Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Armstrong DLW im Sanatorium Dr. Barner in Braunlage

Jugendstil-Linoleum erstrahlt in neuem Glanz


Wer das Sanatorium Dr. Barner in Braunlage im Harz betritt, begibt sich auf eine Reise zurück in die Zeit um 1900. Da eröffnete Sanitätsrat Dr. Friedrich Barner in zwei benachbarten Villen eine Privatklinik "für die gehobenen Stände"; etwa zehn Jahre später ließ er ein repräsentatives Mittelhaus hinzubauen, das beide Gebäude miteinander verbindet. Die Klinik, damals eher eine Art Grandhotel mit zusätzlichen medizinischen Behandlungsräumen, wurde konsequent im späten Jugendstil eingerichtet: mit Linoleum-, Marmor- und Holzböden, Stuck, eigens angefertigten Möbeln, Wandbespannungen, Linkrusta-Tapeten, Geschirr und Besteck. Der Architekt Albin Müller hat fast die gesamte Einrichtung und Außengestaltung stilsicher und konsequent durchkomponiert und damit ein großbürgerliches Ambiente geschaffen, das Erinnerungen an Thomas Manns "Zauberberg" wachruft. Mittlerweile ist der Aufenthalt allerdings nicht mehr den Reichen und den Angesehenen vorbehalten; das Sanatorium Dr. Barner ist heute Fachklinik für Psychologie, Neurologie und Innere Medizin. Dank Familie Barner, in deren Besitz und unter deren Leitung sich die Klinik bis heute befindet, hat der Gebäudekomplex sein Flair bewahrt: Die ursprüngliche Einrichtung ist bis heute original und detailgenau erhalten; einiges wurde behutsam den modernen Erfordernissen angepasst.

Bei der Klinikausstattung ist Architekt Albin Müller nicht bloß ästhetischen, sondern auch praktischen Gesichtspunkten nachgegangen: Neben edlem Marmor- und Massivholz brachte Müller Linoleum auf Wand und Boden und entwarf farbige geometrisch-ornamentale Designs, die in Intarsienarbeit ausgestaltet wurden. Dabei arbeitete Albin Müller eng mit den damaligen "Anker-Linoleumwerken" in Delmenhorst zusammen, die später in die Deutschen Linoleumwerke aufgingen (DLW) und heute als Armstrong DLW firmieren. So langlebig, dass im Klinikum noch heute, nach ca. 90 Jahren, knapp 1.300 qm kunstvoll gestalteter Linoleumboden liegt; schadhafte Stellen wurden mit Belagsresten geflickt, die noch auf dem Dachboden lagerten. Dieser Restevorrat geht aber nun zur Neige; vergleichbares Linoleum wird heute nicht mehr produziert. Da 90 Jahre ihre Spuren hinterlassen und somit weitere Ausbesserungen nötig sind, hat sich die Klinikleitung nun an Armstrong DLW gewandt. Der erste Schritt: Fachleute von Armstrong DLW haben gemeinsam mit einer Konservatorin der Fachhochschule Hildesheim die vorhandenen Schäden katalogisiert. Nun wird ein Konzept zur Konservierung des Bodens erarbeitet, damit dieses Musterbeispiel des späten deutschen Jugendstils weiterhin so gut erhalten bleibt.


Objekt-Telegramm

Armstrong DLW GmbH
Um 1900 gründete Dr. Barner sein Sanatorium. Das Mittelhaus wurde 1912 gebaut und konsequent im späten Jugendstil eingerichtet.
Armstrong DLW GmbH
Heute ist im Sanatorium Dr. Barner eine Klinik für Psychologie, Neurologie und Innere Medizin untergebracht.
Armstrong DLW GmbH
Die gesamte Jugendstil-Einrichtung ist fast vollständig erhalten
geblieben - auch die kunstvoll gearbeiteten Linoleumböden.

Objekt: Senatorium Dr. Barner in Braunlage (Harz)
Klinikleitung:: Dr. Klaus Barner und Johann Barner
Aufgabe: Sanierung der Linoleumböden mit Intarsienarbeit
Umfang: knapp 1.300 qm
Anbieter: Armstrong DLW AG
Stuttgarter Straße 75
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel.: 07142 / 71 - 0
Fax: 07142 / 71 - 799

aus BTH Heimtex 01/05 (Referenz)