Werkhaus
Stellenmarkt

Haustex Star
Sponsoren
2017

ABK
Advansa
Akva
Bettenring
Brinkhaus
Centa-Star
Essenza
Formesse
Garant
Lattoflex
Mattes und Ammann
Messe Frankfurt
Metzeler
MZE
Optimo
Roewa
Rummel
Sanders
Velda

Horizont Betten - Vorbildlicher Internetauftritt 2013

Horizont Betten, Hamburg

Horizont Betten, Hamburg

Das Internet als digitales Aushängeschild

Ein Bettenfachgeschäft ohne Präsenz im Internet ist heutzutage kaum noch möglich. Häufig informiert sich ein Kunde vor einem Kauf im Netz intensiv über die verschiedenen Anbieter. Ein repräsentativer und informativer Internetauftritt ist praktisch unerlässlich. Ein gutes Beispiel für eine im wahrsten Sinne attraktive digitale Visitenkarte ist das Hamburger Fachgeschäft Horizont Betten. Dafür erhält das „inhabergeführte Fachgeschäft für erholsamen Schlaf“, wie es auf der eigenen Homepage heißt, den Haustex Star in der Kategorie „Vorbildlicher Internetauftritt“.

André Noack und sein Geschäftspartner Lars Grimberg haben nicht nur viel Geld in ihren Internetauftritt gesteckt, sondern auch persönliches Engagement eingebracht. Gemeinsam mit Webdesigner Jan Gemmecke entwickelten die beiden Inhaber zunächst das Gerüst der Seite, doch sie arbeiten auch selbst aktiv an der Gestaltung und Weiterentwicklung: „Wir bearbeiten die Bilder selbst, laden sie hoch und verfassen die Texte eigenständig“, erklärt André Noack. „Die Informationen kommen direkt aus unserer Hand.“

Horizont Betten, Hamburg
Nach dem Surfen im Netz zur Beratung ins Geschäft: der Verkaufsraum von Horizont Betten.

Produkte, Service und Beratung stehen dabei im Mittelpunkt. Die Website bildet das komplette Angebot ab, das der Kunde auch in dem 170 Quadratmeter großen Ladengeschäft am Mühlenkamp in Hamburg findet: Matratzen, Lattenroste, Bettgestelle, Wasser- und Boxspringbetten sowie Kissen und Decken. In kurzen Videos können sich die surfenden Kunden bereits daheim mit einzelnen Produkten vertraut machen oder anschauen, wie das computergesteuerte Messsystem funktioniert, mit dem bei Horizont Betten eine Liegediagnose erstellt werden kann. Mit nur einem Klick lässt sich nach dem Betrachten der Filme sofort ein Beratungstermin im Geschäft vereinbaren oder eine E-Mail mit Fragen und Rückrufwünschen versenden. Über aktuelle Angebote und reduzierte Ausstellungsstücke kann sich der Kunde ebenfalls bequem am heimischen Computer informieren, bevor er sich auf den Weg nach Winterhude macht.

Eine kompetente persönliche Beratung kann zwar auch die beste Website nicht ersetzen. Doch der Internetauftritt von Horizont Betten bietet seinen Besuchern die Möglichkeit, sich schon vor dem Besuch im Geschäft einen Überblick zu verschaffen. „Eine ausführliche Beratung dauert gut und gerne ein bis zwei Stunden“, weiß Noack aus der Verkaufserfahrung. Der Kunde kann dank der Website bereits im Vorfeld bei der Terminvereinbarung mitteilen, worum es ihm geht und welche Fragen bei der Beratung im Mittelpunkt stehen sollen. So haben beide Seiten etwas davon. „Mit den vereinbarten Terminen können wir uns gezielt darauf vorbereiten“, erklärt Noack. „Wir sind hier zu dritt, und wenn der Laden voll ist, lässt sich ein Kunde nur schwer umfangreich betreuen.“

Doch genau diese intensive und kostenlose Beratung werde von den Kunden erwartet, wenn sie in den Laden kommen. „Viele haben Probleme mit dem Rücken. Andere wollen eine gute Matratze kaufen, wissen aber nicht wirklich, was gut ist“, erklärt André Noack. Die Website bietet den potenziellen Käufern bereits im Vorfeld gezielte Tipps, worauf sie bei der Anschaffung von Bett, Matratze oder Lattenrost achten sollten. Vom komfortablen Liegegefühl über ein gutes Bettklima bis zu Allergien oder den Umwelteigenschaften der eingesetzten Materialien reichen die klar gegliederten Themen. Außerdem erhalten die Kunden Tipps für den gesunden Schlaf oder Antworten auf die Frage, wie Paare mit unterschiedlichen Bedürfnissen an Bett und Matratze umgehen können.

