Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Bauwerk Boen AG

Bauwerk Boen verbessert die Ertragslage


Bei der Bauwerk Boen Group greifen Effizienzmaßnahmen: Trotz eines leichten Rückgangs des konsolidierten Nettoumsatzes von 1,6 % auf 143,7 Mio. CHF (125,6 Mio. EUR) konnte die Nr. 2 in der europäischen Parkettindustrie die Profitabilität "erfreulich steigern". Währungsbereinigt hielten sich die Erlöse mit 145,5 Mio. CHF auf dem Vorjahresniveau. EBITDA und EBITA lagen um 5,4 % bzw. um 8 % über der ersten Jahreshälfte 2016. Der Reingewinn verbesserte sich deutlich überproportional um fast 53 % auf 3,5 Mio. CHF.

Der Absatz verminderte sich um 4,4 % auf 4,8 Mio. m2. "Dies ist einerseits auf den geplanten Verzicht von Aufträgen mit ungenügenden Margen und andererseits auf die starke Vorlage aus dem Vorjahr zurückzuführen", so CEO Klaus Brammertz.


Die Integration des Ende 2016 übernommenen Parkettwerks in Kroatien kommt laut Brammertz "planungskonform voran". Im Juli wurde die Decklamellenfertigung von schweizerischen St. Margrethen nach Durdevac verlagert. Mit dem weiteren Ausbau der Produktion in der zweiten Jahreshälfte soll die Fertigung in Litauen auf einen dreischichtigen Betrieb zurückgeführt werden.

aus BTH Heimtex 11/17 (Wirtschaft)