Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


ZDB Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V.

Simon Thanner zweiter Vorsitzender des Deutschen Bausachverständigentags


Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) hat gemeinsam mit fünf Verbänden den Verein Deutscher Bausachverständigentag gegründet. Zu den Gründern zählen der Bundesverband der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen (BVS), der Verband der Bausachverständigen Deutschland (VBD), der Bundesverband Feuchte- und Altbausanierung (BuFAS), der Bundesverband Freier Immobilien und Wohnungsunternehmen (BFW) sowie dem Vertreter des Bauschäden-Forums Rotach-Egern, Architekt Manfred Heinlein.

"Ziel des Deutschen Bausachverständigentags e.V. ist es, in Anbetracht der Flut an Normen, Richtlinien und sonstigen technischen Regelwerken eine einheitliche Meinung der im Bauwesen tätigen Sachverständigen herbeizuführen", so das Gremium. Hierbei gelte es vor allem die Regelwerke dahingehend zu bewerten, dass diese im Einzelfall als allgemein anerkannte Regeln der Technik anzusehen sind. Ein weiteres Ziel sei es, die Bauregeln im Hinblick auf Komplexität und Umfang wieder auf ein praktikables Niveau zurückzuführen.

Dem Präsidium des Vereins steht als erster Vorsitzender Helge Ubbelohde (BVS) vor. BEB-Vorstand Simon Thanner, der auch Obmann des BEB-Arbeitskreises Sachverständige ist, wird den ZDB im Präsidium des Deutschen Bausachverständigentags als Zweiter Vorsitzender vertreten. Thanner ist zugleich Vorsitzender der Bundesfachgruppe Estrich und Belag im ZDB.

ZDB Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V.
Simon Thanner

Das Präsidium des Deutschen Bausachverständigentags will sich zunächst den Regelungsfeldern Schall, Abdichtung, Wärmeschutz/EnEV und Statik/Eurocode widmen.

aus FussbodenTechnik 03/17 (Personalien)