Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Almarit/Asuso:

Gefärbte Böden fachgerecht schützen


Asuso bietet seit Jahren ein bewährtes Sortiment zum Färben von Holzböden, bestehend aus Nature Line Hartöl, einer Pigmentpaste und Nature Line-Hartöl-Wachs. Statt des Wachses kann auch die bewährte Almarit Aqua-Versiegelung als Verschleißschicht aufgetragen werden.

Nach dem Feinschliff des Holzbodens mit einer Körnung, die nicht feiner als Körnung 100 sein sollte, wird das pigmentierte Hartöl (Verbrauch: 80-100 g/qm) aufgetragen. Die gewünschte Farbintensität wird durch eine entsprechende Dosierung der Pigmentpaste erreicht. Die Paste gibt es in zehn verschiedenen, untereinander mischbaren Farbtönen. Die Farbpalette reicht von Edelweiß, Kiefer, Goldbraun, Teak, Nussbaum, Palisander, Mahagoni und Ebenholz bis Grau. Der Pigmentanteil im Hartöl muss zwischen 2,5 und 15% liegen. Nach einer Einwirkzeit von 20 Minuten wird das überschüssige Material abgenommen und die Fläche mit einem Filzpad trocken poliert. Ungefähr 8 bis 12 Stunden später wird das Nature Line Hartöl-Wachs (seidenmatt oder seidenglänzend, Verbrauch: ca. 60 g/qm) aufgetragen. Dies kann mit einer 4 mm-Flor-Rolle oder einem Wischwiesel geschehen. Der trockene Wachsfilm wird abschließend poliert.


Wenn statt Wachs eine Almarit Aqua-Versiegelung eingesetzt werden soll, muss eine Trockenzeit zwischen dem Ölen/Färben und dem Lackieren von ungefähr vier Tagen bei guter Belüftung und guten klimatischen Verhältnissen eingehalten werden. Die Versiegelung wird dann in zwei Schichten auf (Verbrauch: 150 g/qm pro Auftrag) aufgebracht.

aus ParkettMagazin 02/08 (Sortiment)