Werkhaus
Stellenmarkt

Heimtex Star
Sponsoren
2017

2HK
Akzo Nobel
Anker
Amtico
AS Creation
Brillux
Caparol
Decor Union
Designflooring
duefa
Erisman
FHR
Forbo
Geos
Heimtextil
Hunter-Douglas
Jab-Anstoetz
Joka
Marburg
MEGA
MHZ
Rasch Tapeten
Rasch Textil
Object Carpet
Object Floor
Repac
Südbund
Vorwerk
Wineo

Elmar Kaufmann Raumausstattung GmbH - Vorbildliche Corporate Identity 2013

Kaufmann – Der Raumausstatter, Karlsruhe<br>

Kaufmann – Der Raumausstatter, Karlsruhe

Bald kein Geheimtipp mehr

Das Fachgeschäft Kaufmann – Der Raumausstatter befindet sich in Karlsruhe nicht gerade in einer 1a-Lage. Trotzdem führen die ­Geschwister Sabine Kaufmann-Winde und Elmar Kaufmann jun. den Betrieb nach der Übernahme von ihren Eltern sehr erfolgreich, man lebt von Empfehlungen. Damit die Umsätze weiter wachsen, wurde zum 50sten der Außenauftritt neu gestaltet. Die Corporate Identity sorgt mit der Signalfarbe Pink für Aufmerksamkeit und bringt gleichzeitig Individualität und handwerkliche Kompetenz zum Ausdruck. Die Coratex hat den Relaunch begleitet und konnte auch die Jury von dem gelungenen Ergebnis überzeugen. Daher geht der Heimtex Star 2013 in der Kategorie „Vorbildliche Corporate Identity“ nach Karlsruhe.

Ein changierendes Tuch in dunklem Pink ist das Markenzeichen und Leitmotiv der Corporate Identity von Kaufmann – Der Raumausstatter in Karlsruhe. Der edel arrangierte Dekostoff auf dem Cover des Firmenprospekts und anderen Werbemitteln steht sinnbildlich für die Inszenierung von Räumen; die moderne und kraftvolle Farbe Pink soll Individualität ausdrücken und Aufmerksamkeit erregen. „Wir möchten zeigen, dass wir ein Gespür für Schönes haben und auf den persönlichen Stil des Kunden eingehen“, sagt Sabine Kaufmann-Winde, die sich mit ihrem Bruder Elmar Kaufmann die Geschäftsführung teilt.

Die Unternehmensgründung geht auf das Jahr 1959 zurück. Sattler- und Raumausstattermeister Elmar Kaufmann sen. wagte damals mit Unterstützung von Ehefrau Lore den Schritt in die Selbstständigkeit. Der reine Handwerksbetrieb im Zentrum der badischen Residenzstadt machte sich bald einen Namen als Objektspezialist, insbesondere im kommunalen Bereich. Mitte der 1990er Jahre erfolgte der Generationenwechsel. Die Kinder Sabine Kaufmann-Winde und Elmar Kaufmann jun., beide Raumausstatter-Meister, entwickelten das Geschäftskonzept weiter und bedienten fortan verstärkt Privatkunden. Von den insgesamt rund 2.500 Käufern in der Adressdatei sind heute zwei Drittel private Einrichter. Damit hat sich das Verhältnis Privat zu Objekt umgekehrt.

Das Geschwisterpaar nutzt die Handwerkstradition als wichtiges Verkaufsargument und macht sie auch zum Bestandteil ihres Außenauftritts. Das Symbol dafür ist eine Nadel mit pinkfarbenem Faden, die früher einmal Teil der Wort-Bildmarke war. Aus der wurde die eingefädelte Nadel herausgelöst. Sie findet sich jetzt als eigenständiges Signet wieder, unter anderem auf den Geschäftspapieren. Unverändert geblieben ist der handschriftliche Namenszug „Kaufmann“, der nach oben rechts verläuft und das „Positive, Aufstrebende“ charakterisieren soll. Eine Unterzeile mit dem Begriff „Der Raumausstatter“ komplettiert das Firmenlogo.

„Wir sind ein Geheimtipp“, sagt Sabine Kaufmann-Winde lachend und meint damit die ungewöhnliche Lage ihrer Firma. Das Geschäftshaus wurde Anfang 1980 bezogen und befindet sich in der Oststadt beim Hauptfriedhof, in zweiter Reihe, zurückgesetzt hinter einem Steinmetz. „Das ist alles andere als günstig“, räumt sie ein. Auch diverse Unternehmensberater hätten sich schon gewundert, dass das Geschäft mit diesem Standort funktionieren könne. „Wir machen zudem noch wenig Werbung“, wirft Elmar Kaufmann ein, lüftet dann aber das Erfolgsgeheimnis: „Wir leben von Weiterempfehlungen.“ Immerhin gibt es ausreichend Parkplätze am Laden und so erstreckt sich das Einzugsgebiet rund 50 km rund um Karlsruhe.

Ohnehin verliert die Lage in Zeiten des Internets an Bedeutung. Es kämen inzwischen verstärkt Interessenten ins Geschäft, die sich im Vorfeld online informiert hätten.

Kaufmann – Der Raumausstatter, Karlsruhe
Weiterempfehlungen sind das Erfolgsgeheimnis von Kaufmann – Der Raumausstatter. Kunden kommen inzwischen auch verstärkt aufgrund der neu gestalteten Internetseite.
So zahlt sich aus, dass der etablierte Innenausstatter auch ein wahrer Pionier im World Wide Web ist. Bereits 1995, kurz nach der Betriebsübernahme, hatte Elmar Kaufmann jun. eine eigene Homepage online gestellt. „Ehrlich gesagt war das aber viel zu früh“, blickt er zurück, denn das Angebot im Netz sei von den Menschen damals noch kaum genutzt worden.

