Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Online-Schaufenster

Es lohnt sich


Wie wichtig die Präsenz im Netz für den Handel ist und ob die Angst vor dem Beratungsklau eine Berechtigung hat, verrät der Online-Monitor des Handelsverbands Deutschland (HDE). Der sagt für die Warengruppe Wohnen & Einrichten: Die Verbraucher geben 18Mrd. EUR im stationären Handel aus, nachdem sie sich vorab über die entsprechenden Produkte im Internet informiert haben - Artikel und Preise verglichen, Warenverfügbarkeit geprüft, Erfahrungsberichte gelesen etc. Das entspricht knapp 43 % der Umsätze, die im stationären Handel mit diesen Sortimenten gemacht werden.

Umgekehrt werden Waren für 1 Mrd. EUR im Netz geordert, nachdem sich die Verbraucher zuvor im Geschäft vor Ort dazu informiert haben. Das ist etwa ein Viertel der Gesamtumsätze in Onlineshops in der Produktgruppe Wohnen & Einrichten.

Wohnen & Einrichten: Umsatz im Handel

Das bedeutet: Ja, Beratungsklau gibt es. Und mit 1 Mrd. EUR ist die Summe auch nicht gering. Aber wenn man den Kunden im Laden hat, besteht immer zumindest eine Chance darauf, den Umsatz selbst zu machen. Und ja, es lohnt sich, ein Schaufenster im Internet zu haben - sei es mit Informationen zu einem Produkt, Angeboten zu ergänzenden Dienstleistungen oder wenigstens einer Anfahrtsbeschreibung, damit der Verbraucher den Weg zu seinem Fachhändler so leicht wie möglich findet. Denn immer, wenn der online recherchiert, gibt es die Möglichkeit, ihn zu sich in den Laden zu lotsen.

aus BTH Heimtex 03/18 (Handel)