Werkhaus
Stellenmarkt

Heimtex Star
Sponsoren
2017

2HK
Akzo Nobel
Anker
Amtico
AS Creation
Brillux
Caparol
Decor Union
Designflooring
duefa
Erisman
FHR
Forbo
Geos
Heimtextil
Hunter-Douglas
Jab-Anstoetz
Joka
Marburg
MEGA
MHZ
Rasch Tapeten
Rasch Textil
Object Carpet
Object Floor
Repac
Südbund
Vorwerk
Wineo

Seelaff - Vorbildlicher unternehmerischer Mut 2012

Seelaff, Oldenburg/Holstein

Seelaff, Oldenburg/Holstein

Vorbildlicher unternehmerischer Mut

Vor anderthalb Jahren rissen Ulf und Arne Seelaff die gesamte Einrichtung ihrer Verkaufsräume heraus. Die Brüder gestalteten dann das Raumausstattergeschäft im holsteinischen Oldenburg komplett neu. Die Neueröffnung liegt mittlerweile mehr als ein Jahr zurück. Die Bilanz fällt mit Blick auf die Umsätze positiv aus. Ihr Mut, einen solchen Schritt in einer wirtschaftlich nicht gerade agilen Region zu wagen, hat den Seelaffs den Heimtex Star 2012 als beste Fachhändler in der Kategorie „Vorbildlicher unternehmerischer Mut“ eingebracht.

Oldenburg in Holstein liegt nur wenige Kilometer von der Ostseeküste entfernt. Nach Kiel und Lübeck sind es rund 60 km. In der Urlaubszeit herrscht dort reger Betrieb. Außerhalb der Saison ist nicht viel los. Die Region im Osten Schleswig-Holsteins ist wirtschaftlich nicht besonders stark. Trotzdem betreibt die Familie Seelaff hier seit 1973 erfolgreich ihr Fachgeschäft Raum & Ausstattung. Gegründet vom Ehepaar Fritz und Elvira Seelaff, ist mittlerweile eine Firmengruppe daraus entstanden, zu der auch noch Seelaff Farbe & Design und Seelaff Parkett gehören. Die Geschäftsführung liegt seit Anfang 2011 nicht mehr allein in den Händen der Seniorchefin, sondern auch in denen ihrer Söhne Ulf (45) und Arne (32).

Seelaff, Oldenburg/Holstein
Marken stehen bei Seelaff im Hintergrund. Die Raumausstattermeister verkaufen stattdessen komplette Einrichtungsideen
Zu den Dienstleistungen und Produkten von Seelaff gehören Gardinen und Stoffe, Polsterarbeiten, Bodenbeläge, Sonnen- und Insektenschutz, Lichtsysteme für innen und außen sowie Farben und Tapeten. Das Einsatzgebiet der 12 Mitarbeiter – inklusive 4 Auszubildende – ist sowohl der Privat- als auch der Objektbereich entlang der Ostseeküste; aber auch in Bremen und Hamburg wird gearbeitet. Für das Unternehmen wichtige Bereiche sind – aufgrund des Standortes inmitten einer Urlaubsregion – Ferienhäuser sowie Hotels, Pensionen und Gaststätten, aber auch Aufträge der öffentlichen Hand.

2010 entschloss sich die Familie dazu, die rund 300 m² großen Verkaufsräume im Oldenburger Gewerbegebiet von Grund auf neu zu gestalten. Das ist durchaus wörtlich zu verstehen, denn die Einrichtung wurde komplett entfernt. Ein mutiger Schritt und kein leichter, wie sich Ulf Seelaff erinnert. Die Investitionen waren beträchtlich und müssen sich in dem wirtschaftlich schwachen Umfeld erst einmal amortisieren.

Alte Fotos der Verkaufsräume vor dem Umbau zeigen zwar ein aufgeräumtes und durchaus solides Fachgeschäft mit nüchterner und zurückhaltender Warenpräsentation. Aber emotional fühlte sich hier kein Kunde angesprochen. Höhepunkte fehlten.

Seit der Umsetzung des neuen Konzeptes ist das anders: „Wer heute in unsere Geschäftsräume kommt, der sieht, was wir können, weil wir es offensiver zeigen“, erklärt Raumausstattermeister Ulf Seelaff stolz. So fällt der erste Blick auf einen gediegenen Polsterstuhl im Eingangsbereich, der aussieht, als ob gerade ein Polsterer daran arbeitet. Hier werden die Handwerksarbeiten noch selbst ausgeführt, lautet die Botschaft. Immerhin gehören fünf Meister verschiedener Gewerke zur Belegschaft. Das sei für die Kunden – zum größten Teil Stammkunden, in manchen Fällen sogar schon über Generationen hinweg – wichtig und ein Zeichen von Qualität, ergänzt Arne Seelaff. Er ist ebenfalls Raumausstattermeister und absolviert derzeit noch zusätzlich den Lehrgang zum Malermeister.

