Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


GD Holz Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V.

Holzhandel im ersten Quartal 2017: Fußböden als Umsatztreiber


Der Holzhandel konnte den Schwung aus dem Vorjahr auch ins Jahr 2017 mitnehmen: Nach dem vorläufigen Ergebnis des monatlichen Betriebsvergleiches des Gesamtverbandes Deutscher Holzhandel schloss das erste Quartal mit einem Umsatzplus von gut 3 %. Vor allem der März zeigte sich sehr dynamisch mit +10 %. Die für den Holzhandel wichtigen Sortimente hätten sich in den ersten drei Monaten durchweg positiv entwickelt, heißt es aus Berlin. Überdurchschnittlich zugelegt haben Fußböden mit einem Zuwachs von 7 % und Gartenholz mit sogar deutlich über 15 %. Alle anderen Warengruppen bewegten sich im Rahmen des Gesamtdurchschnitts.

Die Stimmung in der Branche ist entsprechend gut. Der Holzhandel sieht sich für 2017 gut aufgestellt und erwartet für das Gesamtjahr zumindest einen Umsatz auf Vorjahresniveau. Etliche Unternehmen planen mit Steigerungen. Als besonderer Umsatztreiber der letzten Monate wurden Gartenholz und Fußboden genannt, hier vor allem Designbeläge.


Aufgrund der Aussagen der Mitgliedsbetriebe sowie der konjunkturellen Rahmendaten rechnet der GD Holz auch in den kommenden Monaten damit, dass die Umsätze weiter leicht anziehen.

aus Parkett Magazin 04/17 (Wirtschaft)