Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Project Floors
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Branchen-News

BTH Heimtex
11.01.2019

DIW-Prognose: Steigende Baupreise, steigende Umsätze

Nicht zuletzt aufgrund des weiterhin florierenden Wohnungsbaus erwartet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) für die Bauwirtschaft auch 2019 und 2020 steigende Umsätze. Ein Großteil des Wachstums resultiere allerdings aus steigenden Preisen: Das DIW rechnet für das laufende Jahr mit einem Plus von 4,5 % und für 2020 mit noch einmal 3,5 %. Der prognostizierten nominalen Steigerung um rund 7,5 (2019) bzw. 6,5 % (2020) stehe somit eine niedrigere reale Wachstumsrate von 2,5 bzw. 3,1 % gegenüber.

Schon in den zurückliegenden beiden Jahren hätten die Baupreise merklich angezogen. Als Gründe nennt das DIW die hohe Kapazitätsauslastung sowie die starke Nachfrage im Wohnungsbau und - von staatlicher Seite - im Bereich der Infrastruktur. Weil aktuelle staatliche Fördermaßnahmen (Baukindergeld, höhere Abschreibungen im Mietwohnungsbau) in drei Jahren wieder auslaufen, würden die Bauunternehmen kaum zusätzliche Kapazitäten aufbauen, sondern ihren Spielraum bei der Preisgestaltung ausnutzen.