Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Sika im Vertriebs- und Servicezentrum Altendorf

Parkett an Decke, Wand und Boden


Berlin, 1906: Für die Fertigung der eigenen Möbelentwürfe baut Wilhelm Altendorf eine Säge, bei der das Werkstück auf einem Schiebeschlitten liegend durch das Sägeblatt geführt wird - eine Technik, die das Besäumen und Formatieren erheblich vereinfacht. Er ahnte nicht, dass er mit dieser "Format- und Besäumkreissäge nach dem System Altendorf" den Grundstein für ein Weltunternehmen legen sollte.

Heute präsentiert sich das internationale Unternehmen in einem modernen Vertriebs- und Servicezentrum bei Minden. Über 650 qm massive Eiche-Parkettstäbe mit geölt/gewachster Oberfläche haben die Parkettleger der Firma Abker hier auf ungewöhnliche Weise verarbeitet. Die Designstäbe des Bielefelder Parkettherstellers Nolte wurden nach den Entwürfen der Architekten des Herforder Büros Archwerk nicht nur auf dem Boden, sondern auch an Wänden und Decken des Service- und Vertriebszentrums verlegt.

Die 490 mm langen Stäbe in feinastiger Sortierung liegen im Englischen Verband ohne Dehnungsfuge auf einer Länge von 60 m. Für die ausreichende Klebekraft bei der ungewöhnlichen Verlegung sorgen die elastischen 1K-PU-Klebstoffe "SikaBond-T52" und "SikaBond-T54".

Sika Deutschland GmbH
Nach den Entwürfen von
Archwerk verlegten die
Parkettleger der Firma Abker das Parkett nicht nur am Boden, sondern auch an Decken und Wänden.


Objekt Telegramm

Objekt: Vertriebs- und Servicezentrum Altendorf, Minden
Verleger: Fa. Abker, Melle
Architekt: Archwerk, Herford
Böden: Eiche-Massivparkett mit geölt/gewachster Oberfläche
Abmessungen: 490 x 70 x 14 mm
Parketthersteller: Nolte, Bielefeld
Klebstoff: "SikaBond T-52" und "SikaBond T-54" von Sika
Fläche: 650 qm

aus ParkettMagazin 05/07 (Referenz)