Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Femira

Harald Glööckler präsentiert Boxspringbetten


Herzebrock-Clarholz. Schlafsystem-Hersteller Femira hat eine neue Boxspringbetten-Kollektion an den Markt gebracht und sich dafür prominente Unterstützung geholt: "Pompöös designed by Harald Glööckler" umfasst vier Modelle, die das Unternehmen gemeinsam mit dem Designer im Berliner Hotel de Rome vorstellte.

Die Modelle Animal und Glamour werden in den klassischen Maßen 140/160/180/200 x 200 cm angeboten, die Betten Pompöös und Princess in 200 x 200 cm und 220 x 220 cm. "Es sind Betten für Prinzen und Prinzessinnen, selbst Ludwig XIV. und Ludwig II. würden sich in diesen Betten wohlfühlen", so Glööckler. "In Zukunft könnte das Schlafzimmer, beim Haus- oder Wohnungsrundgang, dem Wohnzimmer also durchaus den Rang ablaufen." Verwendet wurden für die Betten ausschließlich Stoffe des deutschen Stoffverlegers JAB Anstoetz. Die Modelle Princess und Pompöös tragen mit ihren opulenten Kopfteilrahmen die unverkennbare Handschrift Glööcklers.

Femira Schlafsysteme GmbH
Nun auch Boxspringbetten: Harald Glööckler hat eine "Pompöös"-Serie für Femira entwickelt.

Die Bettenkollektion soll zeitnah in den Handel gehen und in ausgewählten Möbelhäusern in Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg erhältlich sein. Die endgültigen Handelspreise stehen noch nicht fest, sie werden aber bei etwa 5.000 Euro VK beginnen. Das nordrhein-westfälische Unternehmen Femira ist Teil der Hüls-Gruppe, der unter anderem auch die Marken Hülsta, Rolf Benz und Loddenkemper angehören.

aus Haustex 06/17 (Sortiment)