In den beiden Hauptverkaufsräumen werden Marken bewusst in den Hintergrund gestellt. „Wir sind ganzheitliche Hochwert-Einrichter und verkaufen komplette Wohnlösungen, keine Marken“, beschreibt Arne Seelaff das neue Konzept. Entsprechend wurden die Räume gestaltet: hochwertig, modern, stylisch, aber in Anlehnung an das Yin- und Yang-Prinzip auch gemütlich. Zum ganzheitlichen Einrichten gehört neben der eigenen Handwerkskunst auch der Mut, eine breite Produktpalette stetig sinnvoll zu erweitern. Lichtsysteme sind bereits ein Bestandteil des Sortiments; Fliesen sollen folgen. Mittlerweile bietet Seelaff nicht mehr allein Produkte der Raumausstattung an, auch Küchen, Möbel und Regalsysteme werden verkauft. Dieser Schritt war auch ein Grund dafür, sich nach 13 Jahren Mitgliedschaft in einer anderen Kooperation 2009 der MZE/2HK anzuschließen. Hier fühlt man sich aufgrund der Möbelkompetenz besser aufgehoben.

Neben dem erweiterten Sortiment erfüllt Seelaff die Wünsche der Kundschaft auch durch die Vermittlung „benachbarter“ Handwerksleistungen. So besteht seit einiger Zeit eine Kooperation mit einem Elektromeister, der mit seinem Betrieb demnächst in das Seelaffsche Geschäft einziehen wird.

Seelaff, Oldenburg/Holstein
Die Seelaffs präsentieren sich in ihren Verkaufsräumen als ganzheitliche Raumausstatter im Premium-Segment.
Alle diese Aktivitäten sollen dazu beitragen, dass Seelaff als der etwas andere Raumausstatter mit besonderen Produkten und Dienstleistungen am Markt wahrgenommen wird. „Unsere Investitionen in die Zukunft, ob umfassende Neugestaltung oder die Positionierung als Komplettanbieter, bringen uns aus dem Preisvergleich heraus“, sagt Arne Seelaff.

Das sei wichtig für die Gewinnung neuer Kunden. „Und die müssen wir uns erkämpfen,“ betont sein Bruder Ulf. Auch weil die Laufkundschaft im Gewerbegebiet gering ist, investieren die Seelaffs eine hohe fünfstellige Summe – zwischen 4 und 5 % des Jahresumsatzes – in Marketing, PR und Werbung. Ebenfalls ein durchaus mutiger Schritt, der aber aus der festen Überzeugung resultiert, dass dieses Geld sehr gut angelegt ist: „Ohne Werbung würden wir übersehen“, ist sich Ulf Seelaff sicher.

Damit das nicht passiert, gewinnen Arne und Ulf Seelaff nicht nur mit ihrer rege besuchten Webseite und Werbung in Printmedien die Aufmerksamkeit der Menschen in der Region. Sie setzen außerdem auf 400 Pferdestärken und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in weniger als 3 sek., um potenzielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen: Der gebürtige Oldenburger und einzige deutsche Formel-1-Powerbootfahrer Fabian Karlsow macht für Seelaff Werbung. Er ist eine lokale Berühmtheit. Auf großen Veranstaltungen wie etwa der Hanseboot können Besucher Showfahrten machen. Eine Onboard-Kamera filmt. Regelmäßig im Bild: der Schriftzug und das Logo der Firma Seelaff.

Gerade entwickeln die Brüder mit Radio Schleswig-Holstein, dem größten Privatsender des Bundeslandes, eine große Imagekampagne, die 2012 gesendet werden soll. „Das wird uns noch mal einen Schub geben“, steht für Ulf Seelaff schon jetzt fest. Nur wer den Mut habe, Geld für solche nicht alltäglichen Aktionen auszugeben, werde im Wettbewerb wahrgenommen und könne neue Kunden für sich gewinnen.




Seelaff


bettenfachhaendler
Vorbildlicher unternehmerischer Mut des Jahres 2012
Seelaff
Seelaff
Am Voßberg 17c
23758 Oldenburg/Holstein
Email: info@seelaff.de
Telefon: 04361/ 8 06 72
Telefax: 04361/ 8 02 26
Adresse auf Karte zeigen