Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Deutsche Meisterschaft der Fliesen-, Platten- und Mosaikleger

Janis Vincent Genter erringt Goldmedaille


Der 19-jährige Janis Vincent Genter aus Aalen (Baden-Württemberg) ist deutscher Meister der Fliesen-, Platten- und Mosaikleger und erkämpfte sich die Goldmedaille bei der 66. Deutschen Meisterschaft in den Bauberufen. Silber ging an Friedolin Käsmann (19) aus Eiterfeld (Hessen) und Bronze an Toni Strauß (18) aus Windelsbach (Bayern).

Die Fliesenleger mussten zur Deutschen Meisterschaft der Bauberufe zwei Wandflächen mit einem Materialmix aus Wandfliesen im Format 15 x 15 cm und Mosaik (Format 5 x 5 cm) verkleiden. Da der Wettbewerb 2017 im Stammland der Hohenzollern ausgetragen wurde, war auf der linken Wandfläche das Eingangsportal einer Burg aus Wandfliesen in matter Glasur zu erstellen. Auf der rechten Wandfläche musste das Wappen der Burg Hohenzollern aus Mosaik angebracht werden. Für die Restfläche außerhalb des Wappens waren Wandfliesen im Format 15 x 15 cm zu verlegen, in die die Jahreszahl des Wettbewerbs einzuarbeiten war.

Jannis Vincent Gentner zeigte sich glücklich über den Gewinn der Goldmedaille: "Ich freue mich sehr, denn es war ein sehr enger Wettbewerb." Gentner ging bei Fliesen Abele in Aalen in die Lehre. Der Zweitplatzierte Friedolin Käsmann hat seine Ausbildung im Familienbetrieb Fliesen Käsmann in Eiterfeld absolviert. Toni Strauß zeigte sich sehr zufrieden mit seiner Bronzemedaille. Er war von Roland Frank in Windelsbach ausgebildet worden.

Die jungen Fliesenlegergesellen waren zur Meisterschaft angetreten. Rechts die dreiköpfige Jury.
Janis Vincent Genter errang bei der 66. Deutschen Meisterschaft der Bauberufe die Goldmedaille.
Die Prüfungsausgabe ist bestanden. Für das Werkstück gab es Gold.

65 Teilnehmer haben bei der Deutschen Meisterschaft der Bauberufe in Sigmaringen um die begehrten Medaillen gekämpft. Der Wettbewerb, veranstaltet vom Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, fand im Ausbildungszentrum Bau Sigmaringen statt. Beton- und Stahlbetonbauer, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Maurer, Straßenbauer, Stuckateure, Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer sowie Zimmerer zeigten während der ein- bis dreitägigen Wettbewerbe Bestleistungen. Es war der 66. Wettbewerb dieser Art. Zugelassen waren die Landessieger in den jeweiligen Berufen.

aus FussbodenTechnik 01/18 (Handwerk)