Werkhaus
Stellenmarkt

Haustex Star
Sponsoren
2017

ABK
Advansa
Akva
Bettenring
Brinkhaus
Centa-Star
Essenza
Formesse
Garant
Lattoflex
Mattes und Ammann
Messe Frankfurt
Metzeler
MZE
Optimo
Roewa
Rummel
Sanders
Velda

Betten Kramer - Vorbildlicher Umbau 2013

Betten Kramer, Bielefeld

Betten Kramer, Bielefeld

Neue Kunden durch Modernisierung

Ein gutes Bettenfachgeschäft punktet bei seinen Kunden mit kompetenter Beratung, einem stimmigen Sortiment, umfassendem Service. Damit das Gesamtpaket stimmt, muss aber auch das Interieur eines Geschäftes dazu passen. Betten Kramer ist dafür ein gutes Beispiel. Für seinen rundum gelungen Umbau im vergangenen Jahr erhält Nadine Kramer den Haustex Star 2013 in der Kategorie „Vorbildlicher Umbau”.

Den letzten großen Umbau erlebte Betten Kramer 1997. Anlass war unter anderem der Wandel von einem typischen Mode- und Aussteuerhaus zurück zu seinem Ursprung als Bettenfachgeschäft. Die Familie Kramer legte damals großen Wert auf eine individuelle Gestaltung der Geschäftsräume. Dazu hatte man den damals in der Branche bekannten Architekten Ludwig Venrath engagiert, der den Räumen einen ganz individuellen Charakter verpasste und sogar selbst malerisch Hand anlegte. Den Kramer-Kunden gefiel diese neue Optik gut , die rein gar nichts mit einem klassischen Ladenbau zu tun hatte. Sie fühlten sich laut Inhaberin Nadine Kramer sehr wohl im Geschäft.

Betten Kramer, Bielefeld
Die Bettenabteilung mit großen Vorlagetischen erfreut sich seit dem Umbau steigender Umsätze.
Unter Nadine Kramer, die vierte Familiengeneration im Unternehmen und seit 2007 alleinige Inhaberin, hatte sich das Haus weiter zu einem Anbieter hochwertiger Sortimente entwickelt. Doch nach 15 Jahren und einigen kleineren und mittleren Faceliftings wurde allerdings doch ein grundlegender Umbau des Bielefelder Fachgeschäftes notwendig. Die Klima-, Heiz- und Elektroanlagen entsprachen nicht mehr den aktuellen Ansprüchen, was eine generelle Überprüfung der Energiekosten zur Folge hatte. Das Ergebnis zeigte, dass das Haus energetisch deutlich optimiert werden konnte. Ein grundlegender Umbau samt Entkernung war somit fällig. Dass sich die Kunden nach der Modernisierung mindestens genauso wohl fühlen müssen wie vor dem Umbau, war selbstverständlich.

Im April letzten Jahres begann das Bauvorhaben. Aufgrund des großen Umfangs war es unmöglich, das Geschäft dafür zu schließen. Stattdessen wurde das Haus in zwölf Wochen bei laufendem Betrieb in mehreren Etappen neu gestaltet. Eine der größten Maßnahmen war die Integration der etwas zurück liegenden Eingangspassage in den Verkaufsraum, so dass die 32 Meter lange Ladenfront zur Straße begradigt und mit moderner Doppelverglasung versehen wurde. Innen wurde das Haus vom Boden bis zur Decke komplett entkernt. Dass das Geschäft aus ursprünglich zwei Häusern bestand und fünf unterschiedliche Bodenhöhen aufwies, machte die Sache nicht einfacher.

