Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Koczwara

"Der Problemlöser unter den Klick-Designbelägen"


Koczwara beliefert seit mehr als 15 Jahren Bau-, Einrichtungs- und Fachmärkte mit Bodenbelägen und Zubehör unter der Marke Jangal. Heute sind es allein in Deutschland rund 500 Verkaufspunkte. Neben Laminatbelägen führt das Handelsunternehmen seit 2014 auch klassische PVC-Designbeläge unter der Marke Check mit 40 Dekoren. Ab Juli 2017 wird dieses Sortiment ergänzt mit der neuen Kollektion Check One. Mit der Erweiterung wollen die Bottroper zukünftig auch den Bodenbelagsgroßhandel ansprechen.

Die neun Holzdekore von Check One sind mit einer 0,55 mm-Nutzschicht ausgestattet, verfügen über eine umlaufende Fase und sind sogar für die Nutzung auf industriellen Flächen (NK 42) geeignet. Die Eichen-, Kiefern- und Piniendekore präsentieren sich in diversen Farben - von hellen und goldbraunen Eichentönen über verschiedene Grauabstufungen bis hin zu markanten dunklen Designs. Die Dielen haben eine Gesamtstärke von nur 4 mm und sind im Format 1.220 x 227 mm verfügbar.

Koczwara positioniert das "Vinyl der nächsten Generation" als "Problemlöser unter den Klick-Designbelägen". Denn der Träger ist ein so genanntes Rigid Composite Board (RCB). Das starre Material besteht aus weichmacherfreiem Virgin-PVC. Diese Art des Trägers erweitere die Einsatzmöglichkeiten, weil die Dielen leichter zu verarbeiten und robuster in der Nutzung sind. Zudem sind sie maßstabiler und in der Folge weise die Unilin-Klickverbindung eine 20 % höhere Auszugsfestigkeit gegenüber klassischen Trägern auf.

Koczwara Vertriebs-GmbH
Koczwara erweitert sein Sortiment mit Check One. Der PVC-Designbelag hat als Basis einen weichmacherfreien, starren Träger, das so genannte Rigid Composite Board (RCB). Wilhelmine Kiefer

Die höhere Dimensionsstabilität lässt eine Flächenverlegung von bis zu 400 m2 ohne Dehnungsfugen zu. Eine Akklimatisierung des Designbelags vor der Verlegung ist laut Koczwara ebenfalls nicht notwendig. Der Boden sei zudem hitzebeständig und könne somit auch im Wintergarten verlegt werden. Aufgrund der starren Trägerplatte ist auch die Installation auf unebenen Untergründen oder Altbelägen wie Fliesen ohne große Probleme möglich.

aus BTH Heimtex 06/17 (Sortiment)