BTH Heimtex 04/17 (Handel)