Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Ufloor Systems im Kurpark-Hotel Bad Sooden-Allendorf

Lamparkett aus Teak und Eiche-Massivholzdielen


Vier Sterne statt drei Sterne - das war das erklärte Ziel bei der Renovierung des Kurpark-Hotels in Bad Sooden-Allendorf. Für die Bodenarbeiten im Kurpark-Hotel und für die Umwandlung eines ehemaligen Mütter-Genesungsheims in ein weiteres Hotel engagierte der Bauherr die Objektabteilung von Kibek in Elmshorn. Diese Abteilung beschäftigt aktuell 38 Subunternehmer. Mit dem jüngsten Vorhaben wurde Bernhard Büchner beauftragt, in dessen Betrieb elf Boden- und Parkettleger beschäftigt sind und der seit zehn Jahren mit Kibek zusammenarbeitet.

Im Hotelaltbau schliffen, bürsteten und saugten die Verleger zunächst den Zementestrich. Dann schlossen sie die Arbeitsfugen im Estrich kraftschlüssig mit dem dünnflüssigen Acrylharz KR 416, dem Epoxi-Rissharz Uzin KR 419 sowie Uzin-Estrichklammern. Im Neubau bildete ein neuer Zement-Heizestrich ZE 20 mit Schnellbinder den Unterboden für die neuen Massivholzdielen, die dort mit Teppichboden kombiniert verlegt wurden. Den vorbereiteten Altuntergrund strichen die Verarbeiter mit der Dispersionsgrundierung Uzin PE 260 vor und spachtelten anschließend mit der selbstverlaufenden, hochfesten Zement-Bodenausgleichsmasse Uzin NC 170. Als Klebstoff kam sowohl für das Lamparkett als auch für die Massivholzdielen der 2K-PU-Klebstoff Uzin MK 92 S zum Einsatz.

Auch bei der Oberflächenbehandlung verließen sich die Elmshorner Verleger auf Produkte von Ufloor Systems: Die Fugen des geschliffenen Lamparketts wurden zunächst mit einer Mischung aus Staubmehl des 60er Schliffs sowie der wasserbasierenden Fugenkittlösung Pall-X-Fugenkitt von Pallmann geschlossen. Im Anschluss erfolgte zunächst ein Feinschliff mit 100er Körnung und dann ein Gitterschliff mit 120er Schleifgitter. Schließlich trugen die Verleger zweimal "Magic Oil 2K" von Pallmann auf und polierten die Fläche mit der Einscheiben-Maschine. Hier sorgte die Härterkomponente des Öl-Wachs-Systems für eine rasche Durchtrocknung, wodurch sich auch in stark frequentierten Bereichen Renovierungen in kurzer Zeit durchführen lassen.

Uzin Utz AG
Von der Untergrundvorbereitung bis zur Oberflächenbehandlung die Verleger von Teppich+Parkett Bernhard Büchner aus Elmshorn verließen sich komplett auf Ufloor-Produkte.
Uzin Utz AG
Als Klebstoff kam sowohl für das Lamparkett als auch für die Massivholzdielen der 2K-PU-Klebstoff Uzin MK 92 S zum Einsatz.


Objekt Telegramm

Objekt: Kurpark-Hotel Bad Sooden-Allendorf
Architekt: Jürgen Thiessen, Lübeck
Verleger: Teppich-Kibek (Objektabteilung), Teppich+Parkett Bernhard Büchner, Elmshorn
Boden: Teak-Lamparkett, Eiche-Massivholzdielen
Abmessungen: 250 x 50 x 10 mm; ca. 2.500 x 145 x 21 mm (fallende Längen)
Klebstoff: Uzin MK 92 S
Oberflächenbehandlung: Pall-X Kitt, "Magic Oil" und "Magic Oil Care" von Pallmann
Fläche: 3.000 qm (Lamparkett), 500 qm (Massivholzdielen)

aus ParkettMagazin 04/07 (Referenz)