Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Centa-Star

Shoperöffnung bei Möbel Inhofer


Senden. Seit März 2017 ist der Stuttgarter Bettwarenhersteller Centa-Star auf rund 50 Quadratmetern mit einem Shop-in-Shop bei Möbel Inhofer in Senden bei Ulm vertreten. Damit erweitert Centa-Star das Angebot in der Bettwarenabteilung unter anderem um beliebte Bestsellerkollektionen wie "Royal" und "Vital Plus" sowie die Kissenbar.

Centa-Star überzeugte Gerhard Kneip, Einkaufsleiter in dem nach eigenen Angaben größten Möbelhaus Europas, mit seiner hohen Produktqualität bei einer breiten Produktpalette, sowie, so die Stuttgarter, mit der edlen Markenwelt und mit der für Centa-Star typischen Innovationsstärke, die schon für viele Neuheiten im deutschen Bettenmarkt gesorgt habe.

Planung, Aufbau und Einrichtung des Shops bei Inhofer erfolgten mit einer eigenen Architektin, die Organisation übernahm Centa-Star. Das Ergebnis: Eine schöne und elegante Präsentation der Bettwaren, ein sinnliches Kauferlebnis für die Kundinnen und Kunden - und eine beträchtliche Umsatzsteigerung: "Schon im ersten Monat konnten wir auf der Fläche eine deutliche Umsatzsteigerung erzielen", erklärt Einkaufsleiter Kneip im Gespräch mit Thomas Müller, dem Geschäftsführer von Centa-Star.

Centa-Star Bettwaren GmbH & Co. KG
Thomas Müller, Geschäftsführer von Centa-Star, freut sich gemeinsam mit Inhofer-Einkaufsleiter Gerhard Kneip über den neuen Shop.

Eine deutliche Umsatzsteigerung in einem zugleich schrumpfenden Markt - dieses Wachstum gegen den Trend führt Centa-Star selbst auf die strategische Weiterentwicklung des Point of Sale zum Point of Emotion zurück. Dabei fokussiert sich das Unternehmen aus Stuttgart-Untertürkheim auf die Bettdecke als Lifestyleprodukt und den Kauf als Shoppingerlebnis.

Dieses Shoppingerlebnis wird unterstützt durch geschulte Mitarbeiter, die die Kunden bei der Auswahl der perfekten Bettdecke für ihre Bedürfnisse unterstützen. Die Mitarbeiter werden regelmäßig von Gebietsverkaufsleiter Andreas Uhrig geschult und sind somit immer auf dem neuesten Stand der aktuellen Kollektionen.

aus Haustex 05/17 (Marketing)