Werkhaus
Stellenmarkt

Heimtex Star
Sponsoren
2017

2HK
Akzo Nobel
Anker
Amtico
AS Creation
Brillux
Caparol
Decor Union
Designflooring
duefa
Erisman
FHR
Forbo
Geos
Heimtextil
Hunter-Douglas
Jab-Anstoetz
Joka
Marburg
MEGA
MHZ
Rasch Tapeten
Rasch Textil
Object Carpet
Object Floor
Repac
Südbund
Vorwerk
Wineo

Raumzauber Gerbl - Vorbildliches Marketing 2017

Raumzauber Gerbl, Eichenau

Raumzauber Gerbl, Eichenau

Den Vorteil des Kunden im Fokus


Thomas Gerbl hat immer wieder kreative Ideen, um bei seinen Kunden im Gespräch zu bleiben. Dabei stellt er den Nutzen für seine Auftraggeber in Vordergrund. In der aktuellen Imagebroschüre beispielsweise transportiert er den Vorteil professioneller Raumgestaltung über eine aussagekräftige Bildsprache, die er mit wenigen Worten untermalt. Die gelungene Umsetzung bewog die Jury dem 2HK-Mitglied den Heimtex-Star in der Kategorie „Vorbildliches Marketing“ zu verleihen.

In der Metropolregion einer hippen Großstadt wie München steckt Potenzial für hochwertige Raumgestaltung. Doch das Pflaster ist auch heiß umkämpft. Raumzauber Gerbl in Eichenau bringt sich daher fortlaufend mit pfiffigen Ideen in Erinnerung. Gutes Marketing ist für Inhaber Thomas Gerbl einerseits essentiell, andererseits ein Thema, bei dem er Kreativität entfaltet. Viele Neukunden kommen über die Empfehlung zufriedener Stammkunden. Denen gilt daher sein Augenmerk im Marketing.

Raumzauber Gerbl, Eichenau
Für seine Imagebroschüre nutzt Thomas Gerbl auch Bilder, die Referenzen zeigen oder im eigenen Showroom geschossen wurden.
„Ach, das machen Sie auch“ – der Satz zeigt dem textilen Einrichter für ganzheitliches Wohnen immer wieder, dass selbst Kunden, die ihn bereits kennen, nicht immer wissen, welches Repertoire er bietet. So entstand die Idee zu einer Imagebroschüre, die Gerbl an alle Stammkunden geschickt hat. Für Neukunden nutzt er sie als erweiterte Visitenkarte, beispielsweise bei regionalen Messen. Im Heft sind alle Aspekte seines Angebotes beleuchtet und nach Wohnfeldern im Innen- und Außenbereich gegliedert. Dazu kommen Bad und Küche, aber auch Zusatzleistungen wie das Planen von Konzepten und Licht.

Eigenes Bildmaterial in der Imagebroschüre

Mit wenig Worten, aber aussagekräftigen Fotos, setzt er die Kundschaft in seiner Broschüre sprichwörtlich ins Bild. „Es war schwierig, an geeignete Fotos zu kommen, die auch den Kundennutzen der Dienstleistung transportieren“, erklärt Gerbl. Designorientierte Produktfotos der Hersteller waren für den Zweck ungeeignet. Daher greift er auf eigenes Bildmaterial zurück, vorwiegend Referenz­fotos und Aufnahmen aus seinem Showroom.

Thomas Gerbl selbst ist als Berater durchgängig im Heft zu sehen. Über die persönliche Note präsentiert er sich als Markenzeichen. In kurzen Statements vermittelt er den Nutzen seiner Tätigkeit und titelt: „Damit alles zusammenpasst. Und Sie sich ganzheitlich wohlfühlen.“ Seinen ersten Heimtex-Star, den er 2012 für die Neupositionierung als ganzheitlicher Raumgestalter verliehen bekam, setzt er als Beleg seiner Kompetenz darunter.

Für etwa 8.000 EUR hat er 10.000 Exemplare der Broschüre drucken lassen. Die sind weitgehend verteilt. Eine Aktualisierung, die noch weniger Text aufweisen soll, hat Gerbl bereits im Hinter­kopf. Die knappe und bildhafte Sprache bestimmt künftig auch seine Webseite und die Printwerbung im Stadtmagazin.

