Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Heimtex Star
Sponsoren
2019

2HK
Akzo Nobel
Amtico
AS Creation
Balsan
Beauflor
Caparol
Decor Union
Brüder Schlau
FHR
Heimtextil
Hunter-Douglas
Jab-Anstoetz
Joka
Marburg
Meffert
MHZ
Rasch Tapeten
Rasch Textil
Südbund
Wineo

Peter & Schaffart GmbH - Vorbildliches soziales Engagement 2019

Peter & Schaffart GmbH, Velbert

Peter & Schaffart GmbH, Velbert

Laminatdepot ? Läuft !

Die Fachmarktkette Laminatdepot im Ruhrgebiet nutzt die Sportbegeisterung in der Belegschaft und stellt einen eigenen Volkslauf für den guten Zweck auf die Beine, an dem 500 Starter teilnehmen. Das steigert die Bekanntheit der Marke. 2019 findet die Folgeveranstaltung statt. Das damit verbundene soziale Engagement wird mit dem Heimtex-Star 2019 belohnt.

Der Grundstein für die Idee zum „Laminat­depot“ wurde im Jahr 2005 gelegt. Damals beschlossen die beiden Geschäftspartner Frank Peter und Brigitte Schaffart im alt einge­sessenen Fachhandelsgeschäft Tapeten­halle in Velbert, eine halbe Autostunde südlich von Essen, Laminat anzubieten – und zwar mit einem entscheidenden Alleinstellungs­merkmal: Beim Kauf der Böden erhält der Kunde immer die passenden Sockelleisten sowie die Dämmunterlage kostenlos dazu.

13 Filialen in acht Jahren

Peter & Schaffart GmbH, Velbert
Innerhalb der Laminatdepot-Belegschaft entwickelte sich großer sportlicher Ehrgeiz.
Das kam an. 2010 wurde in Bochum-­Wattenscheid das erste „reine“ Laminatdepot eröffnet. Heute gibt es 13 Niederlassungen. Sie befinden sich im Ruhrgebiet, im Bergischen Land sowie in Ostwestfalen mit einem Einzugsgebiet von rund 8 Mio. Menschen. Vier der Standorte werden von Franchise-Partnern geführt. Die Verkaufsflächen liegen zwischen 800 und 2.000 m². In der Regel werden zu 90 % Hartbeläge verkauft; davon 5 bis 6 % Parkett. Der Rest teilt sich zu ungefähr gleichen Teilen in Laminat und Designbeläge auf. Jede Filiale hat darüber hinaus ihre individuellen Sortiments­ausprägungen.

Zu Beginn stand das klassische Discount-­Konzept mit Restposten zu aggressiven Preisen im Vordergrund. Im Laufe der Jahre erhielten Service und Kauferlebnis beim Laminat­depot mehr Gewicht. Heute haben die Geschäfte Fachmarkt-Charakter, werden regelmäßig aufwendig renoviert und umgestaltet und ver­binden laut Unternehmen „eine Auswahl wie im Baumarkt mit der Beratungskompetenz eines Raumausstatters; gleichzeitig kann man aber mit den Preisen von Discountern mitgehen.“

3,5 Mio. m² Boden-Absatz

Letzteres gelingt vor allem, weil die Peter & Schaffart GmbH, die Muttergesellschaft von Laminat­depot, rund 3,5 Mio. m² Bodenbeläge pro Jahr absetzt. Zielgruppe sind End­verbraucher. Die Verlegung der Beläge wird standardmäßig nicht angeboten; kann aber vermittelt werden.

Das Geschäftsmodell ist erfolgreich. Während die Gruppe 2010 mit drei Standorten rund 8 Mio. EUR umsetzte, belaufen sich die Erlöse der Tapetenhalle sowie der acht eigenen Standorte 2018 auf mehr als 50 Mio. EUR – die vier Franchise-Filialen kommen noch hinzu. Rund 200 Mitarbeiter werden mittlerweile beschäftigt. Die Logistik läuft über ein Zentral­lager in Bochum.

