Werkhaus
Stellenmarkt

Haustex Star
Sponsoren
2017

ABK
Advansa
Akva
Bettenring
Brinkhaus
Centa-Star
Essenza
Formesse
Garant
Lattoflex
Mattes und Ammann
Messe Frankfurt
Metzeler
MZE
Optimo
Roewa
Rummel
Sanders
Velda

Betten Högerle e.K. - Bettenfachhändlerin des Jahres 2011

Hoegerle

Betten Högerle, Oberstdorf

Bettenfachhändlerin des Jahres

Frauen, so heißt es, seien multitasking-fähig. Wenn es dazu noch eines Beweises bedürfte, wäre Evelyn Högerle die perfekte Protagonistin. Sie ist Ehefrau und Mutter, Vermieterin von sieben Ferienunterkünften in ihrem Haus, Mitbegründerin der Montessori-Schule in Sonthofen und Mitglied im Förderverein, Mitbegründerin und Vorstand der Werbegemeinschaft „Oberstdorf aktiv“ und nicht zuletzt äußerst rege sowie erfolgreiche Inhaberin eines Bettenfachgeschäftes. Anlass für die Jury, Högerle in der neuen Kategorie Bettenfachhändlerin des Jahres zu ehren.

Hoegerle
Gruppenbild mit Mann: Evelyn Högerle und ihr Verkaufsteam bilden eine eingeschworene Gemeinschaft.
Diese Frau hat Pepp. Das spürt man sofort, wenn Evelyn Högerle einem schnellen Schritts entgegeneilt und den Besucher freundlich lächelnd empfängt. Im Gespräch jedoch nimmt sie sich Zeit und es ist nichts zu spüren von den zahlreichen Aufgaben, die sie tagtäglich am liebsten zeitgleich zu erledigen hat. Woher Sie diese Energie nimmt? Ihr Geheimnis dürfte die große Begeisterungsfähigkeit sein. Wenn sie für sich erkannt hat, dass irgendwo Handlungsbedarf besteht, dann geht sie es konsequent und schwungvoll an. So war es, als sie mit dem schulischen Angebot in Oberstdorf unzufrieden war. So war es, als sie meinte, der Oberstdorfer Handel müsse seinen Kräfte bündeln, und so war es vor allem, als ihr Mann Mathias, Inhaber des Bettenfachgeschäftes Högerle, seine Leidenschaft für regenerative Energiesysteme entdeckte. Sie unterstützte ihn sofort darin und bot ihm an, das Einzelhandelsgeschäft in eigener Regie zu übernehmen, damit er sein neues Unternehmen aufbauen kann. Högerle hat in ihrem Leben schon einige Berufe ausgeübt, selbständige Einzelhändlerin war jedoch noch nicht dabei.

2006 erfolgte die Übernahme des Bettenfachgeschäfts und mit Rücksicht auf die Stammkunden entwickelt es sich seitdem Stück für Stück weiter. Einer ihrer ersten Schritte war der Beitritt in den Bettenring. Außerdem hospitierte sie beim Bettenring-Kollegen Schründer in Münster. Danach überarbeitete sie das Sortiment und vollzog ein Trading-up im Sortiment. „Ich will weg von dem Gedanken der Wegwerfgesellschaft. Man muss den Menschen zeigen, dass sich Qualität auszahlt und kann durch guten Service punkten”, fasst Högerle ihre Unternehmensphilosophie kurz zusammen.

Hoegerle
Dass die Inhaberin unter anderem ausgebildete Dekorateurin ist, sieht man ihrem Geschäft an.
Von Vorteil ist auch, dass die gebürtige Augsburgerin unter anderem ausgebildete Dekorateurin ist, was man ihrem Geschäft heute ansieht. Die Unterteilung des Geschäftsraums in verschiedene Themenschwerpunkte sowie kleine, schön gestaltete Betteninseln vermitteln den Besuchern von Betten Högerle ein wohnliches Gefühl.

Neueste Errungenschaft ist das so genannte Alpchalet in einem etwas abgetrennten Nebenraum. Dort zelebriert die findige Einzelhändlerin ihre Bettwaren, denn einen großen Teil der Bettdecken verfüllt sie nach Kundenwünschen selbst.

Um dem Thema mehr lokale Authentizität zu verleihen, hat sie die Fläche sehr aufwendig renovieren und mit massiven Holzmöbeln versehen lassen. Auf Leitersprossen aufgehängt und in Fächern sind die Musterteile untergebracht. In kleinen Schubkästen befinden sich die unterschiedlichen Füllmaterialien, in welche die Kunden hineingreifen können, ja sollen, um deren Besonderheiten selbst zu erleben.

Das rustikale Ambiente komme sehr gut bei den Kunden an, so Högerle. Es sei zwar finanziell nicht billig gewesen, aber wenn sich das Chalet so erfreulich weiter entwickelt wie bisher, könnte eines Tages auch das gesamte Geschäft in diesem Stil umgebaut werden.

Es versteht sich von selbst, dass die fünf Ferienwohnungen, die sich über dem Geschäft befinden, mit den guten Schlafsystemen und Komfortdecken aus dem Laden ausgestattet sind. „Das ist die beste Werbung für unsere eigenen Produkte”, weiß Högerle. Sie gesteht, dass es anfangs nicht ganz einfach war, sich als Zugereiste in Oberstdorf zu etablieren. Doch inzwischen ist sie in dem beliebten Ferienort durch ihre verschiedenen Engagements bestens integriert.



Betten Högerle e.K.


bettenfachhaendler
Bettenfachhändlerin des Jahres des Jahres 2011
Betten Högerle e.K.
Betten Högerle e.K.
Nebelhornstraße 26
87561 Oberstdorf
Email: kontakt@hoegerle.de
Telefon: 08322/1500
Telefax: 08322/1701
Adresse auf Karte zeigen