Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Oeko-Tex

Mehr Sicherheit und Vertrauen beim Kauf von Heimtextilien


Frankfurt. Im Januar präsentierte sich die Internationale Oeko-Tex-Gemeinschaft auf der Heimtextil Frankfurt. Neben den Gesprächen am Messestand in Halle 8 stand bei einer Podiumsdiskussion das Thema "Nachhaltigkeit und deren Bedeutung für die Generation Y" im Mittelpunkt.

Auch für die Anbieter auf dem Heimtextilien-Markt ist es wichtiger denn je, neben Qualität, Funktion und modischer Aussage ihres Produktangebotes, das Verbrauchervertrauen in den Fokus ihrer Aufmerksamkeit zu stellen. Dieses Ergebnis wurde neben intensiven Gesprächen am Messestand insbesondere auch anlässlich einer Podiumsdiskussion deutlich, die die Internationale Oeko-Tex-Gemeinschaft in Kooperation mit der Fachzeitschrift Home & Textiles Today unter dem Titel "Nachhaltigkeit und deren Bedeutung für die Generation Y" initiiert hatte.

Gemeinsam mit Chefredakteurin Jennifer Marks erörterten Anna Czerwinska (Head of Marketing and Communication bei Oeko-Tex) und Carola Grummt (Head of Business Development and Product Management bei Oeko-Tex) das spezifische Konsumverhalten dieser Altersgruppe der 20- bis 40-Jährigen, die wirtschaftlich die größte und wichtigste Verbrauchergruppe für den Heimtextilien-Sektor darstellt.
"Umweltbewusster und gesundheitlich unbedenklicher Konsum ist für diese sogenannte Generation Y in allen Bereichen ihres täglichen Lebens äußerst wichtig", so Anna Czerwinska im Gespräch. "Daher sucht diese Altersgruppe verstärkt nach Unternehmen und Marken, denen sie vertrauen können und die ihnen einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und ihrer Gesundheit garantieren."

Stiftung Oeko-Tex GmbH
Die Oeko-Tex-Gemeinschaft informierte auf der Heimtextil in Frankfurt über ihr Produktangebot und die entsprechenden Zertifizierungen.

Gesundheitlich einwandfrei und umweltschonend produzierte Tischwäsche, Möbelstoffe und Vorhänge sind dabei ebenso wichtig, wie Handtücher, Kissenbezüge und Bettwäsche, die in engem Kontakt zum Körper stehen. Eine verlässliche Möglichkeit, Artikel als geprüft auf Schadstoffe und nachhaltig produziert zu kennzeichnen, gewinnt vor diesem Hintergrund also auch für den Produktsektor Heimtextilien zunehmend an Bedeutung.

Gerade die beiden Produktlabels "Made in Green by Oeko-Tex" und "Standard 100", die ein unbedenkliches Produkt und umweltschonende Produktion auch für den Endverbraucher transparent machen, waren es daher auch, die auf der Heimtextil Frankfurt im Produktportfolio von Oeko-Tex gesteigert nachgefragt wurden.

aus Haustex 04/17 (Wirtschaft)