Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Holzland:

"Think outside the box"


Der Handel befindet sich seit vielen Jahren in einem permanenten Wandel. Vor 30 Jahren, zur Gründung des Parkett Magazins, steckte das Internet noch in den Kinderschuhen. Online-Käufe über das Smartphone oder Tablet schienen erst recht undenkbar - diese technischen Möglichkeiten waren zu diesem Zeitpunkt schlicht und ergreifend noch nicht existent. Konsumenten kauften ihre Waren direkt vor Ort bei einem Händler und hatten oftmals keine Möglichkeit, Preise, Leistungen und Qualitäten überregional zu vergleichen.

Zugegebenermaßen ist jenes Konsumentenverhalten für viele nicht mehr vorstellbar, profitieren wir doch heute von den technischen Möglichkeiten, die uns das Internet über intelligente E-Commerce-Tools bietet. Es gibt keinen Ladenschluss mehr, keine begrenzten Angebote, keine Preisintransparenz. Alles ist jederzeit verfügbar. Das beste Produkt, zum besten Preis, zur besten Verfügbarkeit.

Wie wird sich das Kaufverhalten der Kunden in den nächsten Jahren verändern und was bedeutet dies für die Holzbranche? Fest steht: In unserer jetzt schon bestehenden Multioptionsgesellschaft werden die Wahlmöglichkeiten ins Unermessliche steigen, die Kunden noch sprunghafter und die Forderungen nach umfassenden, auf allen Kanälen abrufbaren Informationen zu Produkten und Dienstleistungen immer größer.

Als Branchennetzwerk mit über 450 zugehörigen Holzfachmärkten haben wir in enger Abstimmung mit unseren Gesellschaftern ein Konzept entwickelt, wie der Holzfachhandel dem Endkunden eine auf seine Einkaufsgewohnheiten zugeschnittene Verkaufsplattform bieten kann. Das klare Ziel hierbei: Konkurrenzfähig bleiben und Marktchancen im Online-Umfeld aufspüren. Mit unserer zentralen Marktplatzlösung ermöglichen wir unseren Gesellschaftern, ihre Waren auf einer digitalen Plattform anzubieten und dabei auf zentrale Produktdaten, eine zentrale technische Infrastruktur und eine zentrale Online-Marketing-Strategie zurückzugreifen sowie von allen dazugehörigen Maßnahmen zu profitieren.

Holzland GmbH
Andreas Ridder, Geschäftsführer Holzland

Zwei wichtige Kriterien können wir mit unserem zentralen Holzland-Onlineshop abbilden: Zum einen ermöglicht der Marktplatz den Händlern, ihr Sortiment mit geringem technischen Aufwand im Online-Umfeld sicht- und kaufbar zu machen und dabei nicht selbst in die technische Infrastruktur investieren zu müssen. Die Besonderheit hierbei: Es wird allein der Erfolg der Anbieter, sprich der Holzland-Gesellschafter, als Ziel verfolgt und nicht wie bei anderen Marktplatzlösungen der Nutzen des Betreibers und dessen Eigeninteressen in der Vermarktung. Zum anderen wird aber auch der Online-Verkauf nicht als klassische Conversion betrachtet: Ob der Kauf online abgeschlossen wird oder der Kaufinteressent seine Ware im Partnerstandort erwirbt, spielt keine Rolle. Die Anbieter bestimmen die Spielregeln ihres eigenen Produktangebots. Dadurch wird sowohl die regionale Verankerung der Marktplatzteilnehmer als auch der stationäre Fachhändel gestützt.

"Think outside the box" - das war unser Leitgedanke bei der Konzeption des ambitionierten Projekts und dies verstehen wir auch weiterhin als Motto für alle kleinen und großen Herausforderungen, die uns jetzt und in Zukunft erwarten.

aus Parkett Magazin 05/17 (Wirtschaft)