Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Caparol in der S-Bahn-Station Ostendstraße, Frankfurt/Main

Laufende Hände als Symbol für Beweglichkeit


Die 1989 gebaute S-Bahn-Station Ostendstraße in Frankfurt mit ihren zwei jeweils 247 m langen Bahnsteigen erstrahlt jetzt in neuem Gewand. "Laufende Hände" in bunten Farben zieren die beiden Tunnelwände, deren grüne Grundfarbe Natürlichkeit vermitteln soll. Das Motiv ist ein Markenzeichen von Diplom-Restaurator Andreas von Chrzanowski, der auch als Graffiti-Künstler unter dem Namen Case Maclaim bekannt ist und zusammen mit dem Street-Art-Künstler Does den Tunnel gestaltete. Das Farbmaterial lieferte Caparol.

Nach der Reinigung der Wände grundierten Mitarbeiter der Frankfurter Firma Eisele Baudekoration die Flächen mit Disbon 481 EP-Uniprimer, um die beiden Tunnelröhren schließlich mit der Universalfarbe Amphibolin deckend zu beschichten. Darauf brachte Does mit dem kratz- und stoßfesten Polyurethan-Acryllack Capacryl PU-Satin erste Muster auf. Case Maclaim projizierte die laufenden Hände, die er zuvor fotografiert hatte, an die Wand. Ein Assistent zeichnete sie nach und trug eine erste Farbschicht auf. Den Feinschliff nahm Andreas von Chrzanowski mit der Spraydose vor.

Für die künstlerische Gestaltung von insgesamt 6.600 m2 Fläche wurden mehr als 1.000 l Farbe verwendet. Hinzu kommen zwei Paletten Sprühfarbe für die Graffiti-Muster.

Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Laufende Hände sind das Markenzeichen von Andreas von Chrzanowski, der auch unter dem Namen Case Maclaim als Graffiti-Künstler bekannt ist. Nach seinem Entwurf wurden die Röhren in der Frankfurter S-Bahn-Station Ostendstraße gestaltet und mit Farben von Caparol optisch aufgewertet.

Gemäß der Sicherheitsstandards der DB war höchste Produktqualität gefordert. "Die Beschichtungen mussten emissionsminimiert, lösemittelfrei und damit für Gesundheit und Umwelt unbedenklich sein. Im Sinne der Nachhaltigkeit waren zudem ein hohes Maß an Verschmutzungsresistenz und Widerstandsfähigkeit gefordert", erläutert der Leiter des DAW-Objektmanagements Maic Auschrat.


Objekt-Telegramm
Objekt: S-Bahn-Station Ostendstraße, Frankfurt/Main
Bauherr: DB Station und Service,
Frankfurt/Main
Handwerker: Eisele Baudekoration, Frankfurt/Main
Künstlerische Gestaltung: Andreas
von Chzarnowski alias Case Maclaim
Produkte: Disbon 481, Amphibolin, Capacryl PU-Satin
Anbieter: Caparol
www.caparol.de

aus BTH Heimtex 09/17 (Referenz)