Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


2017 in Leipzig

"Wir wollen nicht verwalten, sondern gestalten"


Holzland konnte den zentralregulierten Umsatz erneut steigern, beflügelt durch überproportionale Zuwächse im Ausland. Hinrich Klatt bleibt Aufsichtsratsvorsitzender der Kooperation und mit der HQ-Türenwelt wurde das Eigenmarken-Sortiment erweitert.

Reibungslos und zügig verlief die diesjährige Holzland-Gesellschafterversammlung, zu der sich 81 Anschlusshäuser in Leipzig einfanden. Das mag unter anderem an der positiven Umsatzentwicklung der Kooperation gelegen haben. Wie bereits gemeldet, stieg das zentralregulierte Einkaufsvolumen im vergangenen Jahr um 3,7 % auf 803,5 Mio. EUR, wobei vor allem die großhandelsrelevanten Warengruppen Bauelemente (+ 7,6 %), Baustoffe (+ 10 %) und Zubehör zum Zuwachs beitrugen. Massivholz/Hobelware legte um 5,7 % zu, das Sortiment Boden um 5,6 %.

Auch in der ersten Jahreshälfte 2017 liegt Holzland mit einem Umsatz von 419 Mio. EUR im Plus (+ 1 %), allerdings mit leicht gebremstem Schwung, zumindest im Inland. Im Ausland konnten die Dortmunder dagegen um 5 % zulegen, besonders erfreulich stellten sich die Tschechische Republik (+ 33 %) und Österreich (+ 8,1 %) dar. 2016 waren rund 20 % der Erlöse auf das internationale Geschäft entfallen. Geschäftsführer Andreas Ridder betonte in Leipzig, dass das Wachstum rein organisch und nicht in neuen Gesellschaftern begründet sei. Bei den verschiedenen Sortimenten hielten Baustoffe den Schwung des ersten Quartals (+ 3,5 %), auch Holzwerkstoffe (+ 2,5 %) und Massivholz/Hobelware (+ 2,2 %) zeigten erfreuliches Wachstum, ebenso Fußböden sowie Holz im Garten.

Kurz vor der Gesellschafterversammlung hatte Holzland sein Eigenmarken-Sortiment mit der neuen HQ-Türenwelt erweitert, die einen "erfolgreichen Start absolvierte": "Wir sind mit dem Feedback aus dem Markt mehr als zufrieden", konstatierte Ridder, "und werden unsere konsequente Eigenmarken-Strategie fortsetzen". Für das Frühjahr 2018 ist die Einführung eines eigenen Plattensortiments geplant. Dabei ginge es bei den Eigenmarken-Produkten nicht um "Preisbrecher, sondern um gute, gängige, mittelpreisige Angebote namhafter Lieferanten".

Ein ehrgeiziges Projekt haben sich die Dortmunder mit dem zentralen Online-Shop vorgenommen. Auf dem "1. Holzland-Thementag Digitalisierung" Anfang des Jahres hatte sich ein Großteil der Gesellschafter über die Marktplatzlösung informiert. Inzwischen ist das SEO-Konzept umgesetzt worden. Nächster Meilenstein: Das "Go-Live" Anfang 2018.

Holzland GmbH
81 Holzland-Gesellschafter informierten sich in Leipzig über die positive Umsatzentwicklung, die Eigenmarkenpolitik und neue Kooperationsprojekte

Ein wesentlicher Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des Aufsichtsratsvorsitzenden. Hinrich Klatt (Friedrich Klatt, Lübeck), der dem obersten Gremium der Kooperation seit Juni 2015 vorsteht, wurde bestätigt und bleibt für weitere drei Jahre im Amt. Zu seinem Stellvertreter wurde Dr. Josef Simmer (Keplinger, Österreich) gewählt.

Holzland Expo 2018 am Nürburgring

2018 steht wieder die Holzland-Expo an. Nach der Gelsenkirchener Veltins-Arena im vergangenen Jahr hat man wieder eine spektakuläre, dem Sport verbundene Location entdeckt: den Nürburgring. Einer der Höhepunkt wird die Verleihung des Holzland-Awards sein - wie in den Vorjahren in den drei Kategorien "Händler des Jahres", "Top-Lieferant" und "Innovativstes Produkt". "Gemeinsam Vollgas geben - das wollen wir nicht nur innerhalb der Kooperation, sondern das Motto gilt auch für die Holzland-Expo 2018 am Nürburgring." Termin zum Vormerken: 20. bis 21. Juni 2018.

aus Parkett Magazin 05/17 (Wirtschaft)