Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Tarkett

Klar strukturiertes Laminat-Sortiment für den Fachhandel


Tarkett Handel hat kürzlich sein Vertriebsteam in Deutschland neu strukturiert. Mit Albert Waibel (ehemals Terhürne) und Heiko Schmidt (ehemals Pergo) wurden zwei Branchenexperten verpflichtet, die sich bestens im Bereich Laminatböden auskennen. Sie wollen verstärkt den Holzhandel beliefern - mit der gesamten Bandbreite an Tarkett-Bodenbelägen.

Tarkett hat sein Sortiment im Bereich Laminat nach dem "Good-Better-Best"-Prinzip strukturiert. Neben Oberflächen mit Synchronporen und hohen Nutzungsklassen bietet das Tarkett-Laminat eine Reihe von zusätzlichen technischen Eigenschaften, die eine klare Positionierung der Produkte ermöglichen:

- Tech3S (Feuchtigkeitssperre aus Silikon als Kantenschutz)
- SoundLogic (Kaschierung als Schallschutz, Schwerpunkt Trittschall)
- SRS (Kaschierung als Schallschutz, Schwerpunkt Raumschall)
- Antistatische Ausrüstung der Oberfläche gemäß EN 1815
- Bfl-s1 (schwer entflammbar) gemäß EN 13501-1
- Rutschhemmung R10 gemäß DIN 51130

Tarkett Holding GmbH
Im mittleren Segment bietet Tarkett in der Kollektion Woodstock 832 insgesamt 16 verschiedene Eiche-Dekore von traditionell bis exotisch (Bild: Eiche Sherwood tobacco).

Speziell für das Objektgeschäft - in diesem Bereich ist Tarkett seit jeher mit einem großen Außendienst-Team unterwegs - gibt es zudem die so genannten Professional-Kollektionen: Smart 832 und Select 933 heißen die Laminatböden für besondere Ansprüche. Für eine besondere Festigkeit sorgt hier unter anderem die so genannte Reinforced Multilayer (RML)-Technik, bei der zwischen Dekorpapier und HDF-Platte ein zusätzliches, stark imprägniertes Papier aufgebracht wird. Laminatböden von Tarkett werden ab 2009 FSC- und PEFC-zertifiziert sein.

aus ParkettMagazin 01/09 (Sortiment)