Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Online-Marketing – Teil 1: Warum auch Handwerksbetriebe online präsent sein müssen


Wer neue Kunden gewinnen und bestehende binden will, kommt am Internet nicht vorbei. Die eigene Website ist nur der Anfang. Um in der virtuellen Welt Aufmerksamkeit zu erzielen, ist gezieltes Online-Marketing nötig. Wie das professionell, aber ohne großen Aufwand gelingt, erklärt Parkett Magazin in einer neuen Serie.

Der digitale Wandel ist unaufhaltbar. Vor gerade einmal zehn Jahren wurde das iPhone entwickelt - und seitdem trägt fast jeder Mensch den Zugang zum Internet in seiner Hosentasche mit sich herum. Studien belegen, dass 78 % aller Deutschen ein Smartphone besitzen. Damit stieg der Anteil allein in den letzten vier Jahren um 37 %. Informationen sind somit viel leichter zugänglich. Für Unternehmen bedeutet dies ein Umdenken in ihrer Kundenakquise. Wenn also das Auftragsbuch nicht schon für die nächsten zwei Jahre komplett gefüllt ist, wo wirbt man dann nach neuen Kunden?

Handwerker leben häufig von Empfehlungen

Gerade das Handwerk lebt auch heute noch von Empfehlungen. Zufriedene Kunden geben gerne einen Kontakt weiter, wenn sich die Gelegenheit bietet. Qualität und guter Service sind also ein Garant für Folgeaufträge, doch kann man sich darauf allein nicht mehr verlassen.

Laut einer Studie von Google nutzen vier von fünf Verbrauchern das Internet, um lokale Unternehmen zu finden. Wer also nicht online gefunden wird, verzichtet automatisch auf 80 % der möglichen Kunden. Nicht mit der Zeit zu gehen, bedeutet also das Fortbestehen seiner eigenen Unternehmung und den Arbeitsplatz seiner Mitarbeiter zu riskieren. Und wie ist die lokale Konkurrenz aufgestellt? Lassen Sie sich durch die Vernachlässigung einfacher Maßnahmen nicht von Ihren Mitbewerbern übertrumpfen.

Die Website ist der Anfang

Eine Website zu besitzen, ist der Anfang einer Vielzahl wichtiger Online-Maßnahmen. Doch selbst wenn man sich für viel Geld eine schicke Online-Präsenz bauen lässt, verfehlt diese häufig ihren Zweck, wenn einige essentielle Punkte nicht berücksichtig worden sind. Besitzt die Website ein an Mobilgeräte angepasstes Design? Für welche Suchbegriffe wird sie bei Google an erster Stelle angezeigt? Wird sie von Google überhaupt gesehen? Finden sich die Kunden zurecht und fällt es ihnen leicht, mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten?

Wenn Sie diese Fragen mit gutem Gewissen positiv beantworten können, kommen andere Begriffe wie soziale Netzwerke, etwa Facebook, Instagram oder Twitter, ins Spiel. Damit sofort anzufangen, ist jedoch häufig falsch investierte Zeit und kostet meist nur Geld. Eine Strategie ist wichtig, Redaktionsplanung, ein sinnvoller Werbeplan und das Thema Community-Betreuung sollten vorher geklärt sein.

Um einen guten Online-Auftritt für Ihr Unternehmen zu gewährleisten, gibt es vieles zu beachten. In unserer Artikelreihe werden wir Ihnen nicht nur die verschiedenen Begriffe, sondern konkrete Maßnahmen erläutern, die Sie umsetzen können, um auch mit wenig Aufwand Erfolge für Ihr Unternehmen generieren zu können.


Lesen Sie in Teil 2 unserer Online-Marketing-Serie, worauf es bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) ankommt: Was ist SEO eigentlich, was muss ich tun, um im Netz sichtbar zu sein und wie gewinne ich dadurch neue Kunden?

Bluemediahouse

Bluemediahouse ist eine Full Service Digtal-Agentur, die seit zwölf Jahren digitale Kommunikationsstrategien entwickelt. Das Team kommt aus den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft und beschäftigt sich mit dem digitalen Wandel - ob von TV-Produktionen zu Youtube-Hits, Printwerbung zu Social Media oder von Plakatwerbung zur Visitenkarte im Internet.

Der Kundenstamm besteht zum größten Teil aus kleinen und mittelständischen Unternehmen. Daher kennt Bluemediahouse die Bedürfnisse, aber auch die Herausforderungen von Handwerk und Handel und bietet ein ganzheitliche Betreuung und Begleitung bei der digitalen Transformation.

Bluemediahouse ist mit der Parkett-Branche vertraut. Die Agentur arbeitet unter anderem für die Initiative Bodenhandwerk des Zentralverbands für Parkett und Fußbodentechnik. Ziel der Zusammenarbeit ist, über verschiedene Plattformen geeignete Auszubildende zu finden und zu vermitteln.

Der Autor

Sven Fitzner ist seit vielen Jahren im Online-Marketing tätig. Als Berater für mittelständische Unternehmen aber auch Konzerne konnte er für mehr als 170 Kunden sinnvolle Maßnahmen im Bereich Social Media und Suchmaschinenwerbung umsetzen. Bei Bluemediahouse ist er Leiter für den Bereich soziale Medien.

aus Parkett Magazin 06/17 (Handwerk)