Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Mohawk Industries, Inc.

Mohawk kauft vier Parkettwerke von Columbia Forest Products


Der US-Bodenbelagskonzern Mohawk Industries produziert in Zukunft selbst Parkett. Die Muttergesellschaft des Laminatbodenherstellers Unilin hat mehrere Produktionsstätten zur Parkettherstellung vom US-amerikanischen Zulieferunternehmen Columbia Forest Products erworben: Dazu gehören zwei Massivparkett- und ein Mehrschichtparkettwerk in den USA sowie eine Produktionsstätte für Mehrschichtparkett in Malaysia. Die vier Columbia-Parkettwerke stehen für einen Jahresumsatz von 180 Mio. USD und waren schon in der Vergangenheit die größten Parkettlieferanten der Mohawk-Gruppe.

Zuletzt galten die Parkettwerke als defizitär. Nach der Integration in die Konzernstruktur sollen sie binnen eines Jahres wieder in die Gewinnzone kommen. Mohawk-CEO und -Chairman Jeffrey S. Lorberbaum erklärte: "In den nächsten zwei Jahren investieren wir zusätzlich in die neuen Werke, um kostengünstig produzieren zu können. Wir werden die Marken von Columbia erhalten, die bisher von unabhängigen Händlern vertrieben wurden, und darüber hinaus das Produkt-Sortiment weiter ausbauen."


Unter Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Behörden soll die Transaktion im dritten Quartal 2007 abgeschlossen werden.

aus ParkettMagazin 04/07 (Wirtschaft)