Betten Kramer, Bielefeld
Wer möchte auf dem Bett nicht einmal Probe liegen?.
Danach wurde eine Heiz-Klimaanlage inklusive Frischluftzufuhr installiert. Die Beleuchtung wurde, mit wenigen Ausnahmen, komplett auf LED umgestellt. Eine Kooperation als Referenzobjekt für die Firma Zumtobel hielt die Kosten dafür im Rahmen. Der Bodenbelag ist in harmonischen Brauntönen gehalten, auf den die Wände mit warmen Beigetönen abgestimmt wurden. Durch die neue Schaufensterfront, aber auch durch die höhere Decke samt moderner Beleuchtung ist der Laden heller und größer geworden.

Kostenbewusst hat Nadine Kramer auf eine neue Möblierung verzichtet. Stattdessen wurden die vorhandenen Möbel lediglich aufgearbeitet. Sie passen sich dem modernen Ambiente des Geschäftes hervorragend an. „Wir wollten unser Geschäft lieber individuell gestalten und haben wieder auf Ladenbau von der Stange verzichtet”, erzählt die Firmenchefin. Um den Beratungsservice weiter zu verbessern, weist das Geschäft jetzt mehr Kundenberatungsplätze auf. Eine Ruhezone mit Kaffeebar lädt zum Verweilen ein, ein Flachbildschirm zeigt „Kramer-TV” mit kleinen Filmen zum guten Schlaf. Attraktiv gestaltet ist auch die Bettenabteilung mit neuen Vorlagetischen in Massivholz-Optik in ergonomischer Höhe. Es kann eigentlich kein Zufall sein, dass Kramer nach Angaben der Inhaberin heute signifikant mehr Decken verkauft als vor dem Umbau. Direkt an die Bettenabteilung schließt die Reinigungsabteilung an, die sich jetzt, abgetrennt durch mannshohe Fenster, optisch besser präsentiert und den Service stärker annonciert.

Den Umbau hat Nadine Kramer genutzt, um das Sortiment weiter zu überarbeiten. Die Kinderabteilung und das Geschirrtücher-Sortiment hat sie aufgegeben. Dafür wurde der Boxspring-Bereich etwas ausgebaut und um Veldemann als Lieferanten erweitert. Neu aufgenommen hat sie Noteborn-Maßschränke. Ein Einrichtungsbeispiel wurde geschickt neben der Treppe zum Obergeschoss platziert, auf einer sonst schwer zu bestückenden Verkaufsfläche. Es ist auch ein wichtiger Fingerzeig an die Kunden, dass Kramer ihnen auch gerne einen Rundum-Service für die Neugestaltung privater Schlafzimmer bietet. „Immer mehr Kunden wünschen solch ein Rundum-Sorglos-Paket. Außerdem können wir uns damit gegen die Möbelhäuser besser positionieren”, erklärt Nadine Kramer ihre Strategie. Durch einen privaten Umbau und die Erfahrungen mit dem Geschäftsumbau verfügt sie jetzt über kompetente und verlässliche Handwerkspartner.

Zusammenfassend kann man feststellen, dass das neue Betten Kramer ein dem Sortiment entsprechendes hochwertiges Ambiente bietet, das viel Individualität und Wärme ausstrahlt. Kontinuität demonstriert das Fachgeschäft durch ein Gemälde des Architekten Venrath, das letzte Überbleibsel des Umbaus vor 15 Jahren. Es zeigt besonders markante Bauwerke der Stadt Bielefeld und hängt jetzt hinter der Kasse.

Und wie reagieren die Kunden auf das neue Geschäft? „Die allermeisten Stammkunden finden es toll. Was mir aber mindestens genauso so wichtig ist: Wir erreichen jetzt noch besser designorientierte Kunden und erschließen so einen größeren Kundenkreis”, freut sich Nadine Kramer.



Betten Kramer


bettenfachhaendler
Vorbildlicher Umbau des Jahres 2013
Betten Kramer
Betten Kramer
Heeper Straße 175-177
33607 Bielefeld
Email: info@betten-kramer.de
Telefon: 0521/932000
Telefax: 0521/9320040
Adresse auf Karte zeigen