Horizont Betten, Hamburg
Wasserbetten gehören ebenfalls zum Angebot des Geschäftes in Hamburg-Winterhude.
Das Konzept kommt an, wie ein weiterer Blick ins Internet zeigt. Beim Online-Bewertungsportal „Qype“ wird mit Danksagungen und Lobeshymnen seitens der Kunden nicht gespart. Fünf von fünf möglichen Qype-Sternen sprechen für sich und sind ganz nebenbei auch noch ein weiterer kostenloser Werbeeffekt. „Sensationell gute Beratung!!! Hier wird man wirklich nach seinen persönlichen Bedürfnissen – auch bei speziellen Rückenleiden – beraten, und das sehr intensiv“, lautet eines der Kundenurteile. „Superfreundliche und kompetente Beratung, selbst noch nach offiziellem Ladenschluss“, lobt ein anderer Eintrag. Und auch beim Angebot von „Google+ Local“ lobt ein zufriedener User: „Tolle, fachkundige Beratung und super Service. Bereue den Kauf meines neuen Bettes bisher nicht.“

André Noack und Lars Grimberg fordern auf ihrer Homepage gezielt dazu auf, im Netz solche Rückmeldungen zur Zufriedenheit mit dem Beratungs- und Verkaufsangebot und dem Service ihrer Firma zu geben. Doch sie wollen sich auf den dort gesammelten Lorbeeren nicht ausruhen. Die beiden Inhaber interessiert im Detail, wie die Besucher ihre eigene Website nutzen: Wie lange wird sie besucht, wie viel Zeit nehmen sich die Leser für einzelne Themen, welche davon sind besonders interessant und welche Bereiche werden seltener geklickt, wie wurde die Seite gefunden und mit welchem Endgerät wurde auf ihr gesurft? Mit Hilfe von „Google Analytics“ lassen sich die Wege, die die Kunden auf der Website zurücklegen, sehr genau nachverfolgen.

So können die Inhaber gezielt an den richtigen Stellschrauben drehen, um das Online-Angebot noch attraktiver zu machen und immer wieder an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. „Natürlich arbeiten wir auch weiterhin daran, die Seite stetig auszubauen und zu verbessern“, erklärt Noack. Da immer häufiger Tablets und Smartphones den klassischen Computer ersetzen, muss auch hier nachjustiert werden: „Momentan ist unsere Seite für Smartphones noch etwas zu groß.“ Auch die Präsenz im sozialen Netzwerk „Facebook“ soll in Zukunft weiter verbessert werden, um die Kunden noch gezielter informieren zu können.

Als Noack und Gremberg im April 2000 begannen, gemeinsam ihr Bettenfachgeschäft aufzubauen, waren derartige Online-Aktivitäten noch absolute Zukunftsmusik. Klar war für die beiden Inhaber jedoch schon damals, dass guter Service und gezielte, individuelle Beratung für den unternehmerischen Erfolg in einer anspruchsvollen Zielgruppe unerlässlich sind. Etwas Entscheidendes hat sich in der Zwischenzeit geändert: „Der Kunde sucht nicht mehr jedes Fachgeschäft einzeln auf“, so Noack, „er nutzt das Internet. Unsere Homepage sehen wir als Möglichkeit, uns dem Kunden vorzustellen und sein Interesse zu wecken.“ Denn mit dem Web 2.0 wurden nicht nur die Erfordernisse größer, sondern auch die Möglichkeiten, um beim Kunden zu punkten. Ein Routenplaner, die Fahrplanauskunft und der Link zum StadtRad-Angebot in Hamburg finden sich beispielsweise auch auf der Website und zeigen mit wenigen Klicks, wie das Ladenlokal von Horizont Betten am besten zu erreichen ist. Denn nachdem der Kunde erfolgreich ins Netz gegangen ist, soll er auch möglichst schnell den Weg ins Geschäft finden.



Horizont Betten


bettenfachhaendler
Vorbildlicher Internetauftritt des Jahres 2013
Horizont Betten
Horizont Betten
Mühlenkamp 63
22303 Hamburg Winterhude
Email: info@horizont-betten.de
Telefon: 040/650 44 872
Telefax: 040/650 44 874
Adresse auf Karte zeigen