Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Parador: Neues Sortiment 2009/2010

Individualität und Design im Mittelpunkt

Es hat schon Tradition: Alle zwei Jahre beeindruckt Parador die Branche mit richtungsweisenden, neuen Kollektionen. Mit dem neuen Sortiment für 2009/2010 will das Unternehmen der Hüls-Firmengruppe ein Trading Up einleiten und sich strategisch noch deutlicher als Premiumanbieter positionieren. Das Holzboden-Angebot wird unter anderem um individualisierte Varianten erweitert, während beim Laminatboden-Sortiment in Zukunft bekannte Designer dominieren. Zudem bietet Parador ab 2009 Terrassendielen aus europäischen und nordamerikanischen Hölzern.

Auf der internationalen Hausmesse Paravision wird Parador vom 8. bis 18. Januar 2009 seine Neuheiten rund um Parkett, Laminat, Massivholzdielen und Paneelen vorstellen. Vorab gewährten die Westfalen schon einen Blick in ihre Entwicklungsabteilung: Gezeigt wurden gleich mehrere Highlights fürs Auge und in technischer Hinsicht - allen voran die neuen Digitaldruck-Laminatböden.

"Bereits 2007 haben wir offen bekannt, dass Paradors Zukunft ganz im Zeichen von Design- und Technologieführerschaft stehen wird", unterstrich Volkmar Halbe, Vorsitzender der Geschäftsführung, die Entwicklungsziele. Mit dem neuen Sortiment will Parador unter dem "Luxury Flooring Concepts"-Claim "einen konsequenten Schritt nach vorne machen" und sich zum "Premiumanbieter mit Luxusanspruch" entwickeln, führte Marketingleiterin Ulrike Feierabend-Hoffmeier weiter aus. Individuelle Produkte und Design-Böden gelten in diesem Zusammenhang als Aushängeschild.

Vom Designer entworfene Böden finden sich im Parkett- und Massivdielensortiment. Matteo Thun, bekannt für seine besondere Affinität zum Werkstoff Holz, hat vier Entwürfe zur Verfügung gestellt. Sie sollen im kommenden Jahr unter dem Namen ,Parkett Edition E1 auf den Boden gebracht werden und in den Handel kommen. Weiß bzw. Schwarz pigmentierte Eichendielen hat Thun darüber hinaus für die ,Massivdielen Edition E1 entworfen.

Individuelles Parkett- und Massivholzdielen-Design

Individualität wird unter anderem in der ,Edition E3 Personal mit dem Trendholz Eiche groß geschrieben. Durch die Kombination der Designs Fineline Schiffsboden, Schiffsboden und Landhausdielen mit den Farben Natur, Weiß, Cognac, Barrique, Grey oder Anthrazit sowie lackierten, matt lackierten und geölten Oberflächen entstehen individuell auf Wohnsituationen abgestimmte Parkettböden.

Bei Massivdielen kann zwischen den Produkten Schlossdiele Eiche rustikal und Eiche Multiplank gewählt werden. Sechs unterschiedliche Farben lassen sich durch Kernräucherung, Kälken, Beizen, Schleifen und/oder Einfärben realisieren. Die Oberflächen können sowohl glanz- oder mattlackiert, geölt ausgeführt oder roh belassen werden.

Hirnholzparkett als Kurzstab

Parador GmbH & Co. KG
Individuelle Lösungen mit Eiche bietet die Kollektion ,Edition E3.

2009/2010 wird weiter zwischen der designorientierten Kollektion ,Trendtime und der Kollektion ,Classic unterschieden. Fünf Formate stehen für ,Trendtime-Parkett. in insgesamt zehn neuen Ausführungen, darunter anspruchsvolle Hölzer wie Eiche braun Hirnholz und Eiche gekälkt Hirnholz beim Kurzstab-Parkett Trendtime 2 oder Eiche Barrique zur Auswahl. Bei den Landhausdielen Trendtime 4 und 5 wird die Designorientierung im kommenden Jahr beibehalten.Fünf neue Fineline-Schiffsböden ergänzen die Classic-Kollektion. Im Unterschied zu den bereits aus der Trendtime-Kollektion bekannten Fineline-Produkten ist der Linienverlauf hier nicht durchgängig, sondern auf die einzelnen Lamellen des Dreistab-Schiffsbodens begrenzt. Diesen Fineline-Schiffsboden hat Parador zum Patent angemeldet.

Neues Schlossdielenformat

Das Massivdielen-Sortiment der Trendtime-Kollektion ist um sieben neue Varianten erweitert worden. Neben der Stabdiele und dem Kurzstab ist die Douglasie-Schlossdiele im Trendtime 6-Format (3.500 x 280 x 30 mm) ins Programm aufgenommen worden. Im Classic-Massivdielensortiment sind sechs neue Böden hinzugekommen. Highlights sind die Massivholzdielen Classic 5010 in den Ausführungen Eiche europäisch Barrique oder Eiche gekälkt.

Trendige Wand- und Deckengestaltung

Auch für Wand und Decke bietet Parador individuelle Produkte in traditioneller und lifestyleorientierten Ausführung. Aktuellen Interieurtrends mit hohem Designanspruch wird die Kollektion ,ClickBoard gerecht, die eine Auswahl zwischen 3D- und Holzdekoren wie etwa Feinholzstruktur Eiche Fineline schoko bietet. Neue Akzente setzt ,Milano-Click mit den Dekoren Flowers Green, Flowers Black, Stahl geschliffen oder Silver Oak.

Erstmals werden auf der Paravision im Januar auch Handelspartner aus dem Bodenbelagshandel dabei sein - ein Vertriebskanal, den das Coesfelder Unternehmen erst seit April diesen Jahres bedient. "Das hier gesetzte Ziel von 1,5 Mio. qm Parkett, Laminatböden und Massivdielen wird 2008 erreicht", äußerte sich Halbe über den Start im Bodenbelagshandel zufrieden.

Parador wird im nächsten Jahr einige Holzarten wie Teak, Wengé, Doussie und Kempas nicht mehr anbieten. "So lange es keine verlässlichen Quellen aus nachhaltiger Forstwirtschaft gibt, werden wir zunächst auf diese Hölzer verzichten", betonte Firmenchef Halbe.

aus ParkettMagazin 06/08 (Sortiment)