Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Weinig: Spaltsäge mit 1,1 mm Schnittfuge

Spezialmaschinen für die Parkettindustrie

Die Weinig-Gruppe will erklärtermaßen Spezialist in der Massivholzbearbeitung bleiben. Diversifizierung des Maschinenangebots in andere Bereiche ist auch in Krisenzeiten nicht geplant. Für die Fußbodenherstellung bietet das Unternehmen die Spaltsäge Powermat 23 SP zur Auftrennung von Deckschichtlamellen für Mehrschichtparkett.

Die Powermat 23 SP ist als Einzelmaschine erhältlich oder als Kurzlinie im Verbund mit einer Hobelmaschine. Es gibt verschiedene Baureihen mit unterschiedlichen Leistungsmerkmalen. Grundsätzlich können Werkstücke bis zu 230 mm Breite und 80 mm Höhe bearbeitet werden. Die Maschine lässt sich mit kurzen Teilen von nur 200 mm Länge beschicken und erreicht dann einen Vorschub von 28 m/min. Eine durchgehende Leiste sorgt für saubere Übernahme der Kurzteile. Bei Übermaßen kann ein Randzerspaner eingebaut werden. Links und rechts montierte Spaltkeile sind wahlweise mit einem Luft-Öl-Gemisch oder einer integrierten Sprüheinrichtung geschmiert. Motoren arbeiten mit 36 KW. Die Drehzahleinstellung der Sägesätze kann optimal auf das jeweilige Holz abgestimmt und eingespeichert werden. Materialsparende Schnittfugen von 1,1 mm lassen sich mit den Kreissägen bereits erzielen, Sägen mit 0,7 mm dünnen Schnittfugen sind schon im Test.

Michael Weinig AG
Blick in eine Spaltsäge Powermat 23 SP als Solomaschine.

aus ParkettMagazin 01/09 (Sortiment)