Werkhaus
Branchendatenbank

Haustex Star
Sponsoren
2017

ABK
Advansa
Akva
Bettenring
Brinkhaus
Centa-Star
Essenza
Formesse
Garant
Lattoflex
Mattes und Ammann
Messe Frankfurt
Metzeler
MZE
Optimo
Roewa
Rummel
Sanders
Velda

Theodor Rumöller e.K. - Vorbildlicher Kundenevent 2011

Rumoeller

Rumöller Betten, Hamburg

Vorbildlicher Kundenevent

Um seine Kunden bei Laune zu halten, muss man sich als Einzelhändler etwas einfallen lassen. Umso mehr in einem Bettenfachgeschäft, wo die Einkaufszyklen deutlich länger sind als in einem Modegeschäft. Die Verköstigung mit verschiedensten Kaffee-Variationen aus dem Hightech-Automaten ist heute fast Standard. Um nachhaltig im Gedächtnis des Konsumenten zu bleiben, bedarf es schon besonderer Events. Rumöller Betten in Hamburg spricht mit seinen beiden Geschäften im feinen Stadtteil Blankenese und im Elbe Einkaufszentrum die wohlhabenden Schichten der Hansestadt an. Entsprechend hoch sind die Erwartungen seiner Kunden. Mit einem geschickten Dreiklang sehr unterschiedlicher Kundenevents ist es Inhaber Marc Böhle mit Erfolg gelungen, den Ruf seines Hauses zu festigen und auszubauen.

Rumoeller
Marc Böhle und Partnerin Ingrid Anselm.
Ein glücklicher Umstand brachte Marc Böhle dazu, für seine beiden Fachgeschäfte neue Wege im Kundenmarketing zu gehen. Christopher Kirsch, ein früherer Klassenkamerad Böhles, zählt als Kapitän der deutschen Polo-Nationalmannschaft zu den Top-Spielern Deutschlands. In einem nachbarschaftlichen Gespräch kam die Frage auf, ob Böhle nicht Lust hätte, ein Poloturnier in Hamburg zu sponsern. „Das kam mir gerade recht, denn unsere Teilnahme an den verschiedensten Home&Garden-Veranstaltungen hatte ihren Reiz verloren. Und auf einem Polo-Turnier spricht man eine noch interessantere Zielgruppe an”, erzählt Böhle. Vor sechs Jahren wagte er daher das Experiment und beteiligte sich erstmals ein solch einem Turnier.

Die Resonanz war für ihn dermaßen erfolgreich, dass Böhle heute pro Jahr auf vier verschiedenen Polo-Turnieren Flagge zeigt. Jährlicher Höhepunkt ist immer das Turnier der Berenberg-Bank in Flottbek. Dort befindet sich der Pavillon von Rumöller im Umfeld solcher Marken wie Bentley oder Lanson Champagner. Die Stände sind so postiert, dass jeder Besucher mindestens zweimal dort vorbeigehen muss. Der Rumöller-Stand zeigt auf einer Fläche von 25 Quadratmetern stets ein hochwertiges Doppelbett, zuletzt von Superba, das mit Lexington-Bettwäsche opulent ausstaffiert wird. Beide Lieferanten beteiligen sich an der Finanzierung des Rumöller-Standes. „Das schöne ist, die Leute kennen die Marken, die wir dort zeigen. Und sie haben auch gar keine Scheu, einfach mal im Bett Probe zu liegen”, erzählt Böhle.

Verkauft wird auf solch einem Turnier nicht, aber Beratungsgespräche werden geführt und so manches Geschäft wurde zwischen zwei Spielabschnitten zumindest angebahnt. Die Strahlkraft eines Polo-Turniers reicht über Hamburg hinaus, so dass Rumöller dort die Reichweite seines Geschäftes deutlich ausbauen konnte. Böhle: „Unser Lieferradius reicht heute von Husum im Norden bis Celle.”

