Werkhaus
Branchendatenbank

Haustex Star
Sponsoren
2017

ABK
Advansa
Akva
Bettenring
Brinkhaus
Centa-Star
Essenza
Formesse
Garant
Lattoflex
Mattes und Ammann
Messe Frankfurt
Metzeler
MZE
Optimo
Roewa
Rummel
Sanders
Velda

Bettenhaus Gailing - Gelungene Firmenübernahme 2013

Bettenhaus Gailing, Bietigheim

Bettenhaus Gailing, Bietigheim

In knapp zwei Jahren vom Assistenten zum Inhaber

„Der traut sich was”, befand ein Kollege anerkennend, als die Sprache auf Sven Schaller kam. Seit ziemlich genau einem Jahr ist er Inhaber des Bettenhauses Gailing mit zwei über 1.000 Quadratmeter großen Fachgeschäften in Bietigheim-Bissingen und Ludwigsburg. Der Respekt bezog sich einerseits auf das Alter des 31-jährigen Jungunternehmers, andererseits auf den Mut, die Übernahme eines solchen Unternehmens zu finanzieren. Nach einem Jahr kann man feststellen, dass die Übernahme funktioniert. Dafür erhält Sven Schaller den Haustex Star in der Kategorie „Gelungene Firmenübernahme”.

Als Sven Schaller gemeinsam mit seiner Frau Rona die Entscheidung traf, mit dem Bettenhaus Gailing den Sprung in die Selbständigkeit zu wagen, kannte er das Unternehmen schon sehr gut. Seit er im April 2010 als Assistent der Geschäftsleitung in das Bettenfachgeschäft eingetreten war, hatte er reichlich Gelegenheit, das Fachgeschäft von Grund auf kennenzulernen. Damals hatte er trotz der jungen Jahre schon eine steile Einzelhandels-Karriere hinter sich.

Bettenhaus Gailing, Bietigheim
Unter der eigenen Marke Wellmed verkauft Gailing seit Jahren maßgeschneiderte Matratzen.
Die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann absolvierte Schaller beim Dänischen Bettenlager. Dort erkannte man schnell sein Entwicklungspotenzial, schon im zweiten Lehrjahr erhielt er Filialverantwortung. Es folgten weiterführende Ausbildungen zum Führungsassistenten und Handelsfachwirt. Nach gut sechs Jahren bei dem Discounter lockte ein Angebot des Karstadt-Konzerns und Schaller wurde mit 26 Jahren Geschäftsleiter eines Karstadt-Kompakt-Hauses im Ruhrgebiet. Bekanntermaßen hatte dieses Handelskonzept keine Zukunft, und so wechselte Schaller als Marktmanager zu ProMarkt, dem Elektro-Fachmarkt der Rewe-Gruppe. Schnell merkte er, dass die textilen Sortimente doch eher sein Fall sind und postete in seinem Xing-Account, dass er neue Herausforderungen suche. Auf diesen Eintrag stießen die Gailings bei der Suche nach einem Assistenten der Geschäftsleitung und im Handumdrehen fanden sich Sven und Ehefrau Rona Schaller im Schwabenland wieder.

„Alles andere als branchenfremd stellte ich schnell fest, dass sich die Abläufe in einem Inhaber geführten Unternehmen deutlich von denen in großen Filialbetrieben oder Konzernen unterscheiden”, erinnert sich Schaller. Mit 29 Jahren arbeitete er sich zügig in alle Bereiche ein und bekam recht schnell die vertrauensvolle Aufgabe der Mitarbeitersuche übertragen. Nur ein Jahr später, nachdem Norman Gailing, der Sohn des Inhabers, sich dazu entschlossen hatte, ein eigenes Bettenfachgeschäft in Bad Rappenau zu eröffnen, wurde Sven Schaller die operative Veranwortung für die beiden Geschäfte in Bietigheim-Bissingen und Ludwigsburg übertragen. Fortan bestand die Geschäftsführung des Unternehmens aus dem Inhaber-Ehepaar Karlheinz und Claudia Gailing sowie Sven Schaller. „Karlheinz Gailing ließ mir weitgehend freie Hand und beobachtete aus der Distanz, wie ich mich in der neuen Position weiterentwickelte. Für dieses Vertrauen bin ich ihm sehr dankbar”, erzählt Schaller.

Bettenhaus Gailing, Bietigheim
Ebenfalls neu im Sortiment: Maßschränke von Noteborn.
Im Sommer kam dann die für Schaller recht überraschende Anfrage des Inhabers, ob er Interesse daran habe, das Unternehmen zu übernehmen. Dieser Schritt wollte von den Schallers natürlich gut überlegt sein, schließlich war der Aufstieg vom Assistenten der Geschäftsleitung zum Inhaber in spe doch rasant verlaufen. Doch nur zwei Wochen später gaben die beiden den Gailings das Signal: „Wir machen das.” Gerne sollte die Übernahme zum Jahreswechsel erfolgen, angesichts der notwendigen Verwaltungsschritte ein sportliches Unterfangen. „Speziell die Finanzierung einer solch großen Übernahme mit erst 30 Jahren und kaum Eigenkapital war eine große Herausforderung”, räumt Schaller ein. Nachdem alle Anträge Ende Oktober gestellt waren, kam Mitte Dezember 2011 die Freigabe durch die finanzierenden Banken. Obwohl die Gailings offiziell zum 1. Januar 2012 in den Ruhestand gingen, besuchte man noch gemeinsam die beiden wichtigen Messen Heimtextil und Möbelmesse, quasi als offizielle Abschiedstour der Gailings. Sie demonstrierte auch das gute Einvernehmen zwischen alten und neuen Inhabern. Seit März letzten Jahres ist auch Rona Schaller in das Unternehmen integriert, quasi als Chefin und Erstverkäuferin. Sie hatte vorher ebenfalls einige Jahre im Bettenhandel gearbeitet.

Mit der Übernahme durch den neuen Inhaber wurde nicht alles Vorhandene infrage gestellt, im Gegenteil: Schaller führt das Unternehmen mit nur leichten Veränderungen weiter. Sortiment und Lieferantenstrukutr wurden behutsam gestrafft, dafür kamen in beide Geschäfte Swissflex-Shops. Außerdem wurden Maßmöbel neu im Stammhaus aufgenommen. Wichtig war Schaller eine Belebung des Umsatzes in Ludwigsburg, wo das Potenzial anfangs bei weitem nicht ausgeschöpft wurde. Mit zahlreichen Werbe-Ideen und einer Aktion „Kunden werben Kunden” ist die Filiale jetzt aber wieder auf Kurs. Mit einer neuen Homepage und ergänzenden Aktivitäten im Internet sollen neue, jüngere Kundenkreise erschlossen werden. Sofern es die Zeit erlaubt, spielt der frühere Bundesliga-Handballer auch als Torwart im örtlichen Handball-Verein. Die dort geknüpften Bekanntschaften tragen auch dazu bei, dass die Schallers als neue Inhaber des Bettenhauses Gailing akzeptiert werden.



Bettenhaus Gailing


bettenfachhaendler
Gelungene Firmenübernahme des Jahres 2013
Bettenhaus Gailing
Bettenhaus Gailing
Pleidelsheimer Strasse 11-13
74321 Bietigheim-Bissingen
Email: info@betten-gailing.de
Telefon: 07142/99390
Telefax: 07142/993929
Adresse auf Karte zeigen