Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Ziro: Wohlfühlboden mit unbegrenzten Designmöglichkeiten

Korkboden Corelan mit bedruckter Oberfläche


Mit einem neuen Korkboden macht der Importeur und Großhändler Lothar Zipse von sich reden. Das mit seiner Marke Ziro im Fachhandel bestens eingeführte Unternehmen bringt mit "Corelan" einen Boden auf den Markt, der es in sich hat. Dem Aussehen nach ein Holz- oder Steinboden, handelt es sich bei der Zipse-Neuheit doch um einen Korkboden mit allen positiven Eigenschaften des Rohstoffs Kork. Möglich machts der Digitaldruck.

Auffallend sind die modernen Holz- und Steindekore des seit kurzer Zeit lieferbaren neuen Bodens. Angeboten werden zehn Ausführungen, darunter Obstholz-Nachbildungen wie Wildkirsche und Zwetschge, aber auch gekalkte Eiche und alte Dielen. Doch das Entscheidende ist hinter den Dekoren verborgen, unterstreicht Zipse: Digitale Drucktechnik bringt die Dekore direkt auf eine Korkschicht, ohne Papier und ohne Folie. Für den Nutzer ist der direkte Kontakt zum Kork mit all seinen besonderen Eigenschaften sichergestellt.

Wenn es bisher überhaupt Argumente gegen die Verwendung von Kork als Bodenbelag gab, so Lothar Zipse, dann könnten es nur die typisch braune Korkfarbe, die begrenzten Gestaltungsmöglichkeiten der verschiedenen Korkdekore und das - wie bei jedem anderen Naturprodukt - unvermeidliche Ausbleichen bei direkter Sonneneinstrahlung sein. "All das gehört nun der Vergangenheit an."

Das neue Corelan-Korkfertigparkett ist dreischichtig aufgebaut: Gegenzug ist eine 1,2 mm-Trittschalldämmung aus Kork, die Mittellage besteht aus einem 6,8 mm dicken HDF-Träger. Für die 3 mm dicke Deckschicht wird ein Kork mit einer Rohdichte von mehr als 500 kg/qm verwendet. Auf diese Decklage wird dann in zwei Durchgängen das gewünschte Dekor gedruckt. Danach erfolgt die dreifache Versiegelung mit dem auch bei anderen Ziro-Korkfußböden bewährten Korklack "NanoStrong". Wasserbasierter PU-Acryllack mit winzigen Aluminiumoxid-Partikeln verleihen dem Boden neben einem natürlichen Aussehen eine Robustheit, die den Einsatz über den normalen Wohnbereich hinaus ermöglicht. Neben hoher Füllkraft, Kratzbeständigkeit und Abriebfestigkeit zeichnet diesen Korklack laut Zipse eine gleich bleibende Elastizität aus, die jede Bewegung des Korkbodens mitmacht. Zudem wird ein Lichtechtheitsfaktor von >7 nach EN 105-B02 erreicht.

Wurde Korkfertigparkett bisher überwiegend in Schlafzimmern, Kinderzimmern und Hobbyräumen verlegt, so steht nach Ansicht von Zipse dem Einsatz in Wohnzimmern und anderen repräsentativen Räumen nichts mehr entgegen.

Lothar Zipse e. Kfm.
Modisch aktuell ist der "Corelan"-Boden in einer Fineline-Ausführung.

Vertrieb ausschließlich über den Fachhandel

"Corelan" ist nur eines der Highlights der Ziro-Produktpalette. Neben Korkbodenbelägen, Linoleum-Fertigfußböden und Holzfußböden hat das südbadische Unternehmen in den vergangenen Jahren bereits mit dem Kautschuk-Fertigfußboden "Celasto" und dem Vinyl-Fertigfußboden "Vinylan" zwei Bodenbelagskollektionen auf den Markt gebracht, die für hoch strapazierte Objekte geeignet sind und damit dem Bodenbelags-Fachhandel neue Einsatzbereiche erschließen.

Ziro-Produkte werden ausschließlich über den beratenden Fachhandel vertrieben. Der neue bedruckte Korkboden "Corelan" wird jetzt den wichtigsten Vertriebspartnern vorgestellt. Eine breit angelegte Präsentation wird es anlässlich des Branchentages Holz in Köln geben.

aus ParkettMagazin 05/07 (Sortiment)