Werkhaus
Branchendatenbank

Heimtex Star
Sponsoren
2018

2HK
Akzo Nobel
Amtico
AS Creation
Balsan
Brillux
Caparol
Decor Union
Brüder Schlau
duefa
FHR
Geos
Heimtextil
Hunter-Douglas
Jab-Anstoetz
Joka
Marburg
MEGA
MHZ
Rasch Tapeten
Rasch Textil
Object Floor
Südbund
Vorwerk
Wineo

Witthus Heimtex-Fachmarkt - Vorbildliches Kundenevent 2018

Witthus Heimtex-Fachmarkt, Bremen

Witthus Heimtex-Fachmarkt, Bremen

Ein Event von 140 Tagen


Drei Tage lang wurde die Eröffnung des erweiterten und modernisierten Witthus Fachmarktes gefeiert. Den Heimtex-Star 2018 in der Kategorie „Vorbildliches Kundenevent“ hat sich Geschäftsführer Dennis Witthus aber auch mit seiner kreativen Kampagne verdient, mit der er während des Umbaus mehrere Monate lang crossmedial für Aufmerksamkeit sorgte.

Dennis Witthus, Inhaber und Geschäfts­führer von Witthus Hammer in Bremen, hat aus der Neueröffnung seines Fachmarktes im September 2016 ein Event gemacht, das vielen lange in Erinnerung geblieben ist. „Wir haben drei Tage lang gefeiert“, sagt der 44-Jährige rückblickend. Los ging es mit einem abendlichen Empfang in dem um 800 auf 3.000 m² erweiterten, umfassend modernisierten und umstrukturierten Fachmarkt in Blumenthal, einem Stadtteil im Norden der Hansestadt. Geladen waren 400 Gäste, darunter Stammkunden und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und von Lieferanten. „Es war eine tolle Stimmung. Wir haben lange und ausgelassen gefeiert. Schließlich ist alles nicht nur auf den Punkt fertig geworden, sondern auch so, wie wir uns das vorgestellt hatten“, erinnert sich Witthus.

Am Tag darauf eröffnete die Mannschaft dann offiziell den Fachmarkt mit einem bunten Fest im Beisein von u.a. Bürgerschafts­abgeordneten, dem Ortsamtsleiter sowie dem Präses der Bremer Handelskammer. Am Nachmittag weihte Dennis Witthus dann die neue Stromtankstelle für Elektroautos auf dem Kundenparkplatz im Rahmen einer so genannten Lade-Party ein. E-Mobilisten aus dem ganzen Norden waren dafür gekommen. Das Thema Nachhaltigkeit ist für Dennis Witt­hus wichtig. Auf dem Dach des Fachmarktes arbeitet eine Solaranlage. Die Marktbeleuchtung ist im Zuge der Modernisierung auf LED umgestellt worden. Und der Geschäftsführer erneuert den Fuhrpark nach und nach mit abgasfreien Elektrofahrzeugen. Am dritten Tag der Eröffnungsfeier sorgte der Elvis-Imitator Elvoice für viel Begeisterung und setzte den gelungenen Schlusspunkt.

Kaufmann und Youtuber

Witthus Heimtex-Fachmarkt, Bremen
Drei Tage lang wurde die Neugestaltung mit Kunden, Geschäftspartnern und lokaler Prominenz gefeiert.
Doch schon während der rund viereinhalb Monate dauernden Bauphase war der Fachmarkt regelmäßig und zeitweise täglich Thema in der Öffentlichkeit und den sozialen Medien. Um zu verstehen, wie Witthus und seine Mannschaft das geschafft haben, muss man wissen, wie der Geschäftsführer tickt.

Witthus hat zwei große Stärken: hier der seriöse Kaufmann, dort ein kreatives Talent in der Vermarktung mit einer großen Leidenschaft für die Video-Plattform Youtube. In seinem eigenen Kanal rührt er auf gekonnte Art und Weise die Werbetrommel für sein Unternehmen – und scheut dabei nicht vor vollem Körper­einsatz zurück. Dazu später mehr.