Geschadet hat es aber auch nicht und der Geschäftsführer, zuständig für den technischen Part und Projektdurchführungen, startete im Zuge der neuen Corporate Identity auch einen Relaunch für den Online-Auftritt. Die alte Webseite diente dabei als Grundlage und als Mitglied der Coratex nutzte man die Angebote der Leistungsgemeinschaft aus Kulmbach.

„Die individualisierte Homepage wurde vom Verband sehr professionell umgesetzt“, loben die Kaufmanns. Im Hintergrund schmückt eine weiße Perlenkette den bekannten glänzenden Stoff in Pink aus der CI. Das sorgt für einen Wiedererkennungseffekt und einen exklusiven Auftritt. Kombiniert wird der Signalton mit Anthrazit und Schwarz, ein Kontrast, der Designanspruch verkörpert.

Früher war Kaufmann an den Farben Türkis, Weiß und Blau zu erkennen. Das 50-jährige Bestehen nutzte man als Anlass zum Wechsel. Ein Großplakat zur Straßenseite erinnert heute noch an die Jubiläumsfeier im großen Stil. Mit von der Partie waren der benachbarte Steinmetz, der 90 Jahre alt wurde, und das Blumengeschäft, das auf eine 120-jährige Tradition zurückblickte.

Kaufmann – Der Raumausstatter, Karlsruhe
An den 110 m² großen Schauraum im Laden schließen sich Nähatelier und Polsterwerkstatt an. Das Türelement ist extra durchsichtig, damit die Kunden bei der handwerklichen Arbeit zusehen können..
In Kooperation mit einer Werbeagentur entstand ein hochwertig aufgemachter Firmenprospekt. „Unseren Kunden ist wichtig, dass wir ein Familienbetrieb sind“, sagt Elmar Kaufmann. Das damit verbundene Miteinander ebenso wie individuellen Besonderheiten sollten daher deutlich gemacht werden. So stellen sich beide Generationen eingangs auf einem Familienfoto vor: das Gründer-Paar mit Sohn und Tochter, den geschäftsführenden Gesellschaftern. Auf den folgenden Seiten erfährt der Leser in Wort und Bild, wer im Betrieb für welchen Tätigkeitsbereich zuständig ist. Zum Beispiel fühlt sich Sabine Kaufmann-Winde „ganz in ihrem Element, wenn es um das Gestalten mit Stoffen geht“.

Aufmerksamkeit ist das Eine, Kundenpflege das Andere. Hier setzen die Geschwister auf kleine Gesten. So gibt es nach Abschluss eines Auftrags ein Präsent. „Wir möchten damit unsere Wertschätzung dem Kunden gegenüber ausdrücken“, setzt Sabine Kaufmann-Winde auf die „persönliche Note mit Überraschungseffekt“. Der Fundus an Werbegeschenken ist groß: Papiertaschentücher, Lippenpflegestift, Notizblock und Schlüsselanhänger bis zu Sektflaschen, T-Shirts, Kuscheldecken und Grillbesteck. Die Giveaways tragen den Firmenaufdruck und erinnern die Kundschaft beim Gebrauch immer wieder an „Ihren Raumausstatter Kaufmann“.

Und an sein Team, das neben den beiden Inhabern aus acht Mitarbeitern besteht. In einem 110 m² großen Verkaufsraum setzt das Unternehmen auf ein ausgewähltes Sortiment in Mittel- bis Hochpreislage in allen Geschmacksrichtungen. Den Schwerpunkt bilden Dekostoffe und Gardinen, mit denen rund 40 % des Jahresumsatzes in Höhe von 350.000 EUR bestritten werden. Lieferanten in diesem Segment sind beispielsweise Jab Anstoez, Sahco Hesslein, Ado, Drapilux, Apelt sowie Saum & Viebahn, wo auch Sonnenschutz und Möbelstoffe eingekauft werden. Sonnenschutz ist mit 30 % das zweitwichtigste Standbein der Kaufmanns; geordert wird auch bei MHZ und Teba, Dekotechnik stammt von Interstil. Auf Polsterarbeiten entfallen 12 %, Bodenbeläge tragen 18 % zum Umsatz bei. Lieferanten sind unter anderem Vorwerk und Object Carpet.

Neben dem Verkaufsraum gibt es im eigenen Haus auf weiteren 300 m² eine Polsterwerkstatt, ein Nähatelier sowie eine Wäscherei. „Der Reinigungsservice für Gardinen, Lamellen, Plissees und Flächenvorhänge ist ein Wachstumsmarkt und Selbstläufer“, sagt Elmar Kaufmann jun. „Wir waschen in den Sommerferien 70 bis 80 % der Gardinen in Karlsruher Schulen.“ Neukunden erhalten bei Gardinenbestellungen ein Serviceblatt, mit Hinweis zum Waschservice. Zudem kann der Raumausstatter mit einer Zertifizierung „Seniorenfreundlicher Service“ punkten. Neben der Gardinenreinigung waren barrierefreie Eingänge und Sitzgelegenheiten im Ladenlokal dabei wichtige Kriterien.




Elmar Kaufmann Raumausstattung GmbH


bettenfachhaendler
Vorbildliche Corporate Identity des Jahres 2013
Elmar Kaufmann Raumausstattung GmbH
Elmar Kaufmann Raumausstattung GmbH
Haid-und-Neu-Straße 25
76131 Karlsruhe
Email: info@kaufmann-der-raumausstatter.de
Telefon: 0721/66 12 11
Adresse auf Karte zeigen