Kreative Events ziehen immer

„Speziell bei jungen Leuten konkurrieren Raumausstatter mit Ikea und Zara home“, stellt Gerbl fest. Aber mit Events kann man auch bei dieser Zielgruppe für Aufmerksamkeit sorgen, wenn eine pfiffige Idee dahinter steckt. Er hat deshalb eine Art Tupperparty in seinem Geschäft ent­wickelt. Damit spricht er ein jüngeres Publikum in ihrer Sprache auf das Thema Raumausstattung an: Nach Guido Maria Kretschmers Erfolg mit Shopping Queen lanciert er nun Living Queen. Der Name ist als Marke für Gerbl eingetragen. Die Einladung geht über Facebook an die Kunden. Interessant war für den Gastgeber, dass die Zusagen dann immer per Telefon kommen. Öffentlich wollen die Frauen ihre Teilnahme offensichtlich nicht posten.

Raumzauber Gerbl, Eichenau
Lampen und professionelle Lichtplanung gehören auch zum Angebot Gerbls an seine Kunden.
Zutritt haben pro Abend nur acht bis zwölf „Mädels“. Bei einem Glas Prosecco und Fingerfood gibt es vom Fachmann Anleitung und Hintergrundwissen zum Styling im Wohnbereich. Anschließend gestalten die Teilnehmerinnen dann zu bestimmten Themen Moodboards und Tische. Etwa zum Long Island Style, bei dem die Farbe Silber dominiert. Stoffe und Accessoires wie Kissen, Haustextilien, Kerzen und Keramik oder Glas werden in passender Farbstellung arrangiert. Wer will, kann Teile zum Dekorieren für Zuhause gleich mitnehmen oder bestellen. In der Partyatmosphäre fühlen sich Mutter und Tochter ebenso so wohl wie zwei beste Freundinnen. Das beweist Gerbl die Nachfrage. Trotz oder gerade wegen des Erfolgs bleibt das Angebot jedoch auf drei bis vier Abende im Jahr beschränkt.

Derartige Veranstaltungen sind eine gute Gelegenheit, Kunden zu erreichen. Aber je verwöhnter das Publikum, desto mehr Exklusivität braucht ein Event, um erfolgreich zu sein. Der Showroom seines Stofflieferanten Kobe in der Münchner Innenstadt ist ein VIP-Bereich, den nur wenige kennen. Hierher laden Raumzauber Gerbl und Paulus – edle Räume, ein Partnerunternehmen für spezielle Techniken der Wandbeschichtung, jeweils ihre besten Kunden ein und verwöhnen sie mit Catering und zug­kräftigem Rahmenprogramm.

Planung im Baukastensystem

Mit seinem Angebot hat sich Thomas Gerbl inzwischen vom klassischen Raumausstatter zum textilen Inneneinrichter für Komplettlösungen spezialisiert. Dabei deckt er jeden Wohnbereich inklusive Outdoor mit Handwerksleistung und Möbeln ab. Im Bestreben, seinen Kunden Mehrwert zu bieten und sein Dienstleistungsspektrum zu erweitern, nimmt der Unternehmer kontinuierlich an Fortbildungen teil. Er ist Wohn-, Farb- und Stilberater, Feng Shui-Experte und inzwischen auch professioneller Lichtplaner. Mit genauer Lichtberechnung und den passenden Leuchten erhalten seine Kunden jetzt in ihrem Privat- oder Arbeitsbereich immer die gewünschte Lichtstimmung.

Gerbl arbeitet überwiegen für private Auftrag­geber im Umkreis von 50 km. Sein Dienstleistungsangebot beschreibt er als Bau­kastensystem. Der Kunde kann dabei Planung, Handwerksleistung und Gesamtleitung als einzelne Bausteine buchen. Für seine Raumplanung erstellt er ein Konzeptbuch mit Farbgestaltung, Möbeln und Finanzierungsplan. Dieses Buch bildet die Basis für das Wohn­konzept und wird eigens in Rechnung gestellt. Der Kunde kann dann die Maßnahmen ganz oder teilweise durchführen und Teile herausnehmen, die er in Eigenleistung oder durch andere Handwerker erledigen will.

Mit drei Mitarbeitern sowie eigener Näh­atelier und Polsterei führt Gerbl Aufträge in der Raumausstattung aus. Für weitere Gewerke wie Parkettverlegung oder Elektroinstallation und Trockenbau arbeitet er mit festen Kooperationspartnern zusammen. Dabei verantwortet Thomas Gerbl als Generalunternehmer Konzeption und Koordination, allerdings mit getrennter Rechnungsstellung. So erfüllt er auch anspruchsvolle Kundenwünsche.sm



Raumzauber Gerbl


bettenfachhaendler
Vorbildliches Marketing des Jahres 2017
Raumzauber Gerbl
Raumzauber Gerbl
Max-Planck-Straße 12
82223 Eichenau
Email: info@gerbl.de
Telefon: 08141 / 81 80 80
Adresse auf Karte zeigen