Das kaufmännische Fundament für eine boden­ständige Geschäftsführertätigkeit in der Heimtextilienbranche legt Witthus während seines Studiums zum Textilbetriebswirt in Nagold. 1998 tritt er mit 25 Jahren in den von seinen Großeltern gegründeten Betrieb ein. Im selben Jahr schließt sich das Unternehmen als weiterhin eigenständiger Betrieb der Hammer-Fachmarktgruppe an. Ab 2005 führen Vater Jürgen und Sohn Dennis zusammen die Geschäfte. Der Vater stirbt 2015; seitdem ist Dennis Witthus alleiniger Gesellschafter und Geschäftsführer.

Die Pläne für Anbau und Modernisierung in einem Investitionsvolumen von rund 1,2 Mio. EUR schmieden sie noch zusammen. Und wie sich das für ordentliche Kaufleute gehört, erstellen Vater und Sohn eine Potenzial­analyse für das 120.000 Menschen umfassenden Einzugsgebiet zwischen Bremen und Bremerhaven. Das Ergebnis: Die Marktposition ist gut und kann noch ausgebaut werden, Erweiterung und Modernisierung machen Sinn. Der Anteil von Privataufträgen am Umsatz liegt bei 70 %. Von den handwerklichen Arbeiten erledigen die Witthus-Mitarbeiter 80 % selbst. Um auch in Zukunft Fachkräfte zu haben, bildet das Unternehmen über Bedarf aus.

Dennis Witthus geht unverstellt und wertschätzend sowohl mit den Lehrlingen wie mit allen anderen der insgesamt mehr als 40 Mitarbeiter um. „Ich fördere und fordere eigenverantwortliches Arbeiten und übertrage Entscheidungskompetenzen auf die einzelnen Hierarchieebenen“, sagt der Geschäftsführer. Das führe einerseits zu motivierten Angestellten und einem guten Betriebsklima. Andererseits verschafft sich Dennis Witthus durch diesen Führungsstil auch Raum und Zeit für seine mediale Arbeit im Dienste des Unternehmens.

Online-Videos von der Bauphase und dem Bartstutzen zur Eröffnung

Witthus Heimtex-Fachmarkt, Bremen
Im September 2016 wurde der umgebaute und erweiterte Witthus Heimtex-Fachmarkt wiedereröffnet.
Hauptmedium dafür ist Youtube. Dort ist er seit rund drei Jahren aktiv. Erst sporadisch. Als alle planerischen Arbeiten für den Anbau und die Modernisierung abgeschlossen waren, intensiviert Witthus seine filmische Präsenz. Er dokumentiert den Verlauf der Baumaßnahmen vom symbolischen ersten Spatenstich im Mai 2016 bis zum dreitägigen Eröffnungsevent im September mit vielen Videos. Sie heißen „Spatenstich“, „Endlich wird gebaggert“, „Mikado mit Betonpfeilern“, „Halbzeit auf der Baustellen“ oder „Erst einmal alles kaputt machen“. Vollen Körper­einsatz zeigt Witthus schließlich, indem er sich während der gesamten Bauphase bis zum Eröffnungstermin nicht mehr rasiert und sich einen stattlichen, wild wuchernden Hipster-Bart wachsen lässt. Auch das wird natürlich auf Video festgehalten und vielfach geklickt.

Witthus prägt die Filme mit seiner authentischen Art und seinem trockenen, hanseatischen Humor. Das kommt bei den Youtube-­Nutzern an. Die Zahl der Abonnenten seines Kanals verhundertfacht sich und steigt von 30 auf bis heute über 3.200. Mehr als 450.000 Mal sind seine Videos bislang angeschaut worden.

