Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Heimtextil

Neues Objekt-Format und textile Bodenbeläge


Die Heimtextil ergänzt im Januar 2018 ihr Angebot um die "Interior.Architecture.Hospitality Expo" in der Halle 4.2. Das neue Format für die Objektausstattung zeigt textile Lösungen für Interior Design, Architektur und Hotelausstattung und wendet sich gezielt an Innenarchitekten, Hoteliers und Objektplaner. Zu den neuen Produkten rund um das Thema "Customized" gehören Akustiktextilien, modulare Teppiche und Wandbeläge. Fachbesucher können sich mit ihren aktuellen Projekten direkt an die ausstellenden Firmen wenden, um gemeinsam Lösungen für konkrete Gestaltungs- und Anwendungsfragen zu finden. Bereits zugesagt haben als Aussteller Drapilux, Rahmig & Partner sowie Low & Bonar.

Der Heimtex-Verband gestaltet im Rahmen des Expo-Konzeptes eine eigene Ausstellungsfläche. Dort sollen Architekten, Objektentscheidern und Objekteuren die Stärken textiler Beläge über die Themen Modularität, Akustik und Gestaltung näher gebracht werden. "Auf der stylisch gestalteten Fläche werden die Themen im Vordergrund stehen und nicht die Produktpräsentation", kündigt Heimtex-Geschäftsführer Martin Auerbach an. Getragen wird das Engagement von den Verbandsmitgliedern der Fachgruppe Teppichindustrie.


Für 2019 plant der Verband eine weitere Aktion. Studierende der Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur und Textildesign können ab dem Wintersemester am Wettbewerb "Stoff der Zukunft" teilnehmen. Ausgesuchte Entwürfe werden dann auf der Heimtextil 2019 zu sehen sein.

aus BTH Heimtex 09/17 (Wirtschaft)