Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


IFN:

Auf alt getrimmte Furniere liegen im Trend


Authenzität und Individualität sind heute wichtig. Auch Holzoberflächen sollen Geschichten erzählen. Da aber altes Holz oft schwer zu beschaffen und aufwändig zu bearbeiten ist, wird stattdessen dessen Charakter nachgestellt: "Gefragt sind gebürstete, sägeraue, faserraue, wellig gehobelte und gehackte Optiken, auch nach Kundenvorgabe individuell bedruckt", erklärt die Initiative Furnier + Natur (IFN) zum Furniertrend 2017. Dabei reicht die Bandbreite in diesem rustikalen Bereich von astiger Eiche über historische Altholz bis zu Fichte astig, Zirbelkiefer und Lärche, die sich für alle Anwendungsgebiete im Möbel- und Innenausbau eignen. Klassische, glatte Furniere werden darüber hinaus auch für die Automobilausstattung und spezielle Produkte wie Furnier-Ski, Kiteboards, Taschen, Brillen Buchdeckel oder Mousepads eingesetzt.

IFN Initiative Furnier + Natur e.V.
Furniertrend 2017: gebürstete, sägeraue, faserraue, wellig gehobelte und gehackte Optiken.

aus Parkett Magazin 05/17 (Wirtschaft)