Rumoeller
Bettwäsche mit dem Hamburger Stadtwappen: Bei Rumöller achtet man auch auf niveauvolles Lokalkolorit.
Böhle lässt es nicht damit beruhen, lediglich die Polo-Fans vor Ort anzusprechen. Das Unternehmen lädt auch alle Kunden schriftlich zu diesem Turnier ein, das sind rund 9.500 Adressen. Zwischen 500 und 600 Kunden nutzen diese Gelegenheit, um einmal Polo-Luft zu schnuppern. Jeder Kunde erhält eine Gratis-Eintrittskarte (Wert um die 20 Euro) und ein Glas Prosecco am Rumöller-Stand. Dass die Kunden allein die Einladung wert schätzen, zeigt die Erfahrung Böhles, dass regelmäßig Kunden extra anrufen um bedauernd abzusagen. Jedes Jahr verlost Rumöller außerdem unter seinen Kunden zwei Eintrittskarten für den VIP-Bereich des Turniers, in dem ein exquisites Catering eines 5-Sterne-Hotels lockt. Stückpreis 500 Euro. Welchen Stellenwert der Polo-Event inzwischen unter den Rumöller-Kunden erreicht hat, zeigt das Erlebnis Böhles mit einem Kunden, der für eine fünfstellige Summe bei ihm eingekauft hatte. Normalerweise, so der Kunde, würde er jetzt über einen Nachlass verhandeln. Aber wenn Böhle ihm stattdessen eine Eintrittskarte für den VIP-Bereich des Turniers geben würde, wäre das auch OK. „Bislang habe ich es nie geschafft, solch eine Einladung zu bekommen”, so seine Begründung. Dort träfe man so interessante Leute.

Ein weiterer Event, der sich inzwischen etabliert hat, ist die so genannte Hausmesse Schlafgenuss über zwei Tage bei Rumöller in der Elbchaussee. Sie ist für Stamm- und Neukunden offen und wird offensiv beworben. Als Kooperationspartner holt er sich renommierte Unternehmen ins Haus, die das Angebot an den beiden Tagen abrunden. Dazu zählen unter anderem der örtliche Mercedes-Händler, ein renommiertes Catering-Unternehmen, ein Hamburger Weinhändler und eine Ledersessel-Manufaktur. „Wir sind große Freunde des Crossmarketings”, so Böhle. Im Vordergrund steht aber natürlich das eigene Sortiment, das den Besuchern auch durch Mitarbeiter der Industrie näher gebracht wird.

Alljährlich im Herbst findet dann eine Veranstaltung speziell für die sehr guten Kunden des Hauses statt. Im vergangenen Jahr kooperierte Böhle mit Tamsen, dem Hamburger Spezialisten für Luxus-Autos (Aston Martin, Bentley, Ferrari, Lamborghini und Maserati). Das Thema waren handgefertigte Produkte aus England: Aston Martin und VI-Spring-Matratzen. Auch hier funktionierte das Cross-Marketing hervorragend für beide Seiten, denn die Kunden-Schnittmenge beider Geschäfte war relativ gering, so dass sowohl Tamsen als auch Rumöller zahlreiche neue Adressen gewinnen konnten. In diesem Jahr kamen die Damen stärker zu ihrem Recht bei einer Ladies-Night mit einer Modenschau und Porsche als Partner. Die Damen der Elbvororte kamen so zum Schluss in den Genuss eines Fahrdienstes mit einem Porsche Cayenne oder Panamera.

Planung, Organisation und Ausführung der Events sind zeitlich und monetär recht aufwändig. Das Organisatorische ist daher Sache von Böhles Partnerin Ingrid Anselm, die ihrem Mann so den Rücken frei hält. Auch wenn man den Erfolg der Events nicht in Umsätzen beziffern kann, so ist Böhle doch überzeugt, sehr erfolgreich damit zu sein: „Wir wollen, dass die gut situierten Konsumenten bei High-End-Betten als erstes an Rumöller denken. Diesem Ziel sind wir mit den Events in den letzten Jahren deutlich näher gekommen”, stellt Böhle in hanseatischem Understatement fest.



Theodor Rumöller e.K.


bettenfachhaendler
Vorbildlicher Kundenevent des Jahres 2011
Theodor Rumöller e.K.
Theodor Rumöller e.K.
Elbchaussee 582
22587 Hamburg
Telefon: 040/860913
Telefax: 040/867129
Adresse auf Karte zeigen