Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Prinz

Variantenreiche Aluminium-Sockelleisten samt Zubehör


Clipsen, schrauben oder kleben - mit seinem neuen Aluminium-Sockelleisten-Programm lässt Profilhersteller Prinz aus Goch dem Verleger nicht nur auf Designbelägen freie Wahl in der Art der Verarbeitung. Jedes Produkt aus diesem Sortiment lässt sich universell auf jede der drei Arten sicher an der Wand befestigen. Zusätzlich komfortabel: Ein komplettes Zubehör-Programm wie Endstücke, Innen- und Außenecken sowie Profilverbinder steht werkseitig ebenfalls zur Verfügung. Damit entfällt das Schneiden auf Gehrung vor Ort und die Leisten können schnell und einfach an der Wand befestigt werden.

Rückgrat der Leisten sind zwei Stege auf der Rückseite, die mit ihrem abgeflachten Fuß an der Wand aufliegen. Diese Stege übernehmen zwei Aufgaben: Zum einen fungieren sie als Abstandshalter, die exakt gleichmäßige Leistenabstände entlang der Wand garantieren. Zum anderen können die Stege auf der Baustelle mit Montagekleber versehen und die Leisten auf diese Weise einfach an der Wand verklebt werden.

Alternativ braucht der Handwerker, der Schraube-Dübel-Verbindungen favorisiert, nur kurz zu bohren. Zu diesem Zweck sind die Materialstärken der Sockelleisten im Mittelteil leicht herabgesetzt. Die Leisten werden bewusst ungelocht produziert, so dass die Bohrlöcher dort platziert werden können, wo sie an der Wand tatsächlich benötigt werden. Dank dieses Prinzips lässt sich der Verschnitt auf ein Minimum reduzieren.

Carl Prinz GmbH & Co. KG
Prinz Sockelleiste geclipst

Als dritte und komfortabelste Möglichkeit bietet Prinz zusätzlich Clipse an. Diese werden zunächst an der Wand verschraubt. Dazu sind Bohrlehren erhältlich, die eine einfache, schnelle und vor allem passgenaue Befestigung an der Wand ermöglichen. Danach wird die Alu-Sockelleiste nur kurz angedrückt und aufgeclipst. Der große Vorteil dieser Verbindung: Im Bedarfsfall lässt sie sich wieder lösen.

Prinz bietet die Aluminium-Sockelleisten in den Bauhöhen 40, 48 und 58 mm an. Dank ihrer Bodenabdeckbreite von 16 mm eignen sie sich speziell auch für die Verlegung von Parkett und Laminat. Erhältlich ist das komplette Programm samt Zubehör in den Trendfarben Edelstahl-Optik poliert, Edelstahl-Optik gebürstet, Sahara, Silber und Havanna. Neben ihrer optischen Wirkung empfehlen sich die Sockelleisten zudem besonders für die verdeckte Führung von Kabelsträngen. Die 48 mm hohe Aluminium-Sockelleiste beispielsweise nimmt zwei Standardgerätekabel (6,3 mm Durchmesser) sowie zwei weitere Kabel mit einem Durchmesser bis zu 5,5 mm auf.

aus BTH Heimtex 10/09 (Sortiment)