Werkhaus
Stellenmarkt

Haustex Star
Sponsoren
2017

ABK
Advansa
Akva
Bettenring
Brinkhaus
Centa-Star
Essenza
Formesse
Garant
Lattoflex
Mattes und Ammann
Messe Frankfurt
Metzeler
MZE
Optimo
Roewa
Rummel
Sanders
Velda

Nyhuis - Erfolgreiche Neupositionierung 2010

Nyhuis

Nyhuis, Damme

Erfolgreiche Neupositionierung

Das Unternehmen Nyhuis mit einem Schlagwort charakterisieren zu wollen, ist nahezu unmöglich. Nyhuis, das ist einerseits ein Malerbetrieb, andererseits ein hochwertiger Raumausstatter, einerseits ein Schreibwarengeschäft, andererseits ein Anbieter von Haushaltswaren, einerseits ein Farbengeschäft, andererseits ein Geschäft für Geschenkartikel. Eines ist Nyhuis mit seinen 1.500 Quadratmetern Verkaufsfläche dennoch definitiv nicht, trotz der breiten Sortimentsstruktur: ein Kaufhaus. Seit dem letzten Jahr führen die Eheleute Wiltrud und Wolfgang Nyhuis auch ein konzentriertes Haustextilien- und Matratzensortiment auf 300 Quadratmetern. Die Kunden, versichert Wiltrud Nyhuis, scheinen darauf geradezu gewartet zu haben.

Nyhuis dürfte in Damme und „umzu” einen Bekanntheitsgrad haben, der dem der Bundeskanzlerin in etwa nahe kommt. Seit gut 95 Jahren besteht das Unternehmen in Damme. Es wurde von dem Großvater des heutigen Inhabers Wolfgang Nyhuis als Malerbetrieb gegründet. Erst in den 60er-Jahren gesellte sich zu dem Handwerksbetrieb auch ein Fachgeschäft. Naturgemäß begann man mit dem Handel von Malerbedarf und Tapeten für Heimwerker. Allmählich, so Wiltrud Nyhuis, gesellten sich weitere Produktgruppen wie Gardinen, Fußbodenbeläge, Glas, Porzellan, Keramik oder Geschenkartikel hinzu.

Nyhuis
„Nyhuis ist mit seinem Sortiment im gehobenen Genre angesiedelt und legt größten Wert auf eine attraktive Warenpräsentation.
Das Ehepaar Nyhuis übernahm das Firmenruder 1994. Aufgrund der unzureichenden Parkplatz-Situation entschlossen sich die beiden, das Stammhaus in der Innenstadt von Damme zu verlassen und zum Südring zu ziehen. Dort ließen sie in prominenter Lage an der Kreuzung zur Vördener Straße einen Neubau errichten. Ursprünglich war geplant, das Gebäude gemeinsam mit dem Architekten zu finanzieren und hochzuziehen. Doch der, so Nyhuis, verabschiedete sich während der Bauphase, so dass das Ehepaar das Projekt allein realisieren und finanzieren musste. „Es war eine schwere Zeit für uns”, räumt sie rückblickend ein. Doch wie man sieht, hat das Unternehmen die Turbulenzen überstanden. Mehr noch, inzwischen ist Expansion für das Unternehmen kein Fremdwort mehr. Im Gegenteil, seit diesem Jahr verfügt Nyhuis über eine rund 300 m2 große Matratzenabteilung.

„Wir wollten schon seit längerem Matratzen in unser Sortiment aufnehmen, hatten dafür aber keinen Platz”, erklärt Wiltrud Nyhuis, die im Unternehmen für den Einzelhandel und das Raumausstattungsgeschäft verantwortlich ist. Ihr Mann kümmert sich im Wesentlichen um den Malerbetrieb. Bettwäsche und Frottierwaren bietet das Haus schon seit längerem an. Doch dann zog ein Untermieter aus einer dem Geschäft angrenzenden Fläche aus, und das Ehepaar verzichtete zugunsten der Matratzenabteilung auf eine Wiedervermietung. Bislang arbeitete Nyhuis mit den Einkaufsverbänden FHR und EK Servicegroup. Für das neue Sortiment entschied man sich auf Empfehlung eine befreundeten Fachhändlers für den MZE. „Der Verband hat uns für die Erweiterung einen Plan erstellt, an dem wir uns orientiert haben”, so Wiltrud Nyhuis.

Nyhuis
„Seit diesem Jahr verfügt Nyhuis über eine rund 300 m2 große Matratzenabteilung.
Das straffe Sortiment der neuen Abteilung ist ganz dem Thema gesundes Schlafen gewidmet und besteht im Kern aus den Firmen Tempur, Nottinblu und Sanders. Direkt angrenzend finden die Kunden Bettwäsche und Frottier. Der Firmenchefin war jedoch klar, dass das beste Sortiment nichts nutzt, wenn die Qualifikation der Mitarbeiter, denen die Materie bislang fremd war, nicht entsprechend ist. Nyhuis: „Das Bettenstudio muss professionell betrieben werden, sonst funktioniert es nicht.” Im Vorgriff auf die neue Abteilung hat Nyhuis daher eine Ausbildung zur Schlafberaterin mitgemacht. Die zuständigen Mitarbeiterinnen absolvierten mit Hilfe der Lieferanten ebenfalls eine Einweisung in die Feinheiten des gesunden Schlafs. Darüber hinaus schulte die medizinisch vorgebildete Inhaberin ihre Mitarbeiterinnen intern regelmäßig über ein viertel Jahr.
Dennoch war man unsicher, wie die Kunden das neue Sortiment annehmen würden. Die Neueröffnung der Abteilung wurde daher mit Spannung erwartet. Geschickt terminierte man sie auf ein Wochenende mit verkaufsoffenem Sonntag, und die Kunden zeigten sich, so Nyhuis, sehr angetan von dem Angebot. Die Abteilung sei gut besucht gewesen und die Leute hätten sich völlig unbefangen auf die Matratzen zum Probeliegen gelegt. „Es war, als wenn die Kunden darauf gewartet hätten, dass wir Matratzen führen”, wundert sich Wiltrud Nyhuis in Nachhinein. Dabei seien durchaus weitere Anbieter im näheren Umkreis zu finden, Matratzenfachgeschäfte, Discounter und Möbelhäuser. Aber offenbar funktioniert der Imagetransfer des hochwertigen Heimtextilsortimentes reibungslos auf das neue Matratzen-Angebot. Und es scheint für Nyhuis noch Luft nach oben zu geben, denn in diesem Jahr plant das Inhaber-Ehepaar eine deutliche Erweiterung der Verkaufsfläche um 1.500 m2. Man braucht mehr Raum für die einzelnen Abteilungen, und auch das neue Bettenstudio soll im Zuge der Baumaßnahmen mehr Fläche erhalten.



Nyhuis


bettenfachhaendler
Erfolgreiche Neupositionierung des Jahres 2010
Nyhuis
Nyhuis
Südring 33
49401 Damme
Email: w.nyhuis@web.de
Telefon: 05491/2233
Telefax: 05491/5182
Adresse auf Karte zeigen