„Viele unserer Aktivitäten auf Youtube waren ausgerichtet auf die Eröffnungsfeierlichkeiten und Teil eines Mediaplans“, erklärt Witthus. Erweiterung und Modernisierung sollten publik gemacht werden. Aber gleichzeitig nutzte der Unternehmer sein wachsendes Publikum, um seinen Fachmarkt, dessen Produkte und Dienstleistungen überhaupt bekannt zu machen. „Wir haben sehr darauf geachtet, dass wir trotzdem wenig direkte Werbung in eigener Sache machen. Das mögen die Youtube-Nutzer nicht. Ich versuche in erster Linie über interessante Dinge zu berichten und zu unterhalten“, beschreibt er seinen Ansatz.

Den Mediaplan hatte Witthus mit einer Werbeagentur ausgearbeitet. Sie schaltete Anzeigen in der lokalen Presse und informierte regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Fachmarkt und von der Baustelle sowie den Aktivitäten des Inhabers.

Die professionelle Medienarbeit führt zu regelmäßiger Präsenz in örtlichen Zeitungen und Anzeigenblättern, gerade in den Wochen vor der Neueröffnung. „Unter anderem wurde auch das Thema Bartwuchs aufgenommen und schließlich berichtet, wie ich ihn am Tag der Eröffnung habe stutzen lassen“, sagt Witthus – und vergisst nicht zu erwähnen, dass auch der dafür notwendige Frisörbesuch auf Youtube dokumentiert ist.

Mit Blick auf die Zugehörigkeit zur Hammer Fachmarkt-Gruppe erklärt Witthus: „Wir sind sehr froh, ein Teil davon zu sein.“ Die Ladenbau­abteilung sei top organisiert, arbeite professionell und routiniert. „Wir haben im Rahmen des standardisierten Konzeptes den kreativen Spielraum genutzt für eine individuelle Umsetzung nach unseren Vorstellungen. Der neue Markt trägt unseren eigenen Stempel.“

Vorträge zu den Social Media-Aktivitäten

Völlig eigenverantwortlich hat Witthus das Eröffnungsevent geplant und durchgeführt. Das schließe die medialen Aktionen, besonders die in sozialen Netzwerken, mit ein, betont er. Der kreative Kaufmann hält inzwischen Vorträge zum Thema „Erfolg mit Social Media-Aktivitäten“, beispielsweise in der Handels­kammer. Die Zahl der Abonnenten seines Youtube-Kanals ist auch nach der Eröffnung konstant geblieben.

Eines seiner Hauptthemen neben dem Fachmarkt ist Elektromobilität. Die Kamera begleitet ihn bei zahlreichen Aktivitäten und Ausfahrten mit seinem stromgetriebenen Tesla. Er zeigt das Aufladen an einer Ladestation oder geht auf lange Touren quer durch die Republik, bei denen er manchen Widrigkeiten unterhaltsam trotzen muss. So will Witthus die Alltagstauglichkeit und Belastbarkeit des E-Mobils austesten. Er setzt sich vor der Kamera kritisch mit Presseartikeln zum Thema Elektro­mobilität auseinander oder nimmt den Zuschauer mit auf die IAA, die internationale Automobilausstellung. Zu sehen sind aber auch Werbevideos des Fachmarktes – beispielsweise als Sponsor des Bremer Eishockey-Teams Weserstars – sowie das Experiment, 30 Tage lang täglich ein Video zu liefern.

Auf diese Aktivitäten ist auch das Bremer Fernsehen aufmerksam geworden. Im Sommer besuchte ein Team Witthus und drehte einen Film zum Thema E-Mobilität. Dabei fand natürlich auch der Witthus Hammer Heimtex-Fachmarkt Erwähnung sowie die Einweihung der Ladestation im Rahmen der Neu­eröffnung.

Jochen Lange



Witthus Heimtex-Fachmarkt


bettenfachhaendler
Vorbildliches Kundenevent des Jahres 2018
Witthus Heimtex-Fachmarkt
Witthus Heimtex-Fachmarkt
Heidlerchenstraße 3a
28777 Bremen
Email: bremen@hammer-heimtex.de
Telefon: 04 21/69 89 80
Adresse auf Karte zeigen