Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Putzmeister: Estrichmaschinen Mixokret M 740 DBS für Gruber

Fünf auf einen Streich


Eine reibungslose und fehlerfreie Abwicklung von Bauvorhaben hängt unter anderem von effizienten Maschinen ab. Aus diesem Grund hat die Gruber Innenausbau-Holzbau fünf neue Estrichmaschinen angeschafft.

Im April übergaben Putzmeister-Gebietsverkaufsleiter Mario Schlegel, Schulungsleiter Toralf Speer und der zuständige Händler Jürgen Eberler von Guth & Eberler die fünf neuen Estrichmaschinen Mixokret M 740 DBS an das Fachunternehmen Gruber. Am Unternehmenssitz in Bernried waren Geschäftsführer Gerhard Gruber, Fachbereichsleiter Hans Sturm sowie Bauleiter, Kolonnenführer und Maschinisten des Fachbereichs Estrich zusammengekommen. Sie alle wollten sich aus erster Hand über die richtige Handhabung informieren.

Nach einer intensiven Schulung und Sicherheitsunterweisung wies Toralf Speer die Gruber-Mitarbeiter in die Handhabung der Maschinen ein. Diese nahmen die neuen Estrichpumpen genau unter die Lupe und lobten umgesetzte Verbesserungen zu Vorgängermodellen. Besonderes Highlight: Aufgrund der neuen, weiterentwickelten Steuerung, arbeiten die Maschinen noch -effizienter und leistungsstärker, zeitgleich spritsparender und somit umweltschonender.

Qualifizierung der Mitarbeiter

Putzmeister Mörtelmaschinen GmbH
Die Estrichleger nahmen die neuen Mixokret M 740 DBS genau unter die Lupe und lobten umgesetzte Verbesserungen gegenüber den Vorgängermodellen.

Seit mehr als 50 Jahren erfolgreich am Bau, ist Gruber eines der größten Handwerksbetriebe in der Oberpfalz. Zu den Kernkompetenzen zählen Ausbau, Baumanagement und Eigenheime in Holzbauweise. "Bei allem, was wir tun, legen wir großen Wert auf Qualität. Das gilt nicht nur für erbrachte Bauleistungen, sondern auch für die Qualifizierung unserer Mitarbeiter und die Qualität von Werkzeug und Maschinen", bekräftigt Fachbereichsleiter Hans Sturm.

Mit den neuen Estrichmaschinen werde die positive Entwicklung des Fachbereichs Estrich gekrönt und die Basis für eine erfolgreiche Zukunft gelegt. Geschäftsführer Gerhard Gruber wünschte den fünf Estrichkolonnen eine unfallfreie Zeit und stetig sicheren Umgang mit den neuen Maschinen.

aus FussbodenTechnik 04/17 (Referenz)