10 % Marketingbudget

Das Konzept hat auch Erfolg, weil die drei geschäftsführenden Gesellschafter – neben Brigitte Schaffart und Frank Peter inzwischen auch Peters 30-jähriger Sohn Kevin Peter – intensiv die Werbetrommel für die Marke Laminat­depot rühren. Mit einem Marketingbudget von rund 10 % des Umsatzes setzen die drei im Vergleich zum Branchendurchschnitt sehr stark auf diese Karte. „Wir sind auf allen Kanälen präsent und werben beispielsweise online über eine ansprechende Webseite sowie auf Facebook und machen auch Radio­werbung“, zählt Frank Peter auf. Vor allem das digitale Marketing soll 2019 verstärkt werden.

Der Schwerpunkt aller Werbemaßnahmen lag in den vergangenen Jahren auf Print mit mehr als 80 %. „Über Tageszeitungen, Anzeigen­blätter und Prospekte haben wir den spürbarsten Erfolg“, begründet der 56-Jährige.

Schon immer Charity-Aktionen

Fester Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit von Laminatdepot sind regelmäßige PR- und Sponsoringaktionen für wohltätige Zwecke. Das Unternehmen unterstützt damit nicht nur Initiativen und Menschen wie Kitas, Familienzentren oder Hospitzvereine in der Region, sondern lädt mit den Aktivitäten auch die Marke Laminatdepot positiv auf.
Vor rund zehn Jahren begann eine kleine Gruppe von Laminatdepot-Mitarbeitern um die Geschäftsführerin und passionierte Läufern Brigitte Schaffart am „Schweinelauf“ im benachbarten Wülfrath teilzunehmen. Der in der Region beliebte Volks- und Firmenlauf trägt diesen Namen, weil die Form des Strecken­verlaufs entfernt an die borstigen Paarhufer erinnert. Organisiert wird das Rennen vom örtlichen Lions Club, der mit den Einnahmen und den Spenden von Sponsoren und Teilnehmern soziale Projekt unterstützt.

Von Jahr zu Jahr wuchs die Begeisterung innerhalb der Belegschaft für das Event. Vor allem Brigitte Schaffart schaffte es mit ihrer einnehmenden Art, Mitarbeiter, Freunde, Kunden und Lieferanten wie beispielsweise Bodenbelagshersteller Windmöller für die Teilnahme zu motivieren. Das Laminatdepot stellte mit rund 120 Personen bald das größte Team beim Schweine­lauf – etwa ein Viertel des gesamten Teilnehmerfeldes – und war drei Jahre lang Hauptsponsor und Namensgeber der Veranstaltung.

Alle packen mit an

Nach dem Lauf 2017 entschieden sich Brigitte Schaffart sowie Vater und Sohn Peter, einen eigenen Volks- und Firmenlauf für Charity-Zwecke auf die Beine zu stellen mit Bambini- (400 m), Kinder- (800 m), Volks- (5,4 km) und Hauptlaufwertung über 10 km. Alle Einahmen aus den Startgeldern und weiteren Spenden sollten an den Hospizverein Niederberg gehen, der in Velbert bis 2020 ein Zentrum für Hospiz- und Palliativmedizin bauen will.

Als die Belegschaft informiert wird, ist die Begeisterung groß. Doch bis zur Premiere im Juli 2018 – es sollte einer der vielen heißen Hochsommertage werden – musste viel überlegt, geplant und organisiert werden. Vieles davon ist zu diesem Zeitpunkt Neuland für die Verantwortlichen vom Laminatdepot.

