Werkhaus
Stellenmarkt

Haustex Star
Sponsoren
2017

ABK
Advansa
Akva
Bettenring
Brinkhaus
Centa-Star
Essenza
Formesse
Garant
Lattoflex
Mattes und Ammann
Messe Frankfurt
Metzeler
MZE
Optimo
Roewa
Rummel
Sanders
Velda

Betten Baues - Vorbildliche Neupositionierung 2013

Betten Baues, Mönchengladbach

Betten Baues, Mönchengladbach

Erfolg mit der großen Lösung

Betten Baues ist im Raum Mönchengladbach ein bekanntes Bettenfachgeschäft. Seit mehr als hundert Jahren gibt es das Unternehmen, das bis zu vier Fachgeschäfte in der Region führte. Inhaber Peter Baues erkannte allerdings die zunehmende Konzentration der Konsumentennachfrage in Oberzentren und entschloss sich aufgrund dieser Entwicklung, seine Geschäftstätigkeit auf Mönchengladbach zu konzentrieren. Dort eröffnete er im vergangen Jahr ein Bettenfachgeschäft mit mehr als 2.000 Quadratmetern Verkaufsfläche. Die Konzentration ging einher mit einer deutlichen Aufwertung des Sortiments. Für diese Leistung erhält Baues den Haustex Star in der Kategorie „Vorbildliche Neupositionierung”.

Die Wurzeln von Betten Baues gehen auf eine Gründung 1903 als Polstereibetrieb zurück. Doch diese Zeiten sind lange passé. Unter der Leitung von Baues‘ Großeltern entwickelte sich das Unternehmen immer mehr zu einem Bettenfachgeschäft mit zuletzt vier Standorten. Peter Baues selbst ließ sich den Wind erst einmal außerhalb des Familienunternehmens um die Nase wehen und holte sich seine Berufserfahrung bei Großunternehmen wie Kaufhof und Möbel Zurbrüggen. Schließlich lockte aber doch die Chance, sich als Bettenfachhändler selbständig zu machen. 1997 habe er als fünfte Familiengeneration das Unternehmen übernommen.

Betten Baues, Mönchengladbach
Die Verkaufsfläche des neuen Bettenfachgeschäftes umfasst rund 2.200 Quadratmeter auf zwei Etagen.
Im Laufe der Zeit erkannte Baues, dass den vorhandenen Geschäften auf dem Land wahrscheinlich keine große Zukunft mehr bevorstehen würde. Er wagte daher 2011 den Schnitt und konzentrierte sein Unternehmen auf einen Standort in der Mönchengladbacher Fliethstraße. Dort mietete er eine Immobilie mit 2.800 Quadratmetern Fläche an, davon 2.200 Quadratmeter für den Verkauf. „Damit hatte ich die Verkaufsfläche gegenüber den vier Standorten mal eben verdreifacht”, erzählt Baues. In Mönchengladbach beschäftigt Baues alle früheren Mitarbeiter sowie vier, die er zusätzlich eingestellt hat.

Der Standort des Geschäftes liegt zwar nicht in einer 1A-Lage, bietet aber dennoch einige Vorteile: es befindet sich direkt an einer Einfallstraße Mönchengladbachs, nur 200 Meter Luftlinie von der Innenstadt entfernt, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Outlet-Center des Modeherstellers Cinque. Hier stehen über 200 kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Das Gebäude selbst kennen die Gladbacher aus früheren Zeiten als Arbeitsamt, zuletzt befand sich auf der Baues-Fläche ein in der Stadt bekanntes Sanitär-Geschäft mit Verkauf und Verwaltung.

Betten Baues, Mönchengladbach
Eine großzügige Produktausstellung war dem Inhaber Peter Baues bei der Konzeption des neuen Geschäftes sehr wichtig.
Vor dem Einzug war ein umfassender Umbau notwendig, bei dem vom Boden über die Decke bis zur Beleuchtung alles erneuert werden musste. Dankbar erwähnt Baues, dass ihm der Vermieter bei den Umbaukosten finanziell entgegengekommen sei. Bei der Einrichtung des Geschäftes hat Baues darauf geachtet, dass die Ware großzügig präsentiert werden kann. Es sollte trotz einer Vielzahl an Liegeplätzen kein Warendruck entstehen. Das ist durch die großzügigen Laufwege gut gelungen. Während im Erdgeschoss die textilen und modischen Artikel untergebracht sind, ist das Obergeschoss dem guten Schlaf gewidmet.

Mit dem Umzug hat Baues sein Fachgeschäft im Sortiment noch höherwertiger aufgestellt, mit einem klaren Fokus auf Ergonomie und Körpervermessung. Das ist auch dem Anspruch der Kunden geschuldet. Mönchengladbach hat zwar einerseits eine recht hohe Quote von Hartz-IV-Beziehern, andererseits befinden sich im Speckgürtel der Stadt, Richtung Viersen und Düsseldorf zahlreiche gut situierte Haushalte.

„Wir arbeiten seit Jahren mit allen Orthopäden der Stadt zusammen”, erklärt Baues. Entsprechend liegt der Schwerpunkt im Sortiment auch auf Schlafsystemen und intensiver Beratung. „Wir haben jetzt einen deutlich höheren Beratungsaufwand als früher, daher vereinbaren wir auch am liebsten Termine mit den Kunden”, erzählt Baues. Das Bettenfachgeschäft bietet seinen Kunden eine 4-Wochen-Zufriedenheitsgarantie. Dank der profunden Beratung werde dieser Service sehr selten in Anspruch genommen, berichtet der Geschäftsinhaber. Einen besonderen Service bietet Baues in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Mercure Hotel. Dort verfügt Baues über eigene Zimmer mit Tempur-Matratzen und Wasserbetten-Systemen. In zwei kostenlosen Nächten inklusive Frühstück können sich die Kunden von den Vorzügen der jeweiligen Schlafsysteme überzeugen.

Aufgrund der deutlich vergrößerten Ausstellungsfläche konnte Baues einige interessante Anbieter zusätzlich mit ins Sortiment aufnehmen. Dazu zählen LS-Bedding, Auping, Fey mit seinem Bodyscan-Liegesystem sowie BlyTimes Wasserbetten. Dieses Sortiment auf der großen Verkaufsfläche ermutigt Baues, sein Haus in der Werbung als das größte Bettenstudio im Rheinland zu charakterisieren. Anzeigen schaltet Baues in der Rheinischen Post, der Bild-Zeitung, in den Sonntagsbeilagen der Süddeutschen Zeitung und der Welt am Sonntag. Hinzu kommt Kinowerbung.

Der Sprung von vier kleinen Fachgeschäften zu einem großen Bettenhaus war für den Inhaber ein kalkuliertes Wagnis. Nach rund einem Jahr in der neuen Umgebung konstatiert Baues, dass es ihm gelungen ist, den Durchschnittsumsatz pro Bon zu steigern, so dass er im Umsatz über den geplanten Zahlen liegt. „Diese Entwicklung beruhigt mich doch einigermaßen”, stellt Baues augenzwinkernd fest.



Betten Baues


bettenfachhaendler
Vorbildliche Neupositionierung des Jahres 2013
Betten Baues
Betten Baues
Fliethstr. 69
41061 Mönchengladbach
Email: info@bettenbaues.de
Telefon: 02161/17 91 44
Telefax: 02161/17 91 48
Adresse auf Karte zeigen