Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Hain Parkett im Baufritz-Konzepthaus "Haussicht"

Nachhaltiges Bauen trifft auf unkonventionelles Design


Von der Zukunft des ökologischen Holzbaus wird viel gesprochen - in seinem Konzepthaus "Haussicht" hat Ökohaus-Pionier Baufritz eine Vision bereits in die Realität umgesetzt und "baut" dabei zum dritten Mal auf die Premium-Parkettböden von Hain. Damit unterstreicht das Unternehmen, welcher Stellenwert einem hochwertigen Bodenbelag zugemessen werden sollte.

Bei dem Projekt trifft nachhaltiges Bauen auf unkonventionelles Design: Die Form erinnert an Arche, bei der Raumstruktur hat sich der renommierte Alfredo Häberli von der herkömmlichen Aufteilung gelöst und die Schlafräume und Bäder ins Erdgeschoss gelegt, Küche und Wohnräume dagegen ins Obergeschoss, wo eine grandiose Aussicht die Grenze zwischen Wohnraum und Natur aufhebt. Im Mittelpunkt des stringenten Raumgestaltungskonzepts steht eine durchgehende, multifunktionale Schrankwand im Untergeschoss, die den privaten vom öffentlichen Bereich abschirmt. Passend dazu entschieden sich Häberli, Architekt Stephan Rehm und das Baufritz-Team für exklusive Landhausdielen von Hain, die mit ihrer ruhigen, natürlichen Ausstrahlung den offenen und geradlinigen Charakter des Hauses unterstreichen. Die gebürsteten, geölten Castello Eiche-Langdielen wurden im gesamten Haus verlegt, das für den Deutschen Traumhauspreis 2017 nominiert wurde.

Objekt: Konzepthaus "Haussicht", Erkheim
Bauherr: Baufritz
Böden: Castello Eiche Langdielen gebürstet, Rohoptik geöltFläche: rund 400 m2

Hain Industrieprodukte Vertriebs-GmbH
Das neue Designhaus "Haussicht" von Baufritz ist für den Deutschen Traumhauspreis 2017 nominiert. Auf dem Boden: Premium-Landhausdielen von Hain.

Anbieter: Hain Natur-Holz-Böden, Rott am Inn
www.hain.de

aus Parkett Magazin 04/17 (Referenz)