„Hilfe von Profis haben wir uns bei drei Dingen geholt: Bei der Auswahl der Laufstrecke, der sportlichen Leitung sowie der Öffentlichkeitsarbeit für den Lauf. Alles andere, vor allem die konkrete Planung, Vorbereitung, Durchführung und die späteren Aufräumarbeiten vor Ort, haben wir selbst und mit Unterstützung von vielen ehrenamtlichen Helfern gemacht“, betont Kevin Peter. Er habe beispielsweise die Wegweiser an der Strecke montiert, sein Vater den Sprinter gefahren und am Ende viel Zeit damit verbracht, den Start- und Zielbereich auf dem örtlichen Sportplatz, der BLF Arena, vom Müll zu befreien. „Das was anstrengend und zeitaufwendig. Aber uns ist es wichtig, dass wir, wenn wir so etwas machen, es auch wirklich selbst in die Hand nehmen und nicht von Dritten organisieren lassen. Das wäre nicht authentisch und glaubwürdig“, betont Frank Peter.

12.000 EUR kommen zusammen

Am Ende liefen 482 Finisher über die Ziellinie. Dort wurden die Läufer u.a. mit Getränken und Massagen versorgt. Alle Teilnehmer hätten großen Spaß gehabt und freuen sich schon auf die bereits geplante Neuauflage der Veranstaltung 2019.

Innerhalb der Belegschaft hatte sich vor der Premiere sportlicher Ehrgeiz entfacht. Die einzelnen Laminatdepot-Filialen stachelten sich gegenseitig an, welcher Standort in der Endwertung der schnellste sein würde.

Sportlich ist auch die Summe von rund 8.000 EUR, die aus Start- und gespendeten Pfandgeldern zusammengekommen und vom Laminatdepot auf 12.000 EUR aufgerundet worden ist. Sie wurde Hospizverein Niederberg überreicht – natürlich medial begleitet.

Pressekonferenz organisiert

Peter & Schaffart GmbH, Velbert
Auch zwei der drei geschäftsführenden Gesellschafter (in der Bildmitte: Kevin Peter) gingen auf die Laufstrecke.
Dass an der Premiere so viele Menschen aus der Region teilgenommen haben, führen die Verantwortlichen vor allem darauf zurück, dass das Laminatdepot den Lauf im Vorfeld stark beworben hatte. Die PR- und Werbe­agentur hatte nicht nur allen Sponsoren, Partnern und Unterstützern Pressemitteilungen zur Verfügung gestellt, sondern auch extra eine Pressekonferenz im Vorfeld organisiert, zu der alle wichtigen Medienvertreter der Region eingeladen wurden. Die örtliche Tageszeitung berichtete insgesamt drei Mal über den Laminatdepot-Lauf, es wurden Flyer verteilt, Plakate aufgehängt – viele Teilnehmer wurden schließlich auch über Mundpropaganda erreicht.

Brigitte Schaffart, Frank und Kevin Peter hatten bereits im Vorfeld im Blick, die PR-­Wirkung ihrer Sportveranstaltung zu ver­stärken und zu verstetigen. Denn der Hauptlauf über 10 km ist einer von insgesamt fünf Läufen in der Region des vom Unternehmen ins Leben gerufenen „Laminatdepot-Cups“. Wer an drei Veranstaltungen der Laufserie teilnimmt, qualifiziert sich automatisch für die Gesamtwertung und hat die Chance auf Preise. Die drei Hauptsponsoren, ein Sterne-Restaurant, eine Reiseagentur sowie ein Sportfachgeschäft stellen Prämieren im Wert von rund 2.000 EUR zur Verfügung.

Auch 2019 wird gelaufen

Für den Laminatdepot-Cup wurde eine eigene Webseite gestaltet. Der Laminatdepot-Lauf ist zudem mittlerweile eine ständige Rubrik auf www.laminatdepot.de und wird dort optisch hervorgehoben. Auch ein Video vom Lauf gibt es: http://www.youtu.be/6rnhiJ-XXPE.

Jochen Lange





Peter & Schaffart GmbH


bettenfachhaendler
Vorbildliches soziales Engagement des Jahres 2019
Peter & Schaffart GmbH
Peter & Schaffart GmbH
Rosenkamp 10
42549 Velbert
Email: info@laminatdepot.de
Telefon: 0 20 51 / 8 03 71-0
Adresse auf Karte zeigen