Werkhaus
Branchendatenbank

Haustex Star
Sponsoren
2017

ABK
Advansa
Akva
Bettenring
Brinkhaus
Centa-Star
Essenza
Formesse
Garant
Lattoflex
Mattes und Ammann
Messe Frankfurt
Metzeler
MZE
Optimo
Roewa
Rummel
Sanders
Velda

Betten Ritter - Vorbildliche Mitarbeiterqualifizierung 2017

Betten Ritter, Karlsruhe

Betten Ritter, Karlsruhe

Investition in selbständige Mitarbeiter


Seit gut vier Jahren legt das Karlsruher Unternehmen Betten Ritter verstärkt Wert auf die Qualifizierung seiner Mitarbeiter, laut Inhaber Hans-Günther Lohr das wichtigste Kriterium für eine erfolgreiche Unternehmensführung. Zwar wird Erfolg nicht nur in Umsatz gemessen, aber er ist doch ein deutlicher Indikator. Bei Betten Ritter konnte der Umsatz seit 2012 um rund das Dreifache gesteigert werden. Nicht nur, aber auch durch die professionelle Schulung aller Mitarbeiter. Dafür erhält das Unternehmen den Preis in der Kategorie „Vorbildliche Mitarbeiterqualifizierung”.

Betten Ritter, Karlsruhe
Das mehr als 80 Jahre bestehende Unternehmen führt auch eine eigene Matratzen-Kollektion.
Betten Ritter gibt es in Karlsruhe seit mehr als 80 Jahren. Das Unternehmen bedient mit seinem Sortiment, das im Schwerpunkt im mittleren und gehobenen Genre liegt, zum Teil schon Stammkunden in der zweiten oder dritten Generation. Um auch dem jungen, eher preissensiblen Publikum gerecht zu werden, führt man allerdings auch Einstiegspreislagen. Neben dem Haupthaus leiten Hans-Günther Lohr, Inhaber und Geschäftsführer, und seine Frau Alexandra Lohr einen direkt gegenüber liegenden Auping-Markenstore und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Haupthaus einen Store von Müller Möbelwerkstätten. Insgesamt verfügt man in den drei Geschäften über sechs Verkaufsetagen mit zusammen 1.600 Quadratmetern Verkaufsfläche. Um diese Fläche bespielen zu können und den Kunden einen adäquaten Service bieten zu können, beschäftigt das Unternehmen 18 Mitarbeiter.

Durch die Größe des Unternehmens und die räumliche Trennung der Verkaufsflächen müssen die Mitarbeiter neben dem notwendigen Fachwissen auch die Fähigkeit mitbringen, unternehmerisch und verantwortungsvoll handeln zu können. „Bei uns gibt es flache Hierarchien, da müssen die Räder möglichst reibungslos ineinander greifen. Darum sollten die Mitarbeiter sich selbst, aber auch andere organisieren können”, erklärt Alexandra Lohr. Mit diesen Anforderungen lässt man die Mitarbeiter allerdings nicht alleine.

Um eine bedarfsgerechte und ganzheitliche Beratung auf allen Ebenen bieten zu können, legen die Lohrs sehr großen Wert auf die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Wichtiger Bestandteil ist unter anderem die Qualifizierung zum TÜV-zertifizierten Mitarbeiter über die vier Module der Swiss Bedding Academy. Jedes Modul geht über zweieinhalb Tage. Des Weiteren gehören die Schulungsprogramme des Bettenrings zu speziellen Verkaufsthemen zu den regelmäßig stattfindenden Maßnahmen bei Ritter, ebenso gezielte Produktschulungen, externe Besuche und Seminare bei den Lieferanten mit Betriebsbesichtigungen der Produktion. Darüber hinaus finden Weiterbildungsmaßnahmen des Außendienstes sowie des Montageteams statt, um die Servicequalität zu optimieren.

Betten Ritter, Karlsruhe
Die Qualifizierung zum TÜV-zertifizierten Mitarbeiter der Swiss Bedding Academy ist ein wichtiger Baustein der Mitarbeiterschulung.
Wesentlich für die Veränderung des Teams und dessen Ergebnisse ist die Einführung von Leading Simple, der „Ergebnisorientierten Aufgabenbeschreibung“ (EOA) nach Boris Grundl. „Dieses Prinzip verändert die Unternehmensstruktur in Richtung eigene Verantwortungsübernahme der Mitarbeiter”, erklärt Alexandra Lohr. Laut Grundl benötigt jede Firma ein einheitliches Modell von Führung. Es müsse Klarheit herrschen über die Aufgaben und Hilfsmittel einer Führungskraft sowie über die Prinzipien, auf denen Führung basiert. Das Ziel von EOA: Jeder weiß, was seine Aufgaben sind. Jeder weiß, welche Hilfen er dazu hat. Jeder sieht einen Sinn in seiner Tätigkeit. Wichtig für die Lohrs ist auch, dass durch das Setzen von Standards jeder Kunde gleich behandelt wird.

Damit nicht genug, hat das Unternehmen auch seine Verkaufsprozesse analysiert, optimiert und mittels Verkaufstechniken neu strukturiert. Dazu hat man sich die Expertise eines Verkaufscoaches versichert, der innerhalb eines halben Jahres jeden Verkäufer bei Betten Ritter jeweils fünf Tage pro Monat im Geschäft geschult hat. Insgesamt beziffert Inhaber Lohr die Kosten für Weiterbildungsmaßnahmen im Jahr 2015 auf rund ein Prozent des Umsatzes. Im vergangenen Jahr lag dieser Anteil noch höher.

Inhaber Lohr räumt allerdings auch ein, dass der Anfang nicht ganz einfach war. Der eine oder andere langjährige Mitarbeiter war nicht bereit, sich auf die Schulungen einzulassen und zog es vor, das Unternehmen zu verlassen. Die Mitarbeiter, die nun bei Betten Ritter arbeiten, würden sich durch die Investitionen in ihre Fähigkeiten allerdings wertgeschätzt fühlen, so Alexandra Lohr: „Sie suchen geradezu persönliche Entwicklungsmöglichkeiten”, lobt sie deren Engagement.

Die intensiven Qualifizierungsaktivitäten haben angenehme Nebeneffekte gezeitigt. „Die Bewerbungen, die wir heute erhalten, sind qualitativ hochwertiger als noch vor Jahren. Offensichtlich hat sich herum gesprochen, dass wir Wert auf qualifizierte, eigenverantwortlich handelnde Mitarbeiter legen. Wir honorieren deren Arbeit allerdings auch überdurchschnittlich”, erklärt Hans-Günther Lohr. Und nicht zuletzt fühlt sich das Inhaber-Paar durch die Eigenverantwortlichkeit der Ritter-Mitarbeiter zeitlich entlastet. „Wir sind überzeugt, dass nicht mehr Fläche zu mehr Umsatz führt, sondern die Menschen, die sie besetzen und mit Leben füllen. Unsere Umsätze sprechen dafür.”



Betten Ritter


bettenfachhaendler
Vorbildliche Mitarbeiterqualifizierung des Jahres 2017
Betten Ritter
Betten Ritter
Pfinztalstr. 85
76227 Karlsruhe
Email: info@bettenritter.com
Telefon: 0721/494570
Telefax: 0721/49 66 04
Adresse